> > > > Neue 2-TB-HDDs: Samsung EcoGreen F3 und Western Digital Cavier Green mit 64 MB Cache

Neue 2-TB-HDDs: Samsung EcoGreen F3 und Western Digital Cavier Green mit 64 MB Cache

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

festplatteObwohl die Solid State Drives langsam im Massenspeicher-Markt Fuß fassen, sind herkömmliche Hard Disk Drives noch lange nicht wegzudenken. So können HDDs vielleicht nicht mit ihrer Performance gegenüber aktuellen SSDs punkten, jedoch bieten sie einen noch unschlagbaren Preis pro Gigabyte Speicherplatz. Mittlerweile sind die HDDs bei 2 TB Kapazität angekommen und zwei neue Modelle dieser Größenordnung, einmal von Samsung und einmal von Western Digital, kündigen sich an. Den Anfang machte die Western Digital Caviar Green 2 TB (WD20EARS), die nun mit 64 MB statt bislang 32/16 MB Zwischenspeicher daherkommt. Ansonsten unterscheidet sie sich nicht von den entsprechenden bereits erhältlichen Modellen des Herstellers. So drehen die vier Magnetscheiben der SATA-II-HDD dank der "IntelliPower"-Technologie mit 5400-7200 U/min (Herstellerangabe). Dabei soll sich die "Caviar Green"-Reihe vor allem durch Laufruhe und geringe Energieaufnahme auszeichnen. Ab 172,30 Euro wird die WD20EARS bereits in unserem Preisvergleich gelistet, jedoch ist sie noch nicht verfügbar.

Auch Samsung erweitert sein Portfolio um ein neues 2-TB-Modell: Samsung EcoGreen F3 lautet der Name. Im Gegensatz zu den Modellen der "Spinpoint F3"-Serie des Herstellers, die durch gute Performance zu einem sehr günstigen Preis in unserem Test überzeugen konnte, drehen die Platter der EcoGreen F3 mit nur 5400 U/min. Dabei zielt man allerdings auch auf eine andere Zielgruppe ab, die mehr Wert auf geringe Betriebsgeräusche und weniger Stromverbrauch legt. Der Cache der neuen HDD fasst 32 MB Daten, wie auch bei vergleichbaren Modellen des Herstellers. Samsungs HDDs sind vor allem auch für ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis bekannt und so beginnen die aktuellen Angebote für die EcoGreen F3 mit 2 TB bei 126,77 Euro, allerdings ist sie ebenfalls noch nicht auf Lager.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 05.07.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 303
Dann hat Samsung wohl Probleme größere Plattern herzustellen. Die wollten doch keine 2TB mit 500 Plattern :hmm:
#2
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
Zitat Yosha;13559501
Dann hat Samsung wohl Probleme größere Plattern herzustellen. Die wollten doch keine 2TB mit 500 Plattern :hmm:


Dass Samsung bei diesem modell 500-GB-Platter verwendet, ist noch nicht offiziell bestätigt. Ich bin einfach mal davon ausgegangen, da mit neuer Datendichte wohl auch eine komplett neue Produktreihe (F4?) wahrscheinlich wäre. Da es aber, wie gesagt nicht offiziell ist, habe ich die "500-GB-Platter"-Formulierung mal heraus genommen. ;)
#3
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 6842
Aber ~130€ für 2TB find ich schon krass, die Dinger werden echt immer billiger. Ich glaube meine 1TB HDDs (die schon ziemlich voll sind) gehen bald in Rente :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]