> > > > Crucial will BSOD-Problem der M4 per Firmware-Update beheben

Crucial will BSOD-Problem der M4 per Firmware-Update beheben

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

crucialCrucials M4 ist momentan einer der beliebtesten SSDs, die auch in unserem Forum immer wieder empfohlen wird. Für die M4 spricht u.a. ihre Zuverlässigkeit. Doch vor einigen Tagen musste Crucial einräumen, dass gehäuft Probleme mit der M4 auftreten.

Nach etwa 5000 Stunden Nutzungsdauer sorgen betroffene SSDs für einen Neustart, um dann in Folge im Stundenrhythmus mit einem Bluescreen einzufrieren. Dabei sollen zumindest die gespeicherten Daten nicht gefährdet sein. Crucial hat im eigenen Forum zugesichert, dass man bereits die Ursache für das Problem erkannt hat. Mit einem Firmware-Update soll es sich beheben lassen.

crucial bsod1

Die neue Firmware ist laut dem Unternehmen für die Woche ab dem 16. Januar zu erwarten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 11.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 389
Hm, hoffentlich ist meine noch nicht so weit..
#2
customavatars/avatar11771_1.gif
Registriert seit: 09.07.2004
Saarland
Admiral
Beiträge: 21155
Wie viele Betriebsstunden hast du denn? ;)
#3
Registriert seit: 10.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1107
bis dahin schaff ich die 5000h wohl nicht mehr :(
#4
Registriert seit: 04.11.2010
Karlsruhe
Obergefreiter
Beiträge: 75
Zitat Urban51;18193664
bis dahin schaff ich die 5000h wohl nicht mehr :(


Musst ja nicht updaten... :popcorn:
#5
customavatars/avatar6365_1.gif
Registriert seit: 02.07.2003
Benztown
IT-Kernel
Beiträge: 1215
"A process or thread crucial to system operation..."
muha ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]