> > > > Crucial bringt günstige SSD mit hoher Performance

Crucial bringt günstige SSD mit hoher Performance

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
crucial

Crucial hat in einer Pressemitteilung seine neuesten Solid-State-Laufwerke vorgestellt. Die SSDs hören auf die Bezeichnung „M225“ und sind in den Kapazitäten 64 GB, 128 GB und 256 GB erhältlich. Das Tochterunternehmen von Micron Technology beziffert die Leseraten beim kleinsten Modell mit 200 MB/s, die Schreibraten mit 150 MB/s. Die 128-GB-Variante soll mit einer Leserate von 250 MB/s und einer Schreibrate von 190 MB/s daher kommen. Das Flagschiff mit 256-GB-Kapazität besitzt die gleiche Leseperformance im Vergleich mit dem 128-GB-Modell, bietet jedoch mit 200 MB/s eine leicht gesteigerte Schreibgeschwindigkeit.

Ausgestattet sind die 2,5-Zoll-SSDs mit MLC-Speicherzellen und einer SATA-Schnittstelle. Im Inneren arbeitet ein 64-MB-Cache, wodurch in Verbindung mit den Schreib- und Leseraten zu vermuten ist, dass ein Indilinx Barefoot-Controller zum Einsatz kommt. Erstaunlich ist jedoch, dass die Modelle deutlich günstiger als vergleichbare Konkurrenzprodukte sind. Crucial bietet die 64-GB-Version bereits für 142,79 Euro an. Die 128-GB-Version kostet 276,07 Euro und die 256-GB-Variante schlägt mit 502,17 Euro zur Buche. Offensichtlich vergleichbare Produkte (Super Talent Ultradrive ME 64GB) sind in unserem Preisvergleich erst ab 156,89 Euro gelistet.

Die Laufwerke können direkt über den Online-Shop von Crucial bezogen werden. Die Garantiezeit beträgt fünf Jahre. Die Crucial-Modelle sind noch nicht in unserem Preisvergleich gelistet. Sobald eine flächendeckende Verfügbarkeit gegeben ist, sollten die Preise noch einmal deutlich nach unten purzeln.

Performance:

Sequential Read Sequential Write
256GB 250MB/s (max) 200MB/s (max)
128GB 250MB/s (max) 190MB/s (max)
64GB 200MB/s (max) 150MB/s (max)

Spezifikationen:

Form Factor 2.5-inch industry-standard
Dimensions 100.20mm (l) x 69.85mm (w) x 9.50mm(h)
Weight 70g (64GB and 128GB) 90g (256GB)
Internal Cache 64MB DRAM
NAND MLC
Host interface Serial ATA (SATA)
Host data transfer rate 3Gb/s (backwards compatible with 1.5Gb/s)
Shock 1,500G / 0.5msec
Vibration 16G (16-1600Hz)
Temperature Operating (0°C to 70°C) Non-operating (-40°C to 85°C)
Acoustics 0dB
MTBF (mean time between failures) >1 million hours
Endurance Static & Dynamic wear-leveling 6-bit ECC error correction
Crucial Warranty Five Year Limited Warranty

{gallery}newsbilder/apicker/crucial-bringt-guenstige-ssd-mit-hoher-performance{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar13691_1.gif
Registriert seit: 21.09.2004
Sachsen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2194
naja deutlich billiger sind die auch nicht... 10,- euro differenz
#3
customavatars/avatar18050_1.gif
Registriert seit: 17.01.2005
Würzburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 3303
Ja aber so langsam wird es echt interessant.
Da werd ich evtl. mal bei der 64GB Version zuschlagen.
#4
customavatars/avatar19421_1.gif
Registriert seit: 13.02.2005
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 944
Also wenn da ein Indilinx Controller drin ist,dann ist das aber wirklich traurig.
Aber sowas kommt wohl dabei raus wenn mann mit Intel Partnerschaften eingeht,von IM Flash profitiert scheinbar Intel mehr als Micron.

Die Micron SSDs mit dem "angeblichen" Intel Controller sind ja wohl nicht so der Bringer und der Controller der von einem ewig grinsenden Micron Mitarbeiter vorgestellt wurde ist auch in der Versenkung verschwunden.

http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=622450

:D http://www.youtube.com/watch?v=m1GBPreUPXk&eurl=http://advancedstorage.micronblogs.com/2008/11/iops-like-youve-never-seen/ :d

Das aller peinlichste Armutszeugnis wäre ja wenn in den Dingern Samsung Flash Chips verbaut sind. LÖL :lol:
#5
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Omg danke für den Link. Hatte das mal aus meinen Lesezeichen versehentlich gelöscht. :D
Das is das beste Video aller Zeiten.
#6
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 12726
Zitat Warbeast;12502575
Also wenn da ein Indilinx Controller drin ist,dann ist das aber wirklich traurig.
Aber sowas kommt wohl dabei raus wenn mann mit Intel Partnerschaften eingeht,von IM Flash profitiert scheinbar Intel mehr als Micron.

Die Micron SSDs mit dem "angeblichen" Intel Controller sind ja wohl nicht so der Bringer und der Controller der von einem ewig grinsenden Micron Mitarbeiter vorgestellt wurde ist auch in der Versenkung verschwunden.

http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=622450

:D http://www.youtube.com/watch?v=m1GBPreUPXk&eurl=http://advancedstorage.micronblogs.com/2008/11/iops-like-youve-never-seen/ :d

Das aller peinlichste Armutszeugnis wäre ja wenn in den Dingern Samsung Flash Chips verbaut sind. LÖL :lol:


verstehe deinen post irgendwie nicht, sorry

hast du irgendwelche testwerte zu den curicals oder wie?
weil die werte find ich jetz nicht so schlecht, nd die indilix sdn ja nun auch nicht die schlechtesten, preis ist auch halbwegs ok, von daher...

EDIT:
oder beziehst du dich auf die werteangabe zur gleichgroßen supertalent, die je 30mb höher liegen?
#7
customavatars/avatar95426_1.gif
Registriert seit: 21.07.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1704
Zitat Warbeast;12502575
Also wenn da ein Indilinx Controller drin ist,dann ist das aber wirklich traurig.
Aber sowas kommt wohl dabei raus wenn mann mit Intel Partnerschaften eingeht,von IM Flash profitiert scheinbar Intel mehr als Micron.

Die Micron SSDs mit dem "angeblichen" Intel Controller sind ja wohl nicht so der Bringer und der Controller der von einem ewig grinsenden Micron Mitarbeiter vorgestellt wurde ist auch in der Versenkung verschwunden.

http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=622450

:D http://www.youtube.com/watch?v=m1GBPreUPXk&eurl=http://advancedstorage.micronblogs.com/2008/11/iops-like-youve-never-seen/ :d

Das aller peinlichste Armutszeugnis wäre ja wenn in den Dingern Samsung Flash Chips verbaut sind. LÖL :lol:


In den Crucial Teilen ist ein Indilinx drinnen und auch Samsung Flash AFAIK.
Micron hat ein cross-licensing abkommen mit Samsung deswegen ist das auch nicht verwunderlich.
Mit Micron Flash kann man nicht die Schreibraten erreichen (siehe Intel SSDs mit der Limitierung auf ca 70MB/s) die man aktuell mit Indilinx & Samsungflash erreichen kann.
#8
Registriert seit: 18.08.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 202
Die SSD scheint ne echte Alternative zu Super Talent & Co zu sein!
Hier mal ein Preview
und mit 125€ auch scheinbar preiswert.
Jetzt wird es nur zeit dass noch mehr shops sie listen und auch verfügbar wird.
#9
customavatars/avatar81637_1.gif
Registriert seit: 05.01.2008

Admiral
Beiträge: 12087
ja endlich tut sich da was. 128mb für 240 eur! da ist das plv wohl besser als bei der 80gb postville mit 185eur aktuell.
#10
Registriert seit: 16.07.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1880
Naja, bei 128 MB eigentlich nicht, eher bei 128 GB *SCNR*
#11
customavatars/avatar81637_1.gif
Registriert seit: 05.01.2008

Admiral
Beiträge: 12087
jupp :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

Samsung SSD 950 PRO mit 3D V-NAND und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-950PRO/TEASER

Die PCI-Express-SSDs Samsung XP941 und zuletzt die Samsung SM951 haben aufgrund ihrer beeindruckenden Performance bereits hohe Wellen geschlagen und großes Interesse, vor allem bei Enthusiasten, geweckt. Mit der 950 PRO geht Samsung nun den nächsten logischen Schritt und bringt endlich eine... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]