> > > > Die Cooler Master MasterMouse Pro L zeigt sich modular und mit modernem Sensor

Die Cooler Master MasterMouse Pro L zeigt sich modular und mit modernem Sensor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

coolermaster neu

Langsam wächst die Auswahl an Mäusen mit PMW-3360-Sensor. Das neueste Modell kommt von Cooler Master - und diese modulare MasterMouse Pro L ist auch gleich noch ein ungewöhnlicheres Modell. 

Dabei zeigt sie sich optisch erst einmal in einem zurückhaltenden, symmetrischen Design. Weil selbst die Daumentasten doppelt ausgeführt werden, eignet sich die MasterMouse Pro L für Rechts- und Linkshänder. Die Maus soll aber auch zu verschiedenen Griffstilen passen. Dafür lässt sie sich anpassen - Cooler Master legt zwei verschieden große Oberblenden für Palm- und für Claw-Grip und zwei Sätze magnetischer Seitenteile mit verschiedenen Oberflächen (UV-beschichtet bzw. texturiert) bei. Je nach Oberblende liegt das Gewicht entweder bei 98 oder 99 Gramm. Passend zum Maker-Konzept werden gleich noch Dateien bereitgestellt, mit der man seine eigenen Seitenteile gestalten und per 3D-Drucker produzieren kann. 

Natürlich ist auch die Mausbeleuchtung anpassbar. Gleich drei RGB-Zonen erstrahlen in 16,7 Millionen Farben und in verschiedenen Modi. Die Beleuchtung kann das aktive DPI-Profil anzeigen. Apropos Profile - im 512 kB großen Speicher der Maus können bis zu fünf davon hinterlegt werden. Eine einzelne Taste wechselt zwischen diesen Profilen. In den Profilen werden unter anderem die Belegungen der insgesamt acht programmierbaren Tasten hinterlegt. Durch die Storm-Tactix-Funktion (eine Umschalttaste) können sogar bis zu 15 Tasten belegt werden. Zur Kontrolle und Anpassung der MasterMouse Pro L dient die Software CM Portal. Cooler Master betont, dass die Software besonders benutzerfreundlich sein soll. Herzstück der Maus ist schließlich mit dem PMW-3360 ein aktueller optischer Sensor, der mit bis zu 12.000 DPI auflöst und Mausbewegungen weder durch Interpolation noch durch künstliche Beschleunigung verfälscht. Direkt an der Maus kann zwischen vier anpassbaren DPI-Stufen gewechselt werden. Ab Werk ist die DPI-Taste an der Unterseite der Maus, die Funktion kann aber auch auf andere, besser erreichbare Tasten gelegt werden. 

Die Cooler Master MasterMouse Pro L wird ab sofort über Alternate verkauft. Die UVP gibt der Hersteller mit 59,99 Euro an. Damit liegt man trotz der Modularität auf dem Preislevel der meisten Konkurrenten mit PMW-336x-Sensor. 

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3815
Sieht sehr vielversprechend aus. Mir ist sie leider zu leicht.
#2
Registriert seit: 21.03.2006
Allgäu
Korvettenkapitän
Beiträge: 2301
gefällt mir auch, aber ohne vierwegescrollrad geht gar nicht.
#3
Registriert seit: 20.05.2012

Gefreiter
Beiträge: 41
Nette idee mit der Modularisierung. Hoffe aber das die Verbindungen lange genug halten und nicht ausleiern.
#4
customavatars/avatar218833_1.gif
Registriert seit: 24.03.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 131
Ich finde die Maus super interessant. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech G502 Proteus Spectrum - die tunable RGB-Gaming-Maus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM_LOGO

Unter den rein kabelgebundenen Mäusen ist die G502 Logitechs Gaming Top-Modell. Wir wollen im Test herausfinden, ob die Maus in der RGB-Variante Proteus Spectrum sich auch vor die Flaggschiffe der Konkurrenz setzen kann.     Logitech hatte bei der Entwicklung der G502 einen großen... [mehr]

Corsair K70 RGB RAPIDFIRE im Test - exklusiv mit Cherry MX Speed

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE_LOGO

Bisher waren Cherry MX Red die Standardempfehlung für reaktionsfordernde, schnelle Spiele. Doch Cherry hat auf Basis der MX Red Switches entwickelt, die beim Spielen den entscheidenden Geschwindigkeitsvorteil bringen sollen - Cherry MX Speed. Vorerst werden die beschleunigten Switches exklusiv in... [mehr]

Logitech G810 Orion Spectrum im Test - Wenig Ausstattung für viel Geld

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G810/LOGITECH_G810-TEASER

Die Logitech G810 Orion Spectrum ist der jüngste Streich aus der Gaming-Serie des Schweizer Anbieters. Dabei kommt die mechanische Tastatur wieder mit den für Logitech exklusiven Romer-G-Switches daher, wartet anders das die G910 aber mit einer ausgesprochen schlichten Optik auf. Unser Test... [mehr]

Corsair M65 PRO RGB im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_M65_PRO_RGB/CORSAIR_M65_PRO_RGB_LOGO

Corsairs M65 RGB erfreut sich bei Spielern einiger Beliebtheit. Der eingesetzte Lasersensor ist aber nicht jedermanns Sache. Für manch kritischen Nutzer könnte die neu vorgestellte M65 PRO RGB mit optischem Sensor eine Alternative sein. Obwohl bei diesem Modell kein Lasersensor eingesetzt wird,... [mehr]

Cooler Master MasterKeys Pro L RGB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L_LOGO

Cooler Master setzt auf RGB-Beleuchtung. Für die MasterKeys Pro hat das Unternehmen die Cherry MX-Switches sogar so angepasst, dass sie besonders große und helle LEDs aufnehmen können. Doch nicht nur mit der auffälligen Beleuchtung soll die in zwei Größen erhältliche Tastatur Gamerherzen... [mehr]

Lesertest: Testet die ASUS ROG Spatha!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Nachdem die ASUS ROG Spatha auf der DreamHack 2016 in Leipzig ihr Deutschland-Debüt gab, dürfen wenige Wochen später nun auch unsere Leser die neue Gaming-Maus ausprobieren. Mit ihren insgesamt zwölf Tasten richtet sie sich hauptsächlich an Spieler, die überwiegend MMO-Titel wie Diablo 3,... [mehr]