> > > > Intel SSD-530-Reihe ab sofort erhältlich

Intel SSD-530-Reihe ab sofort erhältlich

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Intel löst seine bestehenden SSD-Reihen 520 und 525 ab. Heute gab der Chipriese die Verfügbarkeit seiner neuen SSD-530-Reihe bekannt, die schon seit einigen Monaten ihr Unwesen in einschlägigen Gerüchteküchen trieb. Die neuen Modelle soll es dabei in sechs verschiedenen Kapazitätsklassen geben. Zur Auswahl stehen 80, 120, 180, 240, 360 und 480 GB, wobei OEMs nur eine Auswahl zur Verfügung gestellt wird und nicht alle sechs Varianten. Neben den herkömmlichen 2,5-Zoll-Laufwerken, wird Intel entsprechende Ableger mit mSATA-Anschluss speziell für Mini-ITX-Rechner anbieten. Teilweise setzt man auch auf das neue NGFF-Format, einem dünneren und schmaleren Format, als der bei mSATA-SSDs üblich.

Ansonsten setzen die neuen Solid-State-Drives von Intel auf einen SandForce SF-2281-Controller und NAND-MLC-Chips, die im 20-Nanometer-Verfahren vom Band laufen. Damit sollen sie Leistungswerte von bis zu 540 MB pro Sekunde beim sequentiellen Lesen bzw. bis zu 490 MB pro Sekunde beim sequentiellen Schreiben erreichen. Bei zufälligen 4K-Lese und –Schreibzugriffen sollen sie hingegen eine Geschwindigkeit von 80.000 bzw. 41.000 IOPS erreichen.

In unserem Preisvergleich haben sich bereits die ersten Modelle eingefunden. Dort werden aktuell zwischen 105 und 355 Euro veranschlagt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar10846_1.gif
Registriert seit: 13.05.2004
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1998
Ähm, warum wieder nur bis 480GB?
#2
customavatars/avatar137203_1.gif
Registriert seit: 13.07.2010
Ulm
Korvettenkapitän
Beiträge: 2283
Denke mal weil es einfach den meisten leuten reicht bis 480 GB :) die meisten kaufen sich eh eine 120gb oder evtl noch ne 240!

Bin mal auf die Ergebnisse gespannt :)
#3
customavatars/avatar193800_1.gif
Registriert seit: 22.06.2013
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 368
Ein Scherz?
INTEL SSD 530 SERIES 360GB für 350 €???

Für 385 € gibts ne Samsung SSD 840 Pro Series 512GB.
#4
customavatars/avatar10846_1.gif
Registriert seit: 13.05.2004
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1998
Zitat HolGORE;20932399
Denke mal weil es einfach den meisten leuten reicht bis 480 GB :) die meisten kaufen sich eh eine 120gb oder evtl noch ne 240!
Das mag sein. Als Kunde hätte ich aber ganz gerne die Wahlmöglichkeit. Für mich sind die neuen 1000GB-SSDs von Samsung da interessanter.
#5
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 12068
Zitat ElGrande-CG;20931954
Ähm, warum wieder nur bis 480GB?
Weil Intel sich offenbar nicht traut bei den Sandforce auf RAISE zu verzichten.

Zitat Mawa62;20932933
INTEL SSD 530 SERIES 360GB für 350 €???

Für 385 € gibts ne Samsung SSD 840 Pro Series 512GB.
Erstens sind das noch die Preise für die Leute unbedingt als erste die neue HW haben, wenn die Verfügbarkeit erst mal in der Breite gegeben ist, fallen die Preise ja eigentlich immer noch mal deutlich. Dann erwartet Intel eben einfach andere Margen und bietet seine SSDs eben nicht zu Kampfpreisen an und dürfte bei den Mengen auch Probleme bekommen, wenn sie das versuchen sollten. Der Fokus liegt bei Intel ja auch klar auf den Enterprise SSDs und nicht auf dem Consumermarkt.

Bei den erste beiden Generationen war Intel noch die beste Wahl für Heimanwender, aber nachdem die Postville nur duch die recht schwache und etwas anfällige (8MB Bug) 320er ersetzt wurde, während andere Hersteller schon deutlich schnellere SATA 6Gb/s SSD im Programm hatten, ist Intel für Heimanwender keine Empfehlung mehr wert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]