> > > > OCZ kündigt neue PCIe-SSD an: Das VeloDrive

OCZ kündigt neue PCIe-SSD an: Das VeloDrive

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

oczIn den letzten Wochen und Monaten sorgte OCZ wieder einmal mehr für zahlreiche, neue Solid-State-Drives. Darunter waren allerdings nicht nur gewöhnliche SATA-Laufwerke zu finden, sondern auch einige Massenspeicher, die auf ein PCI-Express-Interface und ganze RAID-Systeme zurückgreifen konnten. Mit dem VeloDrive sorgte OCZ nun für eine weitere PCIe-SSD der Enterprise-Klasse. Sie setzt auf ein PCI-Express-x8-Interface und ist mit insgesamt vier SF-1565-Controllern aus dem Hause SandForce ausgestattet. Je nach Modell stellt sie wahlweise 300, 600 oder gar 1200 GB zur Verfügung. Dank des RAID-Aufbaus ermöglicht der neue Massenspeicher sequentielle Lese- und Schreibraten von bis zu über einem Gigabyte pro Sekunde. Bei 4K Random Writes werden hingegen bis zu 130.000 IOPS erreicht. Als kleine Besonderheit ist man beim OCZ VeloDrive nicht auf das Hardware-RAID angewiesen. Mittels externer Software lässt sich das Gerät auch als Software-RAID konfigurieren, wodurch die Leistung noch einmal deutlich erhöht werden kann. Zum Einsatz kommen im Übrigen MLC-Chips.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zusammen mit drei Jahren Garantie soll das OCZ VeloDrive in den nächsten Tagen in den Handel kommen – zu welchem Preis, ist leider noch nicht bekannt. In unserem Preisvergleich wurde die neue, pfeilschnelle PCIe-SSD leider noch nicht gesichtet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar11560_1.gif
Registriert seit: 28.06.2004
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 318
wie sieht es mit trim aus?

habe bei vielen raid ssds über den pcie immer gelesen das diese aufgrunddessen keine trim funktion besitzen!
#2
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21805
TRIM ist nachwievor bei RAID-SSDs nicht möglich, aber dem Sandforce-Controller ist diese Funktion eh nicht so wichtig.
#3
Registriert seit: 04.04.2008

Matrose
Beiträge: 14
VeloDrive klingt irgendwie nach Fahrrad :P
#4
customavatars/avatar137172_1.gif
Registriert seit: 12.07.2010

Bootsmann
Beiträge: 588
gefällt mir die entwicklung :)
#5
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3348
Dachte bei Velo eher an meine Velociraptor :)
#6
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3348
Dachte bei Velo eher an meine Velociraptor :)
#7
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Wie wärs mit Velocity?
... dass da noch keiner drauf gekommen ist *schüttel*
#8
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21805
VelocityDrive? Dann doch lieber einen Unwahrscheinlichkeitsdrive.
Dieser kann auch dazu genutzt werden, wieder aufs Thema zurückzukommen. ;)
#9
customavatars/avatar21627_1.gif
Registriert seit: 07.04.2005
Greifswald
Vizeadmiral
Beiträge: 8106
Können oder wollen die einfach keine reinen PCIe-Controllerchips für Flashlaufwerke bauen?

Immer diese rumgemusche mit dem RAID-Quatsch ...
#10
customavatars/avatar78181_1.gif
Registriert seit: 24.11.2007
Wald der Moose
Freund
Beiträge: 136
Ist nun gelistet:

OCZ VeloDrive | Geizhals.at Deutschland
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]