> > > > OCZ stellt Summit-SSDs mit 220 MB/s offiziell vor

OCZ stellt Summit-SSDs mit 220 MB/s offiziell vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

oczLang hat der US-amerikanische Hersteller OCZ auf die Summit-Serie warten lassen. Bereits zur CeBIT präsentierte der Hersteller die ersten Modelle der Öffentlichkeit, doch jetzt erst wurden die Solid-State-Laufwerke offiziell in einer Pressemitteilung vorgestellt. Der Flashspeicher im 2,5-Zoll-Format kommt mit Kapazitäten von 60, 120 und 250 GB daher und verfügt über Multi-Level-Speicherzellen (MLC). In Verbindung mit einem augenscheinlich verbautem Samsung-RBB-Controller und einem 128-MB-Cache-Speicher sollen sequentielle Lesegeschwindigkeiten von 220 MB/s erreicht werden. Die Schreibgeschwindigkeit wird bei dem 60-GB-Modell mit bis zu 125 MB/s beziffert. Sowohl bei dem 120-GB- als auch bei dem 250-GB-Modell sollen Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 200 MB/s möglich sein.

Durch die Summit-Serie bietet das US-amerikanische Unternehmen mit den Apex-, SSD-, Solid-, Vertex- und Vertex-Ex- nun die sechste Solid-State-Drive-Reihe mit SATA-Schnittstelle an. Bis auf die SSD- und Vertex-Ex-Varianten kommen die Modelle allesamt mit Multi-Level-Speicherzellen daher. Die beiden anderen Editionen setzen auf Single-Level-Speicherzellen, die sich durch bessere Haltbarkeit und höhere Geschwindigkeiten auszeichnen, jedoch mit einem schlechteren Preis-pro-Megabyte-Verhältnis im Vergleich zu Multi-Level-Speicherzellen aufwarten.

Angaben zum Preis und zur Verfügbarkeit macht OCZ leider keine. In unserem Preisvergleich sind die Modelle jedoch bereits teilweise gelistet. Aktuell wird das 60-GB-Modell (OCZSSD2-1SUM60G) mit einem Preis von 249,47 Euro gehandelt. Für 338,21 Euro würde man bei Verfügbarkeit die 120-GB-Variante (OCZSSD2-1SUM120G) über die Ladentheke wandern. Für das Laufwerk mit 250-GB-Speicherkapazität (OCZSSD2-1SUM250G) ist leider noch kein Preis verfügbar. Erfahrungsgemäß werden die Preise nach flächendeckender Verfügbarkeit aber einen deutlichen Sprung nach unten machen. Die größte Unbekannte bleibt am heutigen Tag jedoch der Termin der Auslieferung. Die Garantiezeit der Laufwerke beträgt zwei Jahre.

Weitere Details halten die Produktseiten der Summit-Serie bereit. Zu unserem OCZ-Summit-Sammelthread geht es hier entlang.

1

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 19.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2662
Es gibt auch noch die Core Serie, auch wenn die quasi "ausgelaufen" ist...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

Samsung SSD 950 PRO mit 3D V-NAND und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-950PRO/TEASER

Die PCI-Express-SSDs Samsung XP941 und zuletzt die Samsung SM951 haben aufgrund ihrer beeindruckenden Performance bereits hohe Wellen geschlagen und großes Interesse, vor allem bei Enthusiasten, geweckt. Mit der 950 PRO geht Samsung nun den nächsten logischen Schritt und bringt endlich eine... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]