> > > > OCZ kündigt Vertex 3 Max IOPS an

OCZ kündigt Vertex 3 Max IOPS an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

oczOCZ hat heute zwei neue Modelle aus seiner performanten Vertex-3-Serie angekündigt. So sollen zwei Laufwerke mit einer Kapazität von 120 und 240 GB auf den Markt kommen, welche den Zusatz "Max-IOPS" in der Bezeichnung tragen. Der SSD-Controller wird von SandForce in Form des SF-2200 stammen und die genutzten Flash-Chips wurden in der 25-nm-Technologie hergestellt. Wie der Name bereits verrät, handelt es sich bei diesen Modellen um Laufwerke, die auf einen erhöhten IOPS-Wert zugreifen können. So werden im Gegensatz zu der gewöhnlichen Vertex-3-SSD bei 4K-Random-Schreibzugriffen nicht nur 60.000 IOPS erreicht, sondern zu 75.000 IOPS. Natürlich werden die inzwischen üblichen Features wie TRIM und Wear-Leveling weiterhin unterstützt. Da der Hersteller keine Angaben zu den sequentiellen Transferraten gemacht hat, kann davon ausgegangen werden, dass diese weiterhin bei 505 MB/s respektive 500 MB/S (120-GB-Modell) liegen.

ocz_ssd_vertex3_321

Leider ist bisher noch nicht bekannt zu welchem Zeitpunkt die OCZ Vertex 3 Max IOPS erhältlich sein wird. Die Modelle sind zwar bereits in unserem Preisvergleich gelistet, aber bei keinem Händler lieferbar. Der Preis liegt aktuell für das 120-GB-Modell bei etwa 255 Euro und die 240-GB-Variante soll für rund 465 Euro ihren Besitzer wechseln.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (38)

#29
customavatars/avatar20667_1.gif
Registriert seit: 13.03.2005
Hochheim bei FFM
Admiral 5th Fleet
Beiträge: 4902
ich werde die maxio kaufen - alleine schon wegen des 34nm flashs. ;)
#30
customavatars/avatar18572_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2160
Zitat LaMagra-X;16753352

@ashantus
-Ach was...das merkt man doch in der Praxis kein Stück. Aber wer sich blenden lassen möchte soll das tun :)


man kann auch für den gleichen preis schlechtere sachen kaufen. ;)
#31
customavatars/avatar8941_1.gif
Registriert seit: 17.01.2004
127.0.0.1
Flottillenadmiral
Beiträge: 5657
Das stimmt...ich würde sie mir wahrscheinlich auch kaufen, aber den Preisunterschied rechtfertigt allein das Marketing. Rational gesehen ist es der ~5% Aufpreis nicht wert. Aber da wir hier über knapp 10-15€ sprechen tut das nicht wirklich weh.

Die Vertex 3 für sich genommen ist ein hoch interessantes Produkt. Wenngleich auch nicht der Überflieger für den ihn manche halten.

Und ein passendes System immer vorausgesetzt.
#32
Registriert seit: 23.03.2011

Gefreiter
Beiträge: 52
Ich hatte vorher die Vertex 2, allerdings schon in meinem alten System und auch noch ne alte mit 34nm flashs. Mitlerweile hat die 3 TB read und 1,5 TB write und läuft wie am ersten Tag, aber die wird auch nicht immer gebencht ;-)
Da ich nun das P67 System mit SATA3 hatte und mein Notebook auch eine SSD bekommen sollte fiel die Entscheidung auf die VTX3. Die VTX 2 sollte dann ins Notebook. Den Unterschied merkt man nicht sooooo krass, allerdings habe ich sie ja auch erst einen Tag drin und noch nichts getestet. Bootvorgang sind nochmal 5 Sekunden weniger. Beim normalen arbeiten und Programmstarts wirds nicht viel sein denn die VTX2 war schon sehr flott.
#33
Registriert seit: 18.04.2011

Matrose
Beiträge: 1
Hat schon jemand mal die Vertex 3 mit der Mercury Extreme Pro 6G SSD verglichen? Angeblich soll die OWC Pro 6G auf 35nm NAND basieren und rund 559 MB/s schreiben und 515 MB/s lesen und ein wenig guenstiger sein. Versuche gerade eine 480GB von nem Anbieter in Irland zu kriegen. Hat irgenwer schon Vergleiche gesehen?
#34
customavatars/avatar7403_1.gif
Registriert seit: 06.10.2003
Lübeck
Flottillenadmiral
Beiträge: 5456
Laut diesem Test (240GB Version) hat die OWC 25nm NAND und ist insgesamt etwas langsamer als die Vertex 3, was man aber im Betrieb natürlich nicht merken wird.
#35
customavatars/avatar5211_1.gif
Registriert seit: 26.03.2003
Freistaat Bayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2159
interessiere mich auch für die max io
zur Zeit hab ich ne 80iger G2 im System
wenn ich mir jetzt die 120gb maxiop holen würde, würde man da nen Unterschied merken?
Oder sind das alles wieder nur Benchwerte die dann anders sind?
#36
customavatars/avatar115936_1.gif
Registriert seit: 06.07.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 267
Bin auch auf der Suche nach ner SSD für mein neues System. Kann mich einfach nicht zwischen der 120GB Vertex 3 maxIO und der RealSSD 128Gb entscheiden. Sind immerhin 60,- € Unterschied! Was wären denn die Pro/Contra Argumente?
#37
customavatars/avatar11544_1.gif
Registriert seit: 26.06.2004
HH
Korvettenkapitän
Beiträge: 2344
Zitat Katao;16801100
interessiere mich auch für die max io
zur Zeit hab ich ne 80iger G2 im System
wenn ich mir jetzt die 120gb maxiop holen würde, würde man da nen Unterschied merken?
Oder sind das alles wieder nur Benchwerte die dann anders sind?


Das OS generiert insb. Randomzugriffe, wobei die Anforderungen zumeist deutlich unterhalb der Leistung einer G2 liegen. Die Randommehrleistung einer V3 wird also schwerlich wahrzunehmen sein. Lediglich bei größeren sequentiellen Schreiboperationen würde sich eine V3 spürbar hervortun. Bei 120GB Speicherplatz gibt's leider nicht so viel zu Schreiben, dass man sich an diesem Vorteil beständig erfreuen könnte.
#38
customavatars/avatar5211_1.gif
Registriert seit: 26.03.2003
Freistaat Bayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2159
hm... danke, dann bleib ich glaub ich bei der G2 bis ein "richtiger" Nachfolger kommt.
Hoffe mal, das Intel dann wieder nen eigenen Controller verwendet und nicht was wie jetzt zur Zeit.

Es sei denn die V3 fällt gewaltig im Preis, dann werd ich doch schwach :-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]