> > > > Seagate kündigt neue Nytro und 60 TB große SSD an

Seagate kündigt neue Nytro und 60 TB große SSD an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

seagateFestplatten- und SSD-Hersteller Seagate Technology hat heute auf der Flash-Memory-Summit-Konferenz eine Solid-State-Disk mit einer Kapazität von 60 GB angekündigt. Angebunden wird die neue SSD über Serial Attached SCSI (SAS). Die 60-TB-SAS-SSD kommt mit einem einzigen Controller aus. Weitere technische Spezifikationen teilte Seagate nicht mit, die SSD soll im Laufe des nächsten Jahres erscheinen.

Die Firma wird auf der Konferenz auch die 8TB Nytro XP7200 NVMe SSD zeigen, ebenfalls für die Anwendung in Rechenzentren. Die SSD kommt mit einem PCIe-Interface und vier Controllern. Auch hier fehlen Spezifikationen, ebenso wie ein Preis. Seagate teilte lediglich mit, dass die 8TB Nytro XP7200 NVMe SSD im vierten Quartal erhältlich sein wird.

Zuletzt hatte Seagate die 2 TB große Nytro XM1440 M.2 NVMe SSD für den Einsatz in Rechenzentren angekündigt, die 30.000 IOPs pro Watt/Sekunde leisten und einen Verbrauch von 7 W haben sollte.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
Zitat
Festplatten- und SSD-Hersteller Seagate Technology hat heute auf der Flash-Memory-Summit-Konferenz eine Solid-State-Disk mit einer Kapazität von 60 [COLOR=#FF0000]GB [/COLOR]angekündigt.


Nah dran ;)

btt
Grosse SSDs zu fertigen ist doch kein Problem - diese zu bezahlen schon eher.
#8
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3311
60 GB wow
#9
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Mönchengladbach
Flottillenadmiral
Beiträge: 4735
@ Snake7 Ist dir das Peinlich?
#10
customavatars/avatar173078_1.gif
Registriert seit: 16.04.2012

Obergefreiter
Beiträge: 127
60 TB große SSD sollte von mehr als nur einen kommen so fallen für SSDs allegemein die Preis der Massiven SSDs,kosten geringer und wir würde gewinnen :D
#11
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Oberbootsmann
Beiträge: 973
Artikel bitte korrigieren, Überschrift und Text widersprechen sich hinsichtlich der Kapazität - 60 TB vs. 60 GB
#12
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3311
Zitat Woozy;24820638
@ Snake7 Ist dir das Peinlich?


Du meinst deine sinnlose und überflüssige Antwort?
Dann ja.
#13
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 12078
Zitat Robo;24820357
Grosse SSDs zu fertigen ist doch kein Problem - diese zu bezahlen schon eher.
Kein Problem stimmt nicht ganz, die aktuellen Controller können weder so viele NANDs Dies ansprechen, da hilft sich Seagate mit MUX, also Umschaltern, noch so viel DRAM als Cache für die entsprechend umfangreichen Verwaltungsdaten. Dafür sind 0,5 bzw. bei schnellen SSDs 1GB DRAM pro TB Kapazität nötig, je nachdem wie die Verwaltungsdaten abgelegt sind. Bei weniger geht es auf die Performance. Daher ist es eher ein Machbarkeitsstudie als ein Prototyp eines ernsthaften Produktes. Seagate will eben auch zeigen, dass man den SSD Bereich nicht komplett verschlafen hat und solche Extreme bringen vor allem viel Aufmerksamkeit.

Die Nytro XP7200 ist auch gar nichts besonderes, , denn HP hat mit dem Z Turbo Drive Quad Pro schon länger so eine SSD im Angebot, mit 4 Modulen wird die mit 9GB/s angegeben, wobei da noch die SM951 verwendet werden und mit der SM961 noch mehr drin sein müsste.

Zitat BenchisMann;24820671
60 TB große SSD sollte von mehr als nur einen kommen so fallen für SSDs allegemein die Preis der Massiven SSDs,kosten geringer und wir würde gewinnen :D
Nein, die Preise werden bei SSDs eben anderes als bei HDDs nicht geringer wenn so große SSDs erscheinen, eher im Gegenteil. Bei HDDs werden Modelle mit größeren Kapazitäten vor allem deswegen möglich, weil man es geschafft hat die Datendichte zu steigern (von den mit Helium gefüllten die nur erlauben mehr Platter zu verbauen mal abgesehen) und damit kann man dann irgendwann auch bei kleineren Modellen mit weniger Platter auskommen und daher dort Kosten sparen. Bei SSDs gibt es diesen Effekt aber nicht, im Gegenteil, würde so eine SSD in Serie gehen und massenhaft verkauft werden, stiege deswegen die Nachfrage nach NANDs und bei steigender Nachfrage steigen auch die Preise
#14
customavatars/avatar102895_1.gif
Registriert seit: 21.11.2008
Bingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 3053
Und Toshiba kündigt 100TB SSD an

http://www.golem.de/news/3d-flash-toshiba-plant-die-100-tbyte-ssd-mit-4-bit-speicherzellen-1608-122604.html
#15
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 12078
Wobei Toshiba dafür wohl besondere NANDs nimmt, QLC (also 4 bpc) mit wohl nur 150 P/E Zyklen, die sind für normale SSDs wohl eher weniger geeignet. Solche SSDs sind eben für sehr große Storages im Penta- bis Exabyte Bereich, also für die großen Jungs wie Google und Co.
#16
customavatars/avatar93849_1.gif
Registriert seit: 26.06.2008
Bremen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1689
da gibs ein fehler
Zitat
Kapazität von 60 GB angekündigt
:xmas:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]