> > > > MLC-SSDs mit neuem Controller zuverlässiger und schneller

MLC-SSDs mit neuem Controller zuverlässiger und schneller

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
hardwareluxx_news_newWie der Inquirer berichtet, soll der Hersteller "Sandforce" einen SSD-Controller entwickelt haben, der die neue Generation von Festplatten auf Sustained Lese- und Schreibraten von 250 MB/s beschleunigen soll. Diese neuartige Entwicklung soll nicht nur schneller sein, sondern auch günstigere Produktionskosten und die Unterstützung für MLC-NAND-Speicher mit sich bringen. Dadurch könnte man den Preis für einen Gigabyte SSD-Speicher um das Drei- bis Vierfache senken. Unter dem Namen "SF-1000" soll der Controller erscheinen und über die DuraClass-Firmware die Ausfallsicherheit der Laufwerke erhöhen sowie weitere Probleme mit MLC-Speicher beheben. Erste Test-Samples soll es bereits im zweiten Kalenderquartal 2009 geben. Ob der Controller hält, was der Hersteller verspricht, wird man frühestens in ein paar Wochen erfahren.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar19421_1.gif
Registriert seit: 13.02.2005
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 944
Der eigentliche MLC-NAND Flashspeicher wird durch einen neuen Controller aber nicht um das 3 bis 4 fache billiger!
Scheinbar kann mann aber mehr Daten in den Flashis unterbringen weil ein Kompressionsverfahren zum Einsatz kommen soll.
#2
Registriert seit: 19.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2662
Wie soll MLC Flash auf 50 Cent/GB beim Kunden fallen, wenn das schon im Einkauf rein vom Chip her mehr kostet?
#3
customavatars/avatar18167_1.gif
Registriert seit: 19.01.2005
NES
Stabsgefreiter
Beiträge: 351
im artikel wird es auch nicht genau beschrieben um was es sich bei dem 1 Gigabyte-SSD Speicher handelt. Vielleicht geht man hier von SLC speicher aus, welcher durch den Neuen Controller + MLC Speicher ersetzt werden kann, hinsichtlich Schnelligkeit & Datensicherheit & Nutzungsdauer. Dann könnte man die Kosten um ein 3-4 faches senken...
#4
customavatars/avatar19421_1.gif
Registriert seit: 13.02.2005
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 944
Ja die Kosten in Bezug auf SLC.
Ich habe da oben wohl Quark geschrieben,der einzige Vorteil zu jetzigen MLC SSD´s ist wohl der Interne Trim ähnliche "Recyler".
Na mal sehen,das wird bestimmt noch spannend.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 950 PRO mit 3D V-NAND und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-950PRO/TEASER

Die PCI-Express-SSDs Samsung XP941 und zuletzt die Samsung SM951 haben aufgrund ihrer beeindruckenden Performance bereits hohe Wellen geschlagen und großes Interesse, vor allem bei Enthusiasten, geweckt. Mit der 950 PRO geht Samsung nun den nächsten logischen Schritt und bringt endlich eine... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]