> > > > MSI steigt anscheinend in SSD-Bereich ein

MSI steigt anscheinend in SSD-Bereich ein

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

msiDas Unternehmen MSI ist vor allem für seine Mainboards und Grafikkarten bekannt, doch anscheinend möchte der Hersteller seine Position im PC-Bereich weiter ausbauen. Wie die Kollegen von techpowerup.com nämlich melden, soll MSI den Einstieg in den SSD-Markt planen. Trotz fallender Preise scheint der Gewinn mit SSDs immer noch ausreichend zu sein, um zum jetzigen Zeitpunkt noch in den Markt einzusteigen. Bisher sind nur wenige Informationen zu den technischen Details der kommenden SSDs von MSI bekannt. Es steht wohl lediglich fest, dass die Laufwerke auf einen LSI-SandForce-Controller aus der SF-2000-Serie setzen werden und somit dürften die Transferraten etwa bei 500 MB/s liegen und als Schnittstelle sollte ein SATA-Anschluss mit 6 Gb/s zum Einsatz kommen. Unbekannt ist bisher aber noch der verwendete NAND-Speicher beziehungsweise welchen Hersteller MSI für die eigenen Laufwerke beauftragen wird.

Die Laufwerke sollen laut aktuellen Informationen bald in den Handel kommen und in den nächsten Wochen wird MSI mit Sicherheit noch eine entsprechende offizielle Ankündigung veröffentlichten.

sandforce msi

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45414
...mal sehen, wie die Preisgestaltung bei MSI ausfällt.
#2
customavatars/avatar26_1.gif
Registriert seit: 10.05.2001
Forumdeluxx
Admiral
Beiträge: 12194
Noch ein Sandforce-Klon braucht doch nun wirklich niemand.
#3
customavatars/avatar15725_1.gif
Registriert seit: 28.11.2004

Admiral
Beiträge: 13000
ich schon, damit die preise fallen
#4
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21805
Zitat bawder;19156952
ich schon, damit die preise fallen


Der Preis von SSDs hängt in erster Linie an den Flashkosten und da dürfte ein weiterer Mitbewerber, der sich Kontingente sichert, vermutlich eher das Gegenteil bewirken, so gerne ich auch davon ausgehen will, daß die Preise weiterhin so sinken.
#5
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1611
Mehr Nachfrage -> mehr Produktion bis hin zur Überproduktion (siehe RAM) -> Preisverfall.

Zumindest wenn die Hersteller genauso "dumm" sind wie bei RAM-Chips (wovon ich ausgehe)
#6
Registriert seit: 25.02.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 426
samsung soll doch die produktion von flash bausteinen schon gebremst haben
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]