> > > > Wenn der Höllenhund zuschlägt - ASUS mit Cerberus Gaming-Eingabegeräten

Wenn der Höllenhund zuschlägt - ASUS mit Cerberus Gaming-Eingabegeräten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asus

Der Kerberos oder Cerberus/Zerberus bewacht in der altgriechischen Mythologie den Eingang zur Unterwelt. Schon 2014 nutzte ASUS den Namen für ein Gaming-Headset. Zwischendurch pausierte der dreiköpfige Höllenhund - doch jetzt kehrt er in Form von Eingabegeräten zurück. 

ASUS hat gleich eine ganze Serie auf die Beine gestellt, die aus der Cerberus Gaming-Tastatur, der Cerberus Gaming-Maus und dem Cerberus Gaming Mousepad besteht. Die Cerberus-Serie soll sich durch solide Verarbeitungsqualität, genaue Kontrolle und komfortable Ergonomie auszeichnen. Sie richtet sich an Spieler, die auf Spielereien verzichten können und stattdessen robustes Arbeitsgerät für intensive Spielesessions suchen.  

Die Cerberus Gaming Tastatur wird durch eine massive Stahlplatte beschwert und stabilisiert. Sie ist spitzwassergeschützt und kann dank einer Tastenbeleuchtung auch problemlos bei Dunkelheit genutzt werden. Gummifüße sollen verhindern, dass die Tastatur in der Hitze des Gefechts leicht verrutscht. Was sowohl in der Pressemeldung als auch auf der Produktseite fehlt, sind Angaben zum Tastaturtyp. Erste Shop-Listungen verraten allerdings, dass es sich um eine einfache Rubberdome-Tastatur handelt.  

Die Maus aus der Cerberus-Serie ist eine optische Maus, die beidhändig genutzt werden kann. Auch bei diesem Eingabegerät fehlt eine wichtige Information - ASUS macht keine Angaben dazu, was für ein Sensor zum Einsatz kommt. Dafür helfen einmal mehr erste Listungen weiter - die maximale Auflösung soll bei 2.500 DPI liegen. Eine LED-Anzeige informiert darüber, welches DPI-Setting gerade aktiv ist. Gummiseitenteile sollen für sicheren Halt sorgen. Ergänzend zur Maus gibt es mit dem Cerberus Gaming Mouse Pad auch eine passende Mausunterlage. Das Textilmausepad soll eine präzise Abtastung sowohl für Lasermäuse als auch für optische Mäuse ermöglichen.   

Unser Preisvergleich verrät bereits die Verkaufspreise der Eingabegeräte. Demnach wird die Tastatur 49,90 Euro und die Maus 29,90 Euro kosten. Das Mauspad wird hingegen noch nicht gelistet. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 13.07.2014
Graz
Gefreiter
Beiträge: 62
2500 DPI scheinen mir doch arg wenig zu sein. Wechsle je nach Spiel zwischen 4500 und 6000.
#2
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3199
ich spiele mit 400 DPI, alles über 800 DPI wirds schon krass ungenau.

Die Maus richtet sich auch eher an Shooter, für alle anderen Genres reicht auch eine schnurlose mit einer Million DPI :p.
#3
Registriert seit: 13.08.2015

Obergefreiter
Beiträge: 73
Was hat den die Tastatur mit "Gaming" zu tun?
Wenn die wirklich keine besonderen Tasten hat wie z.B. Cherry MX, sehe ich da nix was mit gaming zu tun hat.
Ich nutze bei meiner Maus 8200 DPI, aber nur weil ich faul bin und keine Shooter spiele :D
#4
Registriert seit: 13.03.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1213
Martialisches Design > Ergonomie ?
#5
Registriert seit: 30.11.2012

Banned
Beiträge: 529
Ich kann dieses "GAMING 11!!1!" schon langsam nicht mehr ausstehen.

Aber ich bin mir sicher dass diese neuen eingabegeräte etwas anbieten dass keine der anderen 140 modelle diverser anbieter liefern.

Ich arme sau gurke immernoch mit einer 7€ microsoft tastatur umher, ich kanns nicht fassen ;)
#6
customavatars/avatar209202_1.gif
Registriert seit: 08.08.2014
Irgendwo im Nirgendwo
Hauptgefreiter
Beiträge: 176
Auf den ersten Blick hatte ich eigentlich einen höheren Preis vermutet. Aber so richtig was besonderes, was die Tastatur von z.B. den Shakoons abhebt sehe ich jetzt noch nicht. Vielleicht gibt's zu Ostern ja Cashback drauf.:fresse:
#7
customavatars/avatar173724_1.gif
Registriert seit: 28.04.2012

Obergefreiter
Beiträge: 125
Gaming ist das neue Hässlich. :)
#8
Registriert seit: 13.08.2015

Obergefreiter
Beiträge: 73
Na gut wenn die Verarbeitung gut ist und der angegebene Preis stimmt wäre das ein gutes "Anfänger" Set.
Das Design ist dann wohl Geschmackssache :D
#9
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg & Wunstorf (Nds.)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Wenn wenigstens nicht "Cerberus" draufstehen würde, grrr. Den Firmennamen darf man draufdrucken, vielleicht auch noch ein Logo, aber das war es dann bitte auch.Auch wenn ich nicht viel von Razer halte, zeigt die BlackWidow (mit deaktivierter Beleuchtung) doch immerhin, das Gaming-Design und Schlichtheit sich nicht ausschließen müssen.
#10
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1106
Das gefällt mir eine Tastatur für 50€ die in mein Beuteschema passt, die müsste es nur noch in weiß geben mit der roten Beleuchtung wär das perfekt.
Ich gebe bestimmt keine 170€ für eine Tastatur aus nur weil da ach so tolle mechanische Tasten sind.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech G502 Proteus Spectrum - die tunable RGB-Gaming-Maus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM_LOGO

Unter den rein kabelgebundenen Mäusen ist die G502 Logitechs Gaming Top-Modell. Wir wollen im Test herausfinden, ob die Maus in der RGB-Variante Proteus Spectrum sich auch vor die Flaggschiffe der Konkurrenz setzen kann.     Logitech hatte bei der Entwicklung der G502 einen großen... [mehr]

Corsair K70 RGB RAPIDFIRE im Test - exklusiv mit Cherry MX Speed

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE_LOGO

Bisher waren Cherry MX Red die Standardempfehlung für reaktionsfordernde, schnelle Spiele. Doch Cherry hat auf Basis der MX Red Switches entwickelt, die beim Spielen den entscheidenden Geschwindigkeitsvorteil bringen sollen - Cherry MX Speed. Vorerst werden die beschleunigten Switches exklusiv in... [mehr]

Logitech G810 Orion Spectrum im Test - Wenig Ausstattung für viel Geld

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G810/LOGITECH_G810-TEASER

Die Logitech G810 Orion Spectrum ist der jüngste Streich aus der Gaming-Serie des Schweizer Anbieters. Dabei kommt die mechanische Tastatur wieder mit den für Logitech exklusiven Romer-G-Switches daher, wartet anders das die G910 aber mit einer ausgesprochen schlichten Optik auf. Unser Test... [mehr]

Corsair M65 PRO RGB im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_M65_PRO_RGB/CORSAIR_M65_PRO_RGB_LOGO

Corsairs M65 RGB erfreut sich bei Spielern einiger Beliebtheit. Der eingesetzte Lasersensor ist aber nicht jedermanns Sache. Für manch kritischen Nutzer könnte die neu vorgestellte M65 PRO RGB mit optischem Sensor eine Alternative sein. Obwohl bei diesem Modell kein Lasersensor eingesetzt wird,... [mehr]

Cooler Master MasterKeys Pro L RGB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L_LOGO

Cooler Master setzt auf RGB-Beleuchtung. Für die MasterKeys Pro hat das Unternehmen die Cherry MX-Switches sogar so angepasst, dass sie besonders große und helle LEDs aufnehmen können. Doch nicht nur mit der auffälligen Beleuchtung soll die in zwei Größen erhältliche Tastatur Gamerherzen... [mehr]

Lesertest: Testet die ASUS ROG Spatha!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Nachdem die ASUS ROG Spatha auf der DreamHack 2016 in Leipzig ihr Deutschland-Debüt gab, dürfen wenige Wochen später nun auch unsere Leser die neue Gaming-Maus ausprobieren. Mit ihren insgesamt zwölf Tasten richtet sie sich hauptsächlich an Spieler, die überwiegend MMO-Titel wie Diablo 3,... [mehr]