> > > > IFA 2013: Plextor zeigt Prototypen kommender SSDs

IFA 2013: Plextor zeigt Prototypen kommender SSDs

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

plextorlogoMit der M6 zeigte Plextor auf der internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin einen möglichen Nachfolger der Plextor M5-Serie. Die geplanten Solid-State-Drives sollen vor allem für den Home- und Office-PC-Markt konzipiert worden sein und voraussichtlich in zwei verschiedenen Serientypen auf den Markt kommen. Während die Pro-Version das High-End-Segment ansprechen soll, soll die S-Version den Anforderungen von durchschnittlichen Computer-Anwendern genüge tragen. Beide Serien sollen allerdings im 2,5-Zoll-Format auf den Markt kommen und mit einer Bauhöhe von gerade einmal fünf Millimetern aufwarten – der Vorgänger war hier mit sieben Millimetern noch etwas höher.

Technische Details wollte Plextor allerdings nicht verraten. Nur so viel: Die neue M6-Serie soll mit einem Marvell-88SS9187-Controller sowie Thoshiba-MLC-Speicherchips der 19-nm-Klasse bestückt sein. Die vollständigen Spezifikationen stünden laut Hersteller noch nicht fest. Auch den geplanten Verkaufsstart will man erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Außerdem kündigte Plextor im Zuge der neuen Ultrabook-Spezifikationen von Intel eine neue SSD-Reihe im M.2-Formfaktor an. Die kleinen Steckkarten mit einer Länge von 60 bis 80 mm sollen ebenfalls auf den Marvel-88S9183-Controller setzen und mit Toshiba-Chips ausgestattet sein. Je nach Modell sollen sie es auf sequentielle Lese- und Schreibraten von bis zu 740 bzw. 640 MB pro Sekunde bringen, wobei die Modelle mit geringerer Kapazität gewohnt etwas langsamer agieren.

Geplant sind drei Modelle mit wahlweise 128, 256 und 512 GB. Für die neuen M.2-SSDs hat Plextor bislang noch keinen Namen gefunden. Auf den Markt kommen sollen die neuen SSDs aber im vierten Quartal.

Kapazität 128 GB 256 GB 512 GB
Seq. Read 740 MB/Sek. 740 MB/Sek. 740 MB/Sek.
Seq. Write 330 MB/Sek.  575 MB/Sek. 640 MB/Sek.
Random Read > 95.000 IOPS > 105.000 IOPS > 105.000 IOPS
Random Write > 75.000 IOPS > 75.000 IOPS > 75.000 IOPS

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3469
Es wird Zeit für Sata 12Gbs
#2
customavatars/avatar184385_1.gif
Registriert seit: 11.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 177
Zitat Stegan;21106019
Beide Serien sollen allerdings im 2,5-Zoll-Format auf den Markt kommen und mit einer Bauhöhe von gerade einmal fünf Millimetern aufwarten.


Seid ihr da sicher? Toms Hardware berichtete, dass nur die M6 Pro flacher wird und die M6S bei 7mm bleibt [Quelle].

"Auf der IFA hat Plextor zwar keinen Stand, lud Journalisten aber zum Tech-Talk über neue Produkte. Neue Modelle erscheinen im November: die M6S und die M6 Pro. Letztere bietet höhere Maximalperformance und eine reduzierte Bauhöhe von nur 5 mm. Damit passen die Modelle auch in schmalste Ultrabooks - Marktführer Samsung und andere haben das noch nicht.
M6S und M6 Pro unterscheiden sich in der Bauhöhe (M6S mit 7 mm) und der Leistungscharakteristik; wir erwarten jedoch in der Praxis geringe Unterschiede.
"
#3
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14504
Zitat KaHaKa;21106478
Seid ihr da sicher? Toms Hardware berichtete, dass nur die M6 Pro flacher wird und die M6S bei 7mm bleibt [Quelle].

Ja, es sind definitiv fünf Millimeter. Auf den Bildern sieht man ja auch einen Unterschied! :-)
#4
customavatars/avatar184385_1.gif
Registriert seit: 11.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 177
Ähm, ja, auf den Bildern sieht man eine unbeschriftete SSD, die dünner ist als eine andere auf der Plextor steht. Hat mich noch nicht überzeugt ^^ aber wenn du sagst, dass beide dünner werden, dann freut mich das natürlich ;D
#5
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 12514
Zitat DerGoldeneMesia;21106307
Es wird Zeit für Sata 12Gbs
Es wird kein SATA 12Gb/s geben! SATA Express mit bis zu 16 GBit/s, ist als Nachfolger für SATA 6Gb/s schon von SATA-IO in der SATA-3.2 Spezifikationen veröffentlicht worden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]