> > > > Problemlösung für Intels SSD 320-Series in Sicht

Problemlösung für Intels SSD 320-Series in Sicht

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Erst vor wenigen Tagen hatten wir über mögliche Probleme der SSDs der 320-Series berichtet. Wie Intel nun meldet, konnte der Fehler des Datenverlustes bei plötzlicher Unterbrechung der Stromzufuhr nachgestellt werden und man konnte sich damit auf Fehlersuche begeben. So hat sich inzwischen herausgestellt, dass es sich dabei wohl nicht um einen Hardware-Fehler handelt, sondern das Problem durch ein Firmware-Update behoben werden kann. Nach eigenen Angaben ist Intel bereits dabei eine entsprechende neue Firmware zu validieren und auch demnächst zu veröffentlichen – einen genauen Termin hat das Unternehmen aber noch nicht genannt.

Bis zur Verfügbarkeit des Updates sollte jeder Nutzer weiterhin seine Daten sichern und die SSD nicht ohne Herunterfahren des Computers von der Stromversorgung trennen. Der Fehler betrifft laut Intel nur einen geringen Prozentsatz der Kunden und deshalb wird die SSD-Serie auch vorerst nicht aus dem Handel zurückgezogen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (85)

#76
Registriert seit: 28.11.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 294
ich dachte ich lese nicht richtig....

naja war dann wohl kein kunststück. hoffen wir nur das es bald von offizieller seite eine stellungnahme gibt.
#77
Registriert seit: 12.04.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1175
Na dann hoffe ich mal ganz stark dass mich der Fehler nicht heimsucht, da meine 320 vom Fachhändler in einem iMac verbaut wurde.
Allerdings hatte ich den gleichen Fehler schonmal bei einer Postille G2

Edit: Mal ne andere Frage: Wenn der Fehler auftritt, muss die SSD dann ausgetauscht werden oder kann man
man sie mit "Bordmitteln" (ohne Ausbau) wiederbeleben?
#78
customavatars/avatar107840_1.gif
Registriert seit: 02.02.2009
Fiwa
Stabsgefreiter
Beiträge: 281
Schlimm ist ja laut der Quelle,das nach dem Update das Problem öfter auftritt.Bloß gut ich hab Fr noch geflasht :fresse:
#79
Registriert seit: 12.04.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1175
Zu spät, das Update ist seit 10 Minuten drauf xD
#80
customavatars/avatar107840_1.gif
Registriert seit: 02.02.2009
Fiwa
Stabsgefreiter
Beiträge: 281
@Lazarus 4,nein ist nicht wiederbelebbar.Dann kommt man um eine RMA wohl nicht drumrum.
#81
Registriert seit: 28.11.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 294
die ssd lässt sich wohl mittels "HDDErase 3.3" wieder zum leben erwecken.
was mir sorgen macht, ist das man wohl einen Kondensator als mögliche Ursache ausgemacht hat...
#82
customavatars/avatar35608_1.gif
Registriert seit: 20.02.2006
Ruhrgebiet
Kapitän zur See
Beiträge: 3556
Zitat Lazarus4_;17402216
Edit: Mal ne andere Frage: Wenn der Fehler auftritt, muss die SSD dann ausgetauscht werden oder kann man
man sie mit "Bordmitteln" (ohne Ausbau) wiederbeleben?


Zitat
If you experience this error with your Intel SSD, please contact your Intel representative or Intel customer support (via web: Laptop, Desktop, Server and Embedded Processor Technology - Intel or phone: Phone Support) .


Ist das Zitat von Intel fuer solche Faelle. Ich denke, dass dir Intel in einem solchen Fall schon sagen wird was du machen sollst.
#83
Registriert seit: 12.04.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1175
Also kommt man schlimmstenfalls nicht um den Ausbau herum.

Was glaubt ihr, wie stehen die Chancen dass Intel die SSD vorab ersetzt, so müsste ich wenigstens nur einmal die Kosten für den Ein- und Ausbau berappen? :fresse:
#84
customavatars/avatar35608_1.gif
Registriert seit: 20.02.2006
Ruhrgebiet
Kapitän zur See
Beiträge: 3556
Ich frage mich trotzdem immer noch wieviele SSDs von diesem Fehler betroffen sind. Soo viele scheinen es ja nicht zu sein, sonst wuerde Intel andere Massnahmen ergreifen. Hoffentlich geht der Kelch an mir vorbei ... :fresse:
#85
Registriert seit: 12.04.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1175
Wie gesagt, das Problem ist mir nicht unbekannt:
http://www.hardwareluxx.de/community/f197/ssd-nach-pram-reset-nicht-mehr-erkannt-812805.html
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]