> > > > Intel stellt 50-nm-SSDs ein

Intel stellt 50-nm-SSDs ein

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Schon seit einiger Zeit mischt Chipriese Intel auch auf dem Markt der Solid-State-Drives ordentlich mit. Ende August 2008 wirbelte man diesen dann mit seinen X25- und X18-M-Modellen gehörig auf. Nun sollen die Flashspeicher, welche inzwischen schon wieder überholt wurden, eingestellt werden. So sollen die beliebten Laufwerke am 07. August 2010 das letzte Mal die Produktionshallen von Intel verlassen. Bestellungen seien sogar nur bis zum 20. April 2010 möglich, heißt es auf xbitlabs.com weiter. Erst im Juli diesen Jahres legte Intel mit der Postville nach und schwenkte unter anderem auf das fortschrittlichere 34-nm-Fertigungsverfahren um. Die ältere Modell-Reihe wurde hingegen noch in 50 nm produziert. Damit versucht die US-Amerikanische Chipschmiede den Verkauf seiner neuen Flaggschiffe weiter voran zubringen. Wie sich die Intel X25-M Postville, welche in unserem Preisvergleich derzeit schon für rund 360 Euro zu haben ist, gegen die starke Konkurrenz schlägt, erfahren Sie im Übrigen unter diesem Link.

intro-400

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar75855_1.gif
Registriert seit: 29.10.2007
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 6084
Die G1 ist doch aufgrund ihres Preises ohnehin kein Thema mehr.
Könnt mir höchstens vorstellen dass die im OEM-Markt zwecks Ersatzteilverfügbarkeit noch zu haben ist aber selbst da sollte es kein allzu großes Problem sein die komplett durch die G2 zu ersetzen.
#2
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10543
Der text ist bezüglich des preises etwas irreführend, die Postville gibts auch schon unter 190€, halt dann mit 80 GB.
Im text kommts so rüber als sei die 160er für 360 Euro die einzige Intel Postville.
#3
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Jop die 80Gb hab ich auch schon im Auge...vllt liegt sowas ja unterm weihnachtsbaum. Müsste ich nur den Weihnachtsmann mit 190€ tacken schmieren...
#4
Registriert seit: 10.02.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2524
die sollen endlich ma ihre 40er variante rausbringen... wenn sie scho kingston nimmer beliefern :/
#5
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14498
@pinki
Das bezieht sich auch auf das Modell, welches wir im Test hatten. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]