> > > > OCZ präsentiert PCIe-SSD Z-Drive R3

OCZ präsentiert PCIe-SSD Z-Drive R3

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

oczOCZ hat sich in diesem Monat zwar aus dem Arbeitsspeicher-Markt zurückgezogen (wir berichteten), doch im SSD-Bereich ist man weiter aktiv. So konnte auch eine neue Version des "Z-Drive" vorgestellt werden.

Die dritte Auflage, das "Z-Drive R3", ist wiederum eine SSD für PCIe. Die x8-Erweiterungskarte bietet eine PCI-Express 2.0-Anbindung. Sie wurde vor allem für den Enterprise-Einsatz konzipiert. Dank Onboard-RAID mit vier SATA-Controllern (mit Virtualized Controller Architectur - VCA, die auch TRIM ermöglicht) bietet das "Z-Drive R3" beeindruckende Leistungsdaten. Laut Hersteller wird eine Leserate von bis zu 1000 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 970 MB/s erreicht. Bei zufälligen Schreibzugriffen (4k aligned) werden 135.000 IOPS erreicht. OCZs neue PCIe-SSD wird mit 300,  600 und 1200 GB auf den Markt kommen.

OCZ macht keine Angaben zu Preisen und Verfügbarkeit des "Z-Drive R3". Auch in unserem Preisvergleich wird die Speicherlösung noch nicht gelistet.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar65936_1.gif
Registriert seit: 11.06.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 7529
endlich gibts spielzeug das geiler ist wie jede high end graka ^^
#3
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 903
Endlich Trim im RAID - hoffentlich ziehen die anderen nach.
#4
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
@ crackett Also bei meinem Sony Laptop mit Intel Chipsatz ist es auch ein RAID0 und da wird mit neustem Intel Treiber auch Trim unterstützt.
Das wird bei den anderen Intel Chipsaätzen auch so sein!
#5
customavatars/avatar136912_1.gif
Registriert seit: 06.07.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2747
TRIM im RAID ... aber wohl nur über nen Umweg? Faszinierend. Aber für Normalmenchen wohl eher ausserhalb der Reichweite ;)

@Floposter:
Die neueren Intel-Treiber erlauben TRIM für die SSD, wenn am gleichen Controler noch ein HDD-RAID hängt. Ist die SSD selbst im RAID, geht TRIM nicht, was hier beim Z-Drive wohl anders ist. Das ist das wirklich neue daran!
#6
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 272
TRIM ist bei den Dingern eh irrelevant.
#7
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 903
Wenn die vier SF-1565-Controller wieder mit Datenkomprimierung arbeiten, wovon auszugehen ist, dann ist das Teil ohnehin nur ein Papiertiger. Tatsächlich wird es wohl auf 700/600 MB rauslaufen und das toppen zwei Corsair P3 schon im Raid0.
#8
customavatars/avatar21627_1.gif
Registriert seit: 07.04.2005
Greifswald
Vizeadmiral
Beiträge: 8107
Hmm, sieht nach ner Stützbatterie aus, wohl um Datenausfall im Ernstfall vorzubeugen ...
#9
customavatars/avatar37046_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7581
Die seq. Read/Write-Vorgaben bekommst du mit einen 4er-Raid0 aus 4 einzelnen SSDs über ATTO gerantiert höher gebencht. ;)
4kb RandomWite nach der gleichen Testmethode wie OCZ (Iometer 2008) die anwendet ebendso.

Interessant wäre die Karte allenfalls wenn der Raid0-Controller eine Stripesize unter 4k könnte, kann er aber nicht! So ist das nur überteuerte 08/15-Spielerei und dazu noch riskant.

Denn wenn die mal ausfällt ist aus die Maus und alles futsch. Fällt mir im konventionellen Raid0 ein SSD flach, hab ich immer noch 3 in Ersatz und schick nur das defekte ein. Hier allerdings müßte die ganze Karte weg. ;)

Aus meiner Sicht: Absolutes NoGo!
#10
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1411
Die vorherigen Versionen waren im normalen Gebrauch sehr langsam (nicht viel schneller als eine einzelne schnelle SSD), obwohl die Benches alles sprengten. Deswegen bin ich da so oder so sehr skeptisch.
#11
customavatars/avatar2514_1.gif
Registriert seit: 16.08.2002
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 681
Vergleich des Vorgängers mit einem LSI:
http://hothardware.com/Reviews/LSI-WarpDrive-300GB-PCI-Express-SSD-Review/

Laut dem Fazit kommt spielt der LSI in einer ganz anderen Liga als der OCZ (natürlich auch preislich).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]