> > > > Transcend stattet seine SSDs mit neuen Controllern aus

Transcend stattet seine SSDs mit neuen Controllern aus

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

transcend_neu2Der Hersteller Transcend wird ab sofort seine SSDs im 2,5-Zoll-Format mit einem neuen Controller bestücken. Dies kündigte das Unternehmen via Pressemitteilung an. Die verfügbaren Kapazitäten sind 32, 64, 128 und 256 GB. Dank des erweiterten Controller-Chips und 64 MB eingebauten DDR2-DRAM-Cache-Speicher soll eine sequentielle Lese-und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 260 MB/s und 240 MB/s erreicht werden können. Für zufällige Lese-und Schreibgeschwindigkeiten werden laut Datenblatt Geschwindigkeiten von 40 MB/s und 27 MB/s erreicht. Dank der verbauten TRIM-Funktion sollen die SSDs auch diese Transferraten dauerhaft erreichen können. Außerdem wurde für eine lange Lebensdauer und höchste Zuverlässigkeit die Funktionen "Correction Code" und "Wear-Leveling" integriert, welche für eine gleichmäßige Verteilung der Daten sorgen und das löschen der Daten verwalten.

Die SSDs von Transcend sollen ab sofort mit dem neuen Controller im Handel erhältlich sein.

transcend_ssd_234234

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 12.10.2006

Matrose
Beiträge: 28
Und was für ein Controller ist es jetzt der neue?
#3
customavatars/avatar69723_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1704
Leider bisher keine Infos dazu bekannt, sonst hätte ich es auch erwähnt ;)
#4
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10543
ich würd ja auf den JMF616 tippen, nur passen da die Max Write nicht wirklich
#5
customavatars/avatar2105_1.gif
Registriert seit: 16.06.2002
Stuttgart
Senior Obergefreiter
Beiträge: 198
mal ganz ehrlich:
das ist doch die schlechteste news seit langem.
keine Info über den \"neuen\" Contoler
keine Info über den Preis
merkwürdige Werte für zufällige Lese- und Schreibgeschwindigkeit
und dann dieser vorletzte Satz mit .. gleichmäßige Verteilung der Daten...
ist das die Reklame für Aldi oder was?
Manchmal ist weniger NEW´s mehr!!!
#6
Registriert seit: 23.03.2010

Bootsmann
Beiträge: 653
Also die zufälligen Lesewerte glaube ich auch erst, wenn ich sie sehe. 27 MB/s Write gegenüber 40 MB/s Read sind schon etwas komisch.
Mal abwarten, was die da verbaut haben. Ein JMicron JMF616 ist schneller, der 612/618 langsamer, SF-, Marvel- und Intel-Controller sowieso schneller. Zu den mir bekannten Indilinx-Controllern passt das auch nicht.

Falls
die 40 MB/s tatsächlich im 4k-Random-Read mit QD1 sind (und unkomprimierbare Daten!), kauf ich mir eine zum testen. ><

mfg
#7
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10543
schneller würd ich den JMF616 nichtmal nennen (also insgesamt) aber die angegebenen writes passen eh zu keinem der üblichen verdächtigen
#8
Registriert seit: 10.12.2009
Berlin
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Vielleicht sind die Werte des zufälligen Zugriffs vertauscht? Also 40 MB/s Write und 27MB/s Read ?
#9
Registriert seit: 23.03.2010

Bootsmann
Beiträge: 653
Zitat DoGGToR;16120724
Vielleicht sind die Werte des zufälligen Zugriffs vertauscht? Also 40 MB/s Write und 27MB/s Read ?
VOn den Werten bisheriger SSDs ausgehend ja.
Aber Transcend selber schreibt:
Zitat Transcend
the new SSDs feature sequential read and write speeds up to 260MB/s and 240MB/s, and random read/write speeds of 40MB/s and 27MB/s. This [U]dramatically improved performance[/U] not only reduces average system boot times, but also offers stutter-free response and stability for netbooks, notebooks, high-end gaming PCs and industrial computers.
Hört sich schon so an, als wenn sie es auch so meinen.

mfg
#10
Registriert seit: 10.12.2009
Berlin
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Kann es am Ende sogar ein eigener Controller sein? Von den Transcend-SSDs hört man ja im Allgemeinen sehr wenig, auch bei den alten Serien.
#11
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10543
kann ich mir kaum vostellen das Trancent die mittel hat eigene Controller zu entwickeln.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]