> > > > Intel SSD 530 als NGFF-Laufwerk abgelichtet

Intel SSD 530 als NGFF-Laufwerk abgelichtet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Intel wird mir der 530-Series eine neue SSD-Baureihe einführen und dabei eine Neuheit auf den Markt bringen. Die Laufwerke werden für das zweite Quartal 2013 erwartet und sollen wie auch schon die Vorgänger auf einen Flash-Speicher aus der 20-nm-Produktion setzen. Die eigentlich Neuerung ist aber der verwendete Formfaktor. Die SSDs werden weiterhin auf einen LSI SandForce SF2281-Controller setzen und auch als 2,5-Zoll-Versionen im Handel stehen, aber zusätzlich wird der Kunde auch auf den neuen Formfaktor NGFF zurückgreifen können. Dieser bietet im Gegensatz zu mSATA noch geringer Ausmaße, denn diese liegen nicht mehr bei 51 x 30 Millimetern, sondern im NGFF-Format liegt die Größe bei nur noch 42 x 22 Millimetern. Zum Übertragen der Daten wird PCI-Express mit x2 oder x4 zum Einsatz kommen, wobei diese Schnittstelle mit dem SATA-Standard kompatibel sein soll. Die Daten werden über die Schnittstelle mit bis 4 GB/s übertragen und die Platine der SSD wird auf beiden Seiten bestückt sein. Zum Vergleich: Der aktuelle SATA-Anschluss mit 6 Gb/s bietet lediglich eine Geschwindigkeit von 600 MB/s und somit wäre durch NGFF eine deutliche Steigerung möglich.

Noch ist nicht bekannt, zu welchem Preis Intel seine 530-Series in den Handel bringen wird, aber die 2,5-Zoll-Modelle mit 80 beziehungsweise 180 GB Speicherkapazität sollten sich an den aktuellen Priesen orientieren.

intel 530 ngff

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Sehr nice, mir gefallen die recht gut. wenn sie dann noch einen fairen Preis haben werde ich dort auch zuschlagen.
#2
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
Es sollten endlich standardmäßig auf jedem Mainboard Speicherbänke für SSDs vorhanden sein wie für DIMMs, aber ich bin mir sicher sowas kommt noch.
#3
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Zitat almycomp;19980200
Es sollten endlich standardmäßig auf jedem Mainboard Speicherbänke für SSDs vorhanden sein wie für DIMMs, aber ich bin mir sicher sowas kommt noch.

Das wäre auch ziemlich genial, Ich bin mal gespannt wie sich die SSD Zukunft entwickeln wird. Wenn die Technik noch etwas günstiger wird und sich die verkäufe somit steigern werden auch weitere Neuerungen kommen. Aber eine feste schnelle schnittstelle auf dem Mainboard wäre schon die beste Lösung. SATA ist auf längerer Sicht viel zu langsamm und die PCI Steckplätz vollballern will sich auch nicht jeder.
#4
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 11876
Der Teufel ist ein Einhörnchen.
In zwei Jahren gibt es dann nur noch "Bretter" - da ist neben der CPU auch die SSD fest druff, wie auch der RAM natürlich.

Mir wäre lieber die geben Vollgas Richtung günstige große SSDs.. 10TB SSD z.B. - von mir aus gerne im 3.5 Format. :D
#5
customavatars/avatar167864_1.gif
Registriert seit: 09.01.2012
Bayern - Ingolstadt
Kapitänleutnant
Beiträge: 1654
Das wird nie geschehen. Wenn nicht aus technischer Sicht dann immerhin aus Gründen des Profites werden SSDS immer deutlich teurer je GByte sein als HDDs.
#6
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 11876
Abwarten... Samsung hat keine HDDs mehr - denen wird das egal sein. Eine 2 TByte für 400 wäre ja schon nett..
#7
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Ich denke mal die Dinger werden scheiße teuer sein, was SSDs angeht ist Intel ne Apotheke!
#8
customavatars/avatar34175_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Freising
Vizeadmiral
Beiträge: 6462
Zitat Dozer3000;19980637
Der Teufel ist ein Einhörnchen.
In zwei Jahren gibt es dann nur noch "Bretter" - da ist neben der CPU auch die SSD fest druff, wie auch der RAM natürlich.

Mir wäre lieber die geben Vollgas Richtung günstige große SSDs.. 10TB SSD z.B. - von mir aus gerne im 3.5 Format. :D


gibts doch, nennt sich dann msata ...
#9
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10405
Wobei die Frage ist ob die Mehrleistung wirklich spürbar was bringt.
In 90% der Notebooks würde auch eine langsame SSD immernoch den Leistungsschub vermitteln.

In meinem neuen Thinkpad erreiche ich mit ner Crucial m4 Leseraten bis knapp 500MB/s und nen Score von 700 Punkten. Wüsste nicht, was so ein Laufwerk da noch verbessern sollte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]