> > > > Kingstons SSDNow M-Series Set geht an den Start

Kingstons SSDNow M-Series Set geht an den Start

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

kingstonKingston Technology, bekannt vor allem für seine Speicher-Produkte, kündigte den Verkaufsstart seiner SSDNow M-Serie 80 GB bzw. 160 GB Solid-State-Drives plus Zubehör Sets an. Bei der SSDNow-M-Serie handelt es sich um Intels X-25M-SATA-SSDs - das Kingston-Bundle umfasst darüber hinaus noch Software-Tools, um den Inhalt einer Festplatte auf die SSD zu klonen und Installations-Hardware. Ariel Perez, Kingstons SSD Business-Manager sagt: "Dieses Rundum-Glücklich-Paket ist die perfekte Lösung für Großunternehmen, Firmen und private Endkunden um SSD-Technologie in bestehende Systeme einzugliedern. Das SSDNow M-Serien Set ermöglicht den einfachen und schnellen Transfer von Betriebssystemen, Anwendungen und jeglichen anderen Daten auf die SSD - egal ob vom Notebook, Desktop-Rechner, oder einer Workstation." Das Bundle mit der 80 GB SSD (SNM125-S2B/80GB) soll für rund 427,50 US-Dollar (umgerechnet ca. 375 Euro) den Besitzer wechseln - das 160 GB SSD Paket (SNM125-S2B/160GB) geht für etwa 843,00 US-Dollar (umgerechnet ca. 642 Euro) über die Ladentheke.

Das Set enthält:

  • SSDNow M Series 80GB oder 160GB (Intel® X-25M SATA SSDs)
  • Acronis® True Image Festplatten Cloning-Software und CD Installations-Anleitung
  • USB 2.5" Gehäuse mit entsprechendem USB Kabel (für Notebooks)
  • 2.5" auf 3.5" Laufwerksschacht-Halterung und Schrauben (für Desktop PCs)
  • SATA Daten- und Strom-Kabel (für Desktop PCs)

59a

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar95426_1.gif
Registriert seit: 21.07.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1704
Gibt schon hier nen thread zu:
http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=610086
#2
Registriert seit: 08.04.2005
Lüdinghausen
Hauptgefreiter
Beiträge: 240
Das hier iss ja auch kein Thread sondern ne News :-D
#3
customavatars/avatar95426_1.gif
Registriert seit: 21.07.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1704
Dann kennst Du jetzt den Thread zur NEws ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]