> > > > Plextor PX-M2: SSDs von Plextor

Plextor PX-M2: SSDs von Plextor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

plextorlogoPlextor, vor allem bekannt durch optische Laufwerke, steigt nun auch in das SSD-Geschäft ein (wir berichteten). Die „Plextor PX-M2“-SSDs sind mit einem Marvell 88SS9174-Controller ausgestattet und beherrrschen SATA3 mit 6 GB/s. Als Cache dienen 128 MB DDR3-Speicher. Es wird drei Modelle geben, die sich in Speicherplatz und Übertragungsraten unterscheiden. Allen gemein ist das 2,5-Zoll-Gehäuse und die 3-Jahres-Garantie direkt über Plextor. Allen SSDs liegt außerdem eine Lizens von Acronis True Image bei, mit der sich einfach Daten kopieren und archivieren lassen. Das erste Modell mit 64 GB Speicherplatz soll 370 MB/s lesen und 110 MB/s schreiben können. Das doppelt so große Modell mit 128 GB liest laut Plextor mit 420 MB/s und schreibt mit 210 MB/s. Das Topmodell mit 256 GB kann 480 MB/s lesen und 330 MB/s schreiben.

Zum Verkaufsstart sind Plextors SSDs nur bei Alternate erhältlich. 64 GB kosten 169,90 Euro, die 128 GB-Variante kostet 299 Euro und das größte Modell mit 256 GB kostet stattliche 589 Euro. Ob sich Plextor mit diesen Preisen gegen die Konkurrenz durchsetzen kann, bleibt abzuwarten.

Weiterführene Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar48525_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Was rechtfertigt denn die heftigen Preise, wenn man diese mit den neuen OCZ Vertex 3 Platten mit SF2200 Controller vergleicht, die deutlich mehr Transfer schaffen und eine 128GB Platte mit 505/500 (l/s) zu Beginn 240€ (Preis bei HoH) kostet?!?
#2
Registriert seit: 22.08.2010

Gefreiter
Beiträge: 54
Und die 120er Intel mit dem gleichen Marvell Controller bekommt man bei HoH für 246,90 €
#3
Registriert seit: 03.01.2009

Obergefreiter
Beiträge: 107
Zitat hillefant;16417533
Was rechtfertigt denn die heftigen Preise

Das Gehäuse ist doch ausgesprochen nett. :fresse:

Die gehen den Markt gemäß ihres Image eben von oben an. Sich preislich oberhalb von Intel zu positionieren, dazu gehört schon Mut. Aber vielleicht sind die Straßenpreise ganz andere.
#4
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 903
Das ist nur eine umgelabelte P3. Preislich müssen Corsair und Plextor bei der gebotenen Leistung unter Intel bleiben. Die P3 sollte es großmundig seit 24. Januar überall geben - bis heute hat sie fast kein Shop im Angebot und die Liefertermine sind bereits mehrfach verschoben worden.
#5
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10543
ach bei Alternate... ähm Zack-Zack.eu gab sie P3 erst vor kurzem, allerdings wars glaub kein verkaufsschlager ;)
#6
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 903
Corsair Performance 3 256GB interne SSD-Festplatte: SSD-Speicher Preisvergleich - Preise bei idealo.de

Sehe ich mir täglich an - nur so zum Spaß...... Der Preis fällt weiter, ohne daß die Shops die Platte überhaupt haben - Hardwareversand war zuletzt bei 520€, jetzt sind es nur noch 510 usw. usw.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]