> > > > Lian Li: PC-B10, PC-P50 und PC-P50R ab sofort lieferbar *Update*

Lian Li: PC-B10, PC-P50 und PC-P50R ab sofort lieferbar *Update*

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
lian_li HTML clipboard

Bereits vor einigen Monaten hat der taiwanesische Edelhersteller Lian Li die neuen PC-B10-, PC-P50- und PC-P50R-Gehäuse präsentiert. Speziell das Lian Li PC-P50R erfreut sich bei vielen Enthusiasten großer Beliebtheit, jedoch war das Gehäuse aus Fernost bislang nicht in Deutschland erhältlich. Wie Caseking, offizieller deutscher Lian-Li-Distributor, uns soeben mitteilte, ist das PC-P50R ab sofort verfügbar.

Das PC-P50R wartet mit einem roten Innenraum auf und wurde bereits auf der CeBIT 2009 in Hannover gezeigt. Neben einer werkzeuglosen Laufwerksmontage bietet das Gehäuse die Möglichkeit, sämtliche Steckkarten werkzeuglos zu fixieren. Zudem kommt das Gehäuse mit praktischen Schlauch- und Kabeldurchführungen sowie einem umfangreichen Kühlungskonzept daher. Neben dem obligatorischen 120-mm-Lüfter in der Front stehen dem Anwender zwei 140-mm-Lüfter im Deckel und ein 120-mm-Pendant im Heck zur Verfügung. Alle Lüfter sind mit Leuchtdioden ausgestattet. Das Exemplar in der Front verfügt über einen Staubfilter. Der Deckel und die Front sind abnehmbar. Im Inneren kann das Gehäuse bis zu neun 5,25-Zoll-Laufwerke beherbergen, wovon drei Schächte durch den Festplattenkäfig standardmäßig belegt sind. Das Netzteil wird im unteren Bereich des Gehäuses mit Hilfe einer speziellen Halterung fixiert, die gleichzeitig zur Entkopplung des Netzteils vom Gehäuse dient. Das I/O-Panel im Gehäusedeckel bietet neben zwei USB-2.0-Anschlüssen lediglich zwei Klinkenbuchsen. Auf einen eSATA- oder gar einen Firewire-Anschluss verzichtet der taiwanesische Hersteller. In der linken Seitenwand ist ein Fenster aus Plexiglas eingelassen, welches von einem Drachen umgeben wird.

Mit dem Lian Li PC-P50 bietet das taiwanesische Unternehmen eine kostengünstigere Alternative zum PC-P50R. Die grundlegenden Spezifikationen der Produkte sind gleich, jedoch unterscheiden sich die beiden Gehäuse durch den roten Innenraum, dem Fenster im Seitenteil und den verbauten Lüftern.

Das Lian Li PC-B10 ist seit rund vier Wochen in Deutschland erhältlich. Bei diesem Exemplar handelt sich es um einen Midi-Tower im Lian-Li-typischen Aluminiumkleid mit zahlreichen Features. Darunter ein modernes Be- und Entlüftungskonzept, Festplattenentkopplung und Einbauschächte für 2,5-Zoll-Geräte wie beispielsweise Solid-State-Laufwerke. Außerdem ist das Gehäuse mit 2-mm-Dämmmatten ausgestattet.

Sowohl das Lian Li PC-B10 als auch das Lian Li PC-P50R wechseln ab sofort für 199,90 Euro den Besitzer. Das Lian Li PC-P50 schlägt mit 129,90 Euro zur Buche. Wir haben als erste deutschsprachige Seite das Lian Li PC-P50R bereits getestet. Zum Review gelangt man über diesen Link.

Update: Weitere Bilder in der Gallerie verfügbar.

{gallery}newsbilder/apicker/lian-li-pc-b10-pc-p50-und-pc-p50r-ab-sofort-lieferbar{/gallery}

Weiterführende Links:

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar84157_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Berlin
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1406
Die V-Serie ist auch ein wenig aufwendiger gestaltet bzw. die X-Serie. Das 10B sieht fuer mich aus wie ein ganz "normaler" Tower ala PC7 & Co. mit Tuer.
#5
customavatars/avatar26841_1.gif
Registriert seit: 30.08.2005
Hamm
[printed]-Redakteur
Beiträge: 15531
Naja das Innenleben und die Verarbeitung unterscheidet sich schon extrem vom PC-7...
#6
customavatars/avatar84157_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Berlin
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1406
Wie auch immer. Sieht auf jeden Fall sehr schick aus. Das ist dann doch eher die Hauptsache ;)
#7
customavatars/avatar7228_1.gif
Registriert seit: 22.09.2003
Bern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5054
Zitat gotcha43;12500575
das b10 ist das schönste lian li...keine frage!



da halt ich mit dem PC-A7110b dagegen... leider nicht mehr lieferbar :shake::shake:
#8
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
und die haben mittlerweile den türmechanismus vonner v-serie übernommen, d.h., die türen rappeln schnell..
zumindest bei mir!
manchmal vibriert die linke gehäusewand und ich muss die dann bissle wegziehen oder drandrücken, bis wieder ruhe ist :(
#9
customavatars/avatar67605_1.gif
Registriert seit: 06.07.2007
Darmstadt
Flottillenadmiral
Beiträge: 4839
Das B10 gehört mir:drool:
Endlich kann das Basteln wieder losgehen.
#10
Registriert seit: 05.07.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 303
Zitat | mcp |;12501280
Das B10 gehört mir:drool:
Endlich kann das Basteln wieder losgehen.
Wenn du es mal für ein hunni tauscht sag bescheid :shot: :fresse:

Ich bekomme leider immer mehr den Eindruck das LianLi noch teurer wird als eh und je :-[
#11
Registriert seit: 03.10.2004
Münsterland
Bootsmann
Beiträge: 612
Harte entscheidung wird das... Ich plane ein neues Projekt, nachdem mein neues Rebel 9 qualitativ und platztechnisch ziemlich für die Tonne ist, bin ich jetzt richtig unentschlossen.

B10 und P50 haben beide was. Das P50 ist von der Preis-Leistung besser, das B10 ist hingegen optisch ein branchialer Schlag in die Magengrube. Leider ebenso preislich. :fresse:

Argh. ^^ Es wird sehr schwer. Beide sind für WaKü sicher ähnlich geeignet bzw. ungeeignet. Obwohl es beim P50 leichter sein dürfte, da man die Pumpe quasi hinsetzen kann, wo man will. Ansonsten wäre im B10 sicherlich in den 5.25" Schächten platz für ne feine kleine Laing aufm Shoggy.

Hachja, sagte ich bereits, dass es dieses mal richtig hart wird?
Mit Pulver innen sind beide garantiert sehr pornös. Hingegen die überballerte ATI Version will mir nicht so gefallen, auch wenn sie perfekt zu meiner "Dragon Plattform" passen würde. (HD4870, 790GX, X4 940 BE)

Edit: *edit3* Reviewlink ist eh schon unten im Artikel. Wie es aussieht ein extrem brauchbares Case, das P50.

Edit2: Es wird sehr hart...

Edit4: Naja, teuer ist definitionssache. Ich finde z.B. das P-50 hat sehr gute Features für ca. 130 Euro, die man sonst vergebens sucht.
Man braucht quasi für nichts mehr einen Schraubendreher, weil alles mit werkzeuglosen Funktionen ausgestattet ist, wie z.B. die Slotbleche und neuerdings auch NT und Laufwerke.
Das B10 ist dagegen schon recht teuer, da es im Grunde nicht viel mehr Features bietet und vom Innenraum etwas unflexibel ist. Dafür ist die Optik bombe und es ist laut Geizhals schallgedämmt. Dürfte also ein durchaus silent-taugliches Case werden. Statt dem original HDD-Käfig kann man da sicherlich auch zahlreiche anderen Lösungen anbringen, z.B. eine IBL Box oder Dämmboxen.
Das P50 ist wohl eher das "lautere" Case, da es eine stärkere Belüftung, aber keine Dämmung aufweist. Allerdings ist es quasi geschaffen für gedrosselte Lüfter, da es zahlreiche Einbaumöglichkeiten gibt. Und auch AMD-USer mit nach oben blasenden CPU Kühlern kommen auf ihre Kosten.
Das P50 ist imho also eher das Performance-Case. Silent kriegt man es 100% auch. Die Lüfter bei Lian-Li waren noch nie schlecht, selbst die in den Lancools nicht, wenn sie auf 5V arbeiten.

Ich habe jedoch zahlreiche Berichte gelesen, dass man die Dämmung schwer ab bekommt, wenn man z.B. ein Window vorbereitet.
#12
customavatars/avatar6035_1.gif
Registriert seit: 03.06.2003
Bochum
Oberbootsmann
Beiträge: 1002
Das P50 gefällt mir im Moment sehr gut ... das einzige was dazu in Konkurenz steht (meiner Meinung nach) ist das Obsidian 800D von Corsair.... leider noch nicht verfügbar.
#13
Registriert seit: 03.10.2004
Münsterland
Bootsmann
Beiträge: 612
Was haltet ihr von diesem Case? ( Lian Li PC-A71F )

Das Teil scheint ein großes B10 mit einem etwas einfacheren HDD-Schacht zu sein.

Geizhals sagt dazu nichts, wobei es noch recht neu ist. Weiss jemand, ob und wann die Kiste in Deutschland zu haben ist?

So für 220 Euro würd ich es mir gerne gefallen lassen, bietet es die perfekte Möglichkeit, eine WaKü zu installieren (laut Abmessungen locker ein Quad im Deckel ; mit selbstgemachter Midplate kann man sogar die Pumpe / HDDs super platzieren).

*haben will* Ich habe aber irgendwie das Gefühl, dass es hier nicht kommen wird. Grund: Fast alle "New" Lian Li Cases sind in DE zu haben, nur von dem hier hört man rein garnix. Und naja, teilweise haben ähnlich ausgestattete Cases eine Geizhals Listung von 290 Euro dabei.

Andererseits: das PC-A70 war/ist auch ein großes Case mit diversen Features und kostete eine Zeitlang "nur" 160 Euro. Und das PC-A71F gehört auch zur A7x Linie - was möglicherweise für einen Preis unter 250 Euro spricht.

Dennoch: PC-B71B wechselt auch für lockere 290 Ocken den Besitzer - obwohl es laut Lian Li Seite nix mehr an Features als günstigere Cases haben. Aber ich denke, dass die in ihrer Produktlinie schon die Preisgestaltung jeweils anders haben, also die B7x reihe teurer als die A7x. Ich meine, ein B10 kostet ja auch 200 Ocken, obwohls kleiner ist als ein A70, das 170 Euronen gekostet hat.

Ach mich verwirrt das gerade, will einfach das Case gelistet sehen. :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!