> > > > Neue Intel-SSDs kommen zur CeBIT 2011

Neue Intel-SSDs kommen zur CeBIT 2011

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Es ist wohl kein großes Geheimnis mehr, dass Intel demnächst neue Solid-State-Drives an den Start schicken wird. Wie jetzt bekannt wurde, soll die Intel-510-Reihe schon zur CeBIT 2011, welche Anfang März nach Niedersachsen lädt, offiziell vorgestellt werden. Die neuen Laufwerke sollen dabei nicht nur sequentielle Lese- und Schreibraten von bis zu 470 bzw. 315 MB/s erreichen, sondern mit 120 und 250 GB auch etwas mehr Kapazität zur Verfügung stellen. Um die Performance auch tatsächlich liefern zu können, setzt Intel erstmals auf ein schnelles SATA-III-Interface. Gefertigt werden die kleinen MLC-NAND-Chips in 34 nm. Wie üblich wird auch der G2-Nachfolger im 2,5-Zoll-Format daherkommen. Pünktlich zur CeBIT 2011 sollen die neuen Massenspeicher ausgeliefert werden. Dann dürfte man rund 280 respektive 580 US-Dollar auf die Ladentheke legen müssen.

vrzone_intel_ssd_510_series-01

eiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (155)

#146
Registriert seit: 03.01.2009

Obergefreiter
Beiträge: 107
Zitat hardtech;16381436
eine herbe enttäuschung die g3.
sf-2200 ich komme!

Das ist nicht die G3! Die kommt erst noch später. Das ist G2 für "Enthusiasts"
#147
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21805
Zitat Palomino2000;16381548
Größere Chips, weniger Kanäle, weniger Paralellisierung, geringerer Speed. Könnte sein.

mfg


Zitat SiggiUA;16381954
Das ist nicht die G3! Die kommt erst noch später. Das ist G2 für "Enthusiasts"


Irgendwas beißt sich da. ;)
#148
customavatars/avatar8689_1.gif
Registriert seit: 02.01.2004
Südhessen
Redakteur
Moderator
Beiträge: 10072
Als Postville Refresh würd ich das Teil durchgehen lassen, aber als 510?! Wenn das wirklich stimmt (laut Part-Number ist es tatsächlich eine 510), sieht sie ja schon jetzt alt aus...
#149
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10543
irgendwie war zu erwarten das die Intel in etwa die performance der Corsair P3 hat ;)
#150
customavatars/avatar8689_1.gif
Registriert seit: 02.01.2004
Südhessen
Redakteur
Moderator
Beiträge: 10072
Du meinst weil beide Controller von Marvell kommen?
#151
customavatars/avatar3009_1.gif
Registriert seit: 05.10.2002
Murr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2895
Ob Intel ggf. noch ein Firmware Update nachliefert? Bin momentan etwas unentschlossen was ich tun soll. Hatte die SSD eigentlich extra für mein neues MacBook gekauft. Auch aufgrund der gesteigerten Performance durch das S-ATA 3 Interface.
#152
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10543
Zitat DoubleJ;16382097
Du meinst weil beide Controller von Marvell kommen?


Ja
Spezielle Intel FW hin oder her, mehr wird halt nicht drin sein bei dem Controller.
#153
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 903
Zitat
irgendwie war zu erwarten das die Intel in etwa die performance der Corsair P3 hat
So ist es. Ich möchte die Intel 510 250GB im direkten Vergleich zur Vertex3 240 GB sehen - was da Overall rauskommt. Auf den ersten Blick enttäuscht die Intel. Ich frage mich wirklich, was die sich dabei gedacht haben oder ob sie das Ding einfach nur von wem anders übernommen haben, um etwas mit SATA3 zu bieten. Die M4 wird die Vertex auch nicht toppen können, dazu fehlt ihr der Durchsatz.
#154
Registriert seit: 23.03.2010

Bootsmann
Beiträge: 653
Lasst uns doch mal auf das 240 GB-Modell warten, das schneller sein dürfte. Dazu noch die gewohnte Intel-Qualität und eine passender Preis (240 GB für 350 Euro) und das Ding ist gut.

mfg
#155
Registriert seit: 04.02.2011
NRW
Matrose
Beiträge: 24
Ich habe jetzt auch eine 120 Gb Intel 510 in meinen Laptop(siehe Signatur).
Innen ein Intel P55 Chipset, Intel 5 Series/3400 Series Chipset Family. Intel Rapid Treiber. SATA II Anschluss.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]