> > > > Verbatim bringt Blu-ray-Rohlinge mit 100 GB

Verbatim bringt Blu-ray-Rohlinge mit 100 GB

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

verbatim neuDer Speicherspezialist Verbatim hat die Verfügbarkeit eines neuen Blu-ray-Rohlings bekannt gegeben. Dieser wird auf das noch recht seltene BDXL-Format setzen und kann somit die satte Kapazität von 100 GB bieten. Um dies zu realisieren, wurden drei Schichten mit einer hohen Datendichte auf den Rohling aufgebracht. Zum Vergleich: Eine herkömmliche Blu-ray mit 25 GB Kapazität besteht nur aus einer Schicht beziehungsweise die 50-GB-Blu-ray setzt auf zwei Schichten. Durch die Erhöhung der Schichten sowie der Datendichte ist es Verbatim gelungen, dass die 100 GB Daten problemlos auf einem Rohling platz finden.

Die ersten Blu-ray-Rohlinge von Verbatim mit 100 GB sollen noch im Oktober in den Handel kommen und dabei mit einer 4-fachen Schreibgeschwindigkeit bearbeitet werden können. Bei der Einführung sind solche Rohlinge immer recht teuer und deshalb liegt die unverbindliche Preisempfehlung bei 45 Euro. Der Preis wird aber mit Sicherheit in den kommenden Monaten noch fallen.

Verbatim-100-GB-Blu-Ray einzeln-500

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 05.12.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1471
BD Schreibgeschwindigkeit != CD Schreibgeschwindigkeit!

Die Frage ist nur, welche Brenner das können...
#5
customavatars/avatar102895_1.gif
Registriert seit: 21.11.2008
Bingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 3053
4x Blueray = 18 MB/s
4x CD-Rom = 0,5 MB/s

d.h. etwa 90 Min pro Rohling. Das ist noch okay für 100GB
#6
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Oberbootsmann
Beiträge: 891
War auch mein erster Gedanke als ich das las. Wenn man bedenkt, das es schneller ist als ein 100mbit netzwerk ist das schon voll in Ordnung.
#7
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5779
Schon faszinierend. Normalerweise wird ja die 2. Schicht durch die "Lücken" der Ersten beschrieben. Die machen also die Lücken kleiner UND noch ne 3. Schicht da drauf... Geil :D

//EDIT:
Für Datensicherungen ists doch perfekt. Nur noch etwas teuer...
5x45€ wärens bei mir für die Sicherung meiner 500gb Notebookplatte.
Dafür muss ich aber auch nurnoch Angst vor nem Hausbrand haben und nicht vor Blitzeinschlägen :)
#8
customavatars/avatar94270_1.gif
Registriert seit: 03.07.2008
Schweiz
Obergefreiter
Beiträge: 121
Zitat nVIDIA SLi;19539781
Eine einzelne Blue-Gay soll 45€ kosten?


Tja, 1987 bezahlte ich für eine 3.5'' Disk mit 1.44 MByte CHF 10.-- !!
dann ist ja heute 2012 für CHF 10.-- rund 13'000 mal Mehr Speicherplatz
auf der Disk, gerade mal eine Sensation.:banana:
#9
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Ist schon ganz geil, aber Datensicherungssysteme wie Bandlaufwerke werden durch solche Methoden wohl noch lange nicht ersetzt... und für den Hausgebrauch noch ein wenig teuer.

Gut aber das die Innovation auch in die Richtung weiter geht :)
#10
customavatars/avatar83274_1.gif
Registriert seit: 23.01.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1046
Zitat Sushimaster;19540128
BD Schreibgeschwindigkeit != CD Schreibgeschwindigkeit!

Die Frage ist nur, welche Brenner das können...


Aktuelle Pioneer Brenner unter 80eu können selbst BDQL mit 128GB wenn es denn Rohlinge geben würde. Also am Brenner liegt es nicht unbedingt derzeit, eher an den Preisen der Rohlinge und der Verfügbarkeit.
#11
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1608
@TZK: für 5x45€ kannst du deine 500Gb drei mal auf 2,5" USB 3.0 Platten sichern, an unterschiedlichen Orten platzieren um die Angst vor dem Brand vorzubeugen und so oft beschreiben wie du willst...fände ich jetzt praktischer ;)
#12
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45433
Für 20 € ok...aber so....da legen viele nen 10er drauf und holen sich ne OCZ 120er SSD :)
#13
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
OCZ? Ich dachte hier gehts um Datensicherheit. Da kann man die Daten auch einfach direkt löschen... :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]