> > > > Günstige 'SSDNow V'-Serie von Kingston erhält Upgrade

Günstige 'SSDNow V'-Serie von Kingston erhält Upgrade

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

kingstonErst kürzlich hat der Speicherspezialist Kingston eine Neuauflage seiner „SSDNow V+“-Serie auf den Markt gebracht und schon kündigt man die zweite Generation der günstigeren Value-Series „SSDNow V“ an. Diese SSDs unterscheiden sich durch das fehlende „+“ im Produktnamen von der schnelleren, aber auch teureren Variante. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen bietet die neue Generation TRIM-Support und eine höhere Leistung - der relativ günstige Preis soll hingegen bleiben. Wie gewöhnlich bietet Kingston die Laufwerke als Stand-Alone- oder Bundle-Version (mit reichlich Zubehör) an. Als Kapazitäten stehen 64 oder 128 GB zur Auswahl. Dabei soll das 128-GB-Modell eine sequentielle Leserate von bis zu 200 MB/s erreichen, beim Schreiben stehen maximal 160 MB/s auf dem Papier. Die entsprechenden Werte der kleineren Variante mit 64 GB lauten 200 MB/s (lesen) und 110 MB/s (schreiben). Wie meist üblich, kommt auch die neue „SSDNow V“-Generation im 2,5-Zoll-Format mit SATA-II-Interface daher. Welcher Controller bei den SSDs zum Einsatz kommt, verschweigt der Hersteller in der Pressemitteilung. Die Vorgängerserie setzte auf ein Modell von Toshiba, mit Ausnahme des mittlerweile kaum noch erhältlichen 40-GB-Modells, das einen Intel-Chip beherbergte.

kingston_ssdnow_v_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

kingston_ssdnow_v_kit_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Daten und Preise der Kingston SSDNow V Solid State Drives

Modell/Kapazität Seq. Lesen (max.) Seq. Schreiben (max.) Ausführung Preis (UVP) Preisvergleich
SNV425-S2/64GB 200 MB/s 110 MB/s Stand-Alone 152 Euro 132,91 Euro
SNV425-S2BD/64GB 200 MB/s 110 MB/s Desktop Bundle 158 Euro 134,87 Euro
SNV425-S2BN/64GB 200 MB/s 110 MB/s Notebook Bundle 158 Euro 134,87 Euro
SNV425-S2/128GB 200 MB/s 160 MB/s Stand-Alone 262 Euro 224,24 Euro
SNV425-S2BD/128GB 200 MB/s 160 MB/s Desktop Bundle 276 Euro 233,75 Euro
SNV425-S2BN/128GB 200 MB/s 160 MB/s Notebook Bundle 276 Euro 233,75 Euro

Lieferumfang der Upgrade-Kits (Bundle):

  • Kingston SSDNow V Serie Festplatte
  • Acronis True Image Clone-Software und CD mit Installations-Anleitung
  • 3.5" Befestigungen und Hardware (nur beim Desktop-Kit)
  • SATA Daten- und Stromkabel (nur beim Desktop-Kit)
  • 2.5" USB SATA externes Gehäuse (nur beim Notebook-Kit)

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar59267_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1404
vielleicht war ein produktmanager nach dem "Kein trim fuer die intels"-trauma uebereifrich ^^
#9
Registriert seit: 20.06.2008
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3475
Wird im Bericht ja auch als Vermutung dargelegt: Perfekt für Raid, wo es momentan noch kein Trim gibt.
#10
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 17776
http://geizhals.at/deutschland/a505600.html
ob ich die wohl meinem subnotebook gönne?
#11
Registriert seit: 22.01.2005
Zweibruecken
Leutnant zur See
Beiträge: 1032
Die hab ich auch im Auge für meinen zukünftigen Laptop. Bin schon auf Reviews gespannt.
#12
customavatars/avatar5153_1.gif
Registriert seit: 22.03.2003
Wien (Österreich)
Flottillenadmiral
Beiträge: 4098
So ich habe soeben einen Kurzvergleich gemacht zwischen der Intel X25-M 160GB und der neuen Kingston G2 128GB Hier

Ist jetzt kein professioneller Vergleich sondern nur sehr schnell entstanden aber ev. für den ein oder anderen ein guter Anhaltspunkt. :)
#13
customavatars/avatar8885_1.gif
Registriert seit: 12.01.2004
Köln
Stabsgefreiter
Beiträge: 367
danke "vorher"

leider überzeugt mich der test nicht wirklich, die oft angepriesenden 4k werte sind nicht berauschend. dafür lockt mich der preis ziemlich. kannst du weitere tests machen wenn du sie jetzt als systemplatte behällst ?
#14
customavatars/avatar1570_1.gif
Registriert seit: 10.03.2002

Korvettenkapitän
Beiträge: 2140
Gibts neue Reviews von der Platte? Oder haben sie welche ausm Forum und können drüber berichten?
#15
Registriert seit: 21.07.2002

Hauptgefreiter
Beiträge: 211
Also ich bin am überlegen ob ich mir zwei 64 GB SSDNow V der zweiten Generation mit RAID in den Computer baue. Im RAID geht zwar kein TRIM, aber die SSDNOW V G2 scheinen ja auch gut ohne Trim zu funktionieren.

Was haltet ihr von der Idee?
#16
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Vizeadmiral
Beiträge: 8140
Gibt es hier welche die diese SSD im Einsatz haben?
#17
customavatars/avatar8689_1.gif
Registriert seit: 02.01.2004
Südhessen
Redakteur
Moderator
Beiträge: 10072
Ich habe die die V G2 gerade für einen Test hier.
Die aggressive GC kann ich bestätigen. Selbst mehrere Stunden(!) Iometer können dem Laufwerk nichts anhaben. Diesbezüglich steht auch noch eine Anfrage an Kingston aus. Das Laufwerk kann kein NCQ, daher sind die 4K Werte mit QD >1 vergleichweise sehr niedrig.
Man sollte dabei aber nicht den Preis aus den Augen verlieren, die SSDNow V wird explizit als Einsteigerlösung beworben :)

Den ausführlichen Testbericht wird es dann demnächst hier geben...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]