> > > > SanDisk Extreme 900: Schnelle externe SSD mit USB 3.1 Typ-C

SanDisk Extreme 900: Schnelle externe SSD mit USB 3.1 Typ-C

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

SanDisk LogoSanDisk nutzt die eigentlich erst morgen startende Computex 2015 dazu, um zwei neue externe SSD-Serien vorzustellen. Das Topmodell hört dabei auf die Bezeichnung Extreme 900 und ist mit einer USB-3.1-Schnittstelle vom Typ C ausgestattet. Somit können beispielsweiße Käufer des neuen MacBook mit 12-Zoll-Display das Laufwerk ohne Adapter an ihr Gerät anschließen. Insgesamt bietet die SSD eine Kapazität von 1,92 TB und kann über die USB-Schnittstelle bis zu 850 MB/s lesend und schreibend übertragen. Es stehen jedoch auch kleinere Varianten zur Auswahl. Angeboten werden auch ein 480-GB-Modell sowie eine 960-GB-Version.

Neben dem Topmodell bietet SanDisk mit der Extreme 500 noch eine weitere externe SSD an. Diese fällt in ihren Abmessungen allerdings deutlich kompakter aus. Hier stehen neben 120 GB auch Modelle mit 240 und 480 GB zur Auswahl. Als Schnittstelle wird ein herkömmlicher USB-3.0-Port verbaut. Dieser ermöglicht bis zu 415 MB/s beim Lesen und bis zu 340 MB/s beim Schreiben. Informationen zum Controller oder NAND hat der Hersteller nicht bekanntgegeben.

SanDisk Extreme 500 and 900 970 80

Für die Extreme 900 mit 1,92 TB verlangt SanDisk rund 1.000 US-Dollar. Die kleineren Modelle mit 480 und 960 GB sollen hingegen 400 respektive 600 US-Dollar kosten. Der kleine Bruder Extreme 500 soll ab 100 US-Dollar in die Läden kommen; die 240-GB-Variante für 150 US-Dollar und das 480-GB-Modell für 480 US-Dollar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar57237_1.gif
Registriert seit: 02.02.2007
Aschaffenburg
Hauptgefreiter
Beiträge: 214
wird denn überhaupt der trim befehl über usb weiter gereicht?
#2
Registriert seit: 10.03.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 839
der moment wo usb schneller ist als sata
#3
Registriert seit: 18.10.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 210
Zitat Chasaai;23539627
der moment wo usb schneller ist als sata

Jein.Sata-Express ist ja auch Sata und kann bis 4 GByte/s übertragen.Aber irgendwie gibt es da kaum Peripheriegeräte für.Ich glaub auch nicht,das sich das etabliert.
#4
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21805
SATA Express nutzt PCIe-Express für die erhöhte Bandbreite. Und da es momentan nur SATA Express mit 2 PCIe 2.0 Lanes gibt, kommst du über 1GB/s nicht hinaus. Erst PCIe 3.0 bringt hier eine Steigerung, bietet bis dato aber keine Southbridge von Intel.
#5
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 12014
Zitat Serialkiller;23539300
wird denn überhaupt der trim befehl über usb weiter gereicht?
Bei Windows bisher nicht.

Zitat WoIstDerAmiga;23540664
Jein.Sata-Express ist ja auch Sata und kann bis 4 GByte/s übertragen.
Nein. 4GB/s gehen selbst theoretisch erst, wenn PCIe 4.0 Realtität wird und man es dafür verwendet, wobei die SATA Express Norm bisher nur PCIe 2.0 und 3.0 abdeckt, denn PCIe 4.0 ist ja noch nicht final. 4GB/s brutto (netto so 3 bis 3,2GB/s) gehen derzeit also nur mit 4 PCIe 3.0 Lanes, nur ist das dann kein SATA Express (das sieht maximal 2 PCIe Lanes vor!) sondern SFF-8639!

pajaa, 1GB/s aber nur theortisch bzw. brutto, netto (also als reale Datentransferrate) so 20 bis 25% weniger!
#6
Registriert seit: 18.10.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 210
Jap jap,da bin ich den technischen Daten etwas in die Zukunft gerutscht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]