> > > > Seagate mit neuer Hybrid-Festplatte "Momentus XT": HDD + 4 GB Flash-Speicher - Update: Tests, Video

Seagate mit neuer Hybrid-Festplatte "Momentus XT": HDD + 4 GB Flash-Speicher - Update: Tests, Video

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

seagateDas Prinzip der sogenannten Hybrid-Festplatte, das vor einigen Jahren ins Leben gerufen wurde, hat sich nicht durchsetzen können. Die Kombination einer herkömmlichen HDD mit Flash-Speicher zur Beschleunigung von Anwendungen konnte aufgrund des geringen Leistungszuwachs und des hohen Preises, der in keinem guten Verhältnis dazu stand, nicht Fuß fassen. Doch nun will ein großes Unternehmen aus der Massenspeicher-Branche die Hybrid-Idee wieder aufgreifen. Gemeint ist dabei Seagate mit seiner neuen „Momentus XT“-Serie, die sich bereits in unserem Preisvergleich zeigt. Während die Hybrid-Festplatten vor zwei bis drei Jahren mit lediglich 128 MB oder 256 MB zusätzlichem Flash-Speicher auskommen mussten, bringt die Momentus XT gleich 4 GB SLC-NAND-Flash mit. Auf Seiten der HDD-Technologie kommen Magnetscheiben mit 7200 U/min zum Einsatz sowie ein Cache von 32 MB. Die 2,5-Zoll-Laufwerke werden aktuell als Modelle mit 250 GB, 320 GB oder 500 GB Speicherkapazität gelistet und setzen auf die SATA-II-Schnittstelle mit bis zu 3 Gbit/s.

Die aktuellen Preise deuten auf einen saftigen Zuschlag pro Gigabyte Kapazität im Vergleich zu gewöhnlichen HDDs hin, sind allerdings vom hohen Preisniveau der SSDs meilenweit entfernt:

Von offizieller Seite wurde die „Momentus XT“-Reihe noch nicht vorgestellt, allerdings dürfte dies nicht mehr lange auf sich warten lassen. Für den 26. Mai kündigt sich bei Seagate nämlich der Launch eines neuen, „bahnbrechenden“ Produktes in Form eines Webcasts an. Dabei ist die Rede von einem Laufwerk, das die System-Performance um bis zu 150 Prozent steigern können soll und Boot-Zeiten sowie Ladezeiten für Anwendungen verringere. Das Motto lautet dabei „The device that becomes you. So you become faster.“

seagate_event_26mai2010

Damit könnte eine dynamische Anpassung an die Gewohnheiten des Users gemeint sein, wodurch bevorzugte Anwendungen beim Starten beschleunigt werden. Seagate spricht auch von einem „lernfähigen“ Gerät: „This device learns about its user to dynamically decrease disk time, boot time, and application load time.“

Die Seagate Momentus XT scheint vor allem für den Einsatz in Notebooks konzipiert zu sein, dürfte bei entsprechender Leistung aber auch für Desktop-PCs interessant sein. In etwa einer Woche sollten wir mehr über die neuen Hybrid-Festplatten wissen.

Update – 27.05.2010:

Mittlerweile hat Seagate die Hybrid-Laufwerke der „Momentus XT“-Serie offiziell vorgestellt und zahlreiche Tests der neuen Festplatten sind im Netz aufgetaucht, wie unseren Lesern natürlich nicht entgangen ist. Seagate hat auf seiner Homepage eine Übersicht von Testartikeln zur Momentus XT erstellt und mittlerweile auch eine Produktseite mit weiteren Informationen und Spezifikationen.

momentus_xt

Laut diverser Testberichte ordnet sich die Momentus XT von der Leistung her zwischen herkömmlichen Festplatten (bis 7200 U/min) und den meist immer noch deutlich schnelleren SSDs ein. Einige Tester sprechen davon, dass die Hybrid-Festplatte in etwa auf dem Niveau der WD VelociRaptor (10.000 U/min) oder gar leicht darüber liegt, was doch eine beachtliche Leistung wäre. Somit zahlt sich die Kombination der HDD-Technologie mit 4 GB SLC-NAND-Flash (read-only) offenbar aus. Durch spezielle Algorithmen werden Zugriffe auf oft benutzte Dateien beschleunigt, was besonders beim System-Boot und dem Start von Programmen zu deutlich geringeren Wartezeiten führen soll. Die neuen 2,5-Zoll-Laufwerke von Seagate sollen dabei vorwiegend für Notebooks gedacht sein. Sollte sich die Technik erfolgreich am Markt etablieren, wäre es denkbar und wünschenswert, dass Seagate (oder andere Hersteller der Branche) auch Hybrid-Festplatten für Desktop-PCs mit noch höherer Leistung herausbringen. Eine Single-Platter-HDD im 3,5-Zoll-Format mit 500 GB und 8 bis 16 GB SLC-Speicher würde sich sicherlich gut machen. Obgleich die Hybrid-Laufwerke pro Gigabyte deutlich teurer als gewöhnliche HDDs sein werden, sind sie wesentlich günstiger als teure SSDs, welche wiederum aber noch schneller sind.

Ein Blick in unseren Preisvergleich verrät, dass immer mehr Händler die Seagate Momentus XT mit 250, 320 und 500 GB listen. Es dürfte nicht mehr lange dauern, bis sie verfügbar sind. Bis dahin kann Seagate die Wartezeit vielleicht mit einem kleinen Video zur Demonstration der vielversprechenden Technologie verkürzen:

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (338)

#329
Registriert seit: 22.01.2005
Zweibruecken
Leutnant zur See
Beiträge: 1034
Naja, Stromverbrauch...die 3 oder 4 Watt machen doch den Bock nicht fett. Und Platz dafür hätten die meissten.
Für Deine Videobearbeitung würd ich eigendlich ne WD-Black nehmen. Und ja, das wären 3 Platten.

Im Prinzip hab ichs auch so.

SSD für Windows und Programme
Velociraptor für meine wichtigen Daten
Und der Rest liegt auf meinem Heimserver

Im Laptop hab ich nur die XT. Ich hatte da mal ne 160GB Intel SSD drin, aber der Platz war zu knapp und die Leistung nicht nötig, der Prozessor und Sata 1 haben limitiert.
#330
Registriert seit: 10.04.2005
Hamburg & Lüneburg...
Bootsmann
Beiträge: 561
Fürn Laptop finde ich die XT optimal. Mich wundert, dass kein anderer Hersteller mit auf den Zug fährt. Schade, so wird es wohl eine gute Idee bleiben, die sich nicht durchsetzt.

Ne SSD ist mir zu teuer und viel zu klein.

Das einzige was an der XT nervt, sind diese lauten Klack-Geräusche, die viele monieren und die ich auch habe, wenn ich meinen Laptop bewege und dann absetze (im Betrieb). Das geht erst nach nem Spindown wieder weg...
#331
customavatars/avatar21030_1.gif
Registriert seit: 22.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1323
mal wieder hier raufholen ...

ich hab inzwischen mir gedacht: kauf dir eine SSD, da wird nochmal alles schneller, vor allem der boot.
Hab nun eine SSD im system, windows 7 natürlich wegen alignment usw. neu installiert, die alte installation von der momentus ist im vergleich um ca. 5sec beim booten langsamer.
im vergleich zur SSD schlägt sich die momentus also spitze, ich bereue den kauf der SSD ...

>>>Cyber
#332
Registriert seit: 22.01.2005
Zweibruecken
Leutnant zur See
Beiträge: 1034
Zitat _Cyber_;17267740


im vergleich zur SSD schlägt sich die momentus also spitze, ich bereue den kauf der SSD ...

>>>Cyber


Genau so ist es mir auch gegangen, nur hatte ich zuerst die SSD drin...:cool:
Ich bin sehr zufrieden mit der Momentus XT und Platz hab ich jetzt auch genug.
#333
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10543
wie unterschiedlich doch die erfahrungen sein können.
meine 250 GB XT flog nach wenigen tagen wieder raus und darf sich seither in Dadys Atom Kistchen austoben, kein vergleich zu den SSD´s
#334
Registriert seit: 22.01.2005
Zweibruecken
Leutnant zur See
Beiträge: 1034
Zitat pinki;17275445
wie unterschiedlich doch die erfahrungen sein können.
meine 250 GB XT flog nach wenigen tagen wieder raus und darf sich seither in Dadys Atom Kistchen austoben, kein vergleich zu den SSD´s


Na in meinem Desktop möcht ich die nicht haben, aber in meinem Läppi mit Sata 1, geht die richtig gut.
#335
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10543
dafür isse ja auch geschaffen, fürs desktop system würd ich se keinesfalls einer SSD vorziehen, genau genommen ist auch ein vergleich eher unfair
#336
Registriert seit: 06.06.2010

Gefreiter
Beiträge: 49
Im Seagate Forum häufen sich Berichte über diverse Probleme mit Momentus XT.
Momentus XT, Momentus, Momentus Thin, MobileMax, and other notebook drives - Seagate Community Forums

Linux Nutzer mit Firmware <= SD25 sollten vermutlich updaten (Silent Data Corruption).

ChangeLog gibts leider nicht.
#337
Registriert seit: 15.11.2009

Gefreiter
Beiträge: 32
Ich habe eine 250 gb seagate in meinem asus notebook. die festplatte gibt in unregelmäßigen abständen von ca. 10 minuten einen piepton ab und wenn mein notebook aus dem standbye kommt ich denke es ist standbye dann habe ich streifen auf mneinem bildschirm und wenn ich mit der maus drüber fahre sind sie weg. das hat sie aber schon immer getan habe die aktuellste firmware sd28 drauf dort ist das problem auch nicht behoben. gibt es einen kniff wie ich es abschalten kann? Es ist dieses spindown piepsen auf jeden fall
#338
Registriert seit: 06.06.2010

Gefreiter
Beiträge: 49
Zitat frief;17582814
Linux Nutzer mit Firmware <= SD25 sollten vermutlich updaten (Silent Data Corruption).


Inzwischen wurde Silent Data Corruption auch unter Windows XP reproduziert.
Re: Momentus XT corrupting large files (Linux) - Page 5 - Seagate Community Forums

Windows Nutzer mit Firmware <= SD25 sollten vermutlich auch updaten (Silent Data Corruption).

Andere Probleme verbleiben auch nach Update auf die zur Zeit aktuelle Firmware SD28.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]