> > > > LaCie veröffentlicht externe Festplatte mit integriertem Fingerprint-Sensor

LaCie veröffentlicht externe Festplatte mit integriertem Fingerprint-Sensor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lacieExterne Festplatten gibt es aktuell wie Sand am Meer. Daher müssen sich die Hersteller immer etwas Neues einfallen lassen. Der Hersteller LaCie hat nach eigener Aussage die sicherste externe Festplatte entwickelt und nun vorgestellt. Das Modell hört auf den Namen Rugged Safe und ist mit einem Fingerprint-Sensor ausgestattet. Damit werden die Daten vor unbefugten Nutzern geschützt und durch die 128-AES-Verschlüsselung für diese unlesbar gemacht. Gegen mechanische Schäden hat LaCie ein stoßfestes Gehäuse entwickelt.

Die Festplatte kann auch an fremden Rechnern ohne zusätzliche Software entschlüsselt und genutzt werden. Dazu muss der Besitzer nur seinen Finger auf den Sensor auflegen. Bis zu 10 Nutzer lassen sich anlegen und verwenden. Das Laufwerk kann per USB 2.0, Firewire 400 und 800 verwendet werden. Die Kompatibilität ist sowohl zu Windows als auch zu Mac OSX garantiert. Der Hersteller verlangt für das 500 Gigabyte große Modell rund 190 Euro und bietet eine Garantiezeit von drei Jahren. Ein größeres Modell mit einem Terabyte soll in Kürze folgen. Sicherlich ein stolzer Preis für eine 500 Gigabyte große Festplatte, doch für den Transport von sensiblen Daten sicherlich eine Überlegung wert. Beide Modelle sind aktuell in unserem Preisvergleich gelistet.

lacie_rugged_safe

LaCie Rugged Safe mit stoßfestem Gehäuse und Fingerprint

 

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1413
Funktionieren diese Scanner eigentlich mittlerweile?
Das was ich bis jetzt gesehen und gelesen habe war eine einzige Katastrophe. Man konnte diese Dinger unglaublich leicht überlisten.
#2
customavatars/avatar230_1.gif
Registriert seit: 25.06.2001
Rodgau
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
Würde mich auch brennend interessieren
#3
customavatars/avatar78323_1.gif
Registriert seit: 25.11.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1070
die kann man immer noch superleicht ueberlisten, genau wie die dinger in den thinkpads und sogar die dinger beim buergeramt, wenn man einen neuen reisepass benoetigt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]