> > > > Gigabytes Raptor soll FPS-Spieler ansprechen

Gigabytes Raptor soll FPS-Spieler ansprechen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

gigabyte

Gigabyte bietet zwar bereits eine Reihe von Gaming-Mäusen an, mit der neuen Raptor soll nun aber ein ganz bestimmtes Klientel angesprochen werden - die FPS-(First Person Shooter)-Spieler.

Die Maus ist im Rahmen des "Make it Real Mouse Design"-Wettbewerbs entstanden und wurde von den drei Designneulingen Hsieh Chen-Ta, Wu Tung und Liang Ai-Wei entwickelt. Jetzt ist die Massenfertigung des Prototypen angelaufen. Die flache und mit 85 g erstaunlich leichte Maus soll optimal für Spieler geeignet sein, die ihre Maus im Klauen- oder Fingerspitzen-Griff nutzen. Laut Gigabyte lassen sich blitzschnelle Mausbewegungen noch kontrollierter umsetzen. 

Mit dem Namen wird auf die Mausform angespielt, die an die Klauen von Raubvögeln (raptor - Englisch für Raubvogel) erinnern soll. Gummiflächen auf beiden Seiten und an der Oberseite sollen sicherstellen, dass der Spieler die Raptor sicher in seinen "Klauen" hält. Im Inneren der Raptor kommt ein optischer Sensor mit 4.000 DPI zum Einsatz. Die Empfindlichkeit kann über zwei DPI-Tasten an der Oberseite oder über die spezielle "Sniper"-Taste angepasst werden. Gigabyte verbaut wie auch die meisten Konkurrenten langlebige Omron-Switches. Sämtliche Tasten können über die GHOST-Software frei belegt werden. Für Flexibilität sorgt auch das integrierte Gewichtssystem mit 1,8 und 5,3 g-Gewichten. 

Zum Verkaufsstart und zum Verkaufspreis der FPS-Maus schweigt sich Gigabyte bisher aus. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar93634_1.gif
Registriert seit: 22.06.2008
Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3596
Gar nicht mal so hübsch. Klassisches China Design, shade.
#2
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3772
Naja, als FPS-Spieler spricht sie mich jetzt mal garnicht an (außer dem Gewichtsfach).
Vom Design her sieht sie aus wie eine von den 10-20 Euro China-Mäusen, die ja zu Massen momentan erhältlich sind.
Dazu gibt es für Claw- und Fingertip Grip bereits genügend Alternativen mit guten Sensor (Bei der Raptor schreit es nach ADNS-3090).
Darum zusammengefasst: den ADNS 3090 bekomme ich bereits in qualitativ hochwertigen 20 Euro Mäusen (MX-1800), weshalb die Maus mMn auch nicht mehr am freien Markt kosten sollte. Alles darüber wäre sie mir nicht wert.
#3
customavatars/avatar24334_1.gif
Registriert seit: 27.06.2005
Stuttgart
Flottillenadmiral
Beiträge: 4148
danke für den tipp mit der mx-1800
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech G502 Proteus Spectrum - die tunable RGB-Gaming-Maus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM_LOGO

Unter den rein kabelgebundenen Mäusen ist die G502 Logitechs Gaming Top-Modell. Wir wollen im Test herausfinden, ob die Maus in der RGB-Variante Proteus Spectrum sich auch vor die Flaggschiffe der Konkurrenz setzen kann.     Logitech hatte bei der Entwicklung der G502 einen großen... [mehr]

Corsair K70 RGB RAPIDFIRE im Test - exklusiv mit Cherry MX Speed

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE_LOGO

Bisher waren Cherry MX Red die Standardempfehlung für reaktionsfordernde, schnelle Spiele. Doch Cherry hat auf Basis der MX Red Switches entwickelt, die beim Spielen den entscheidenden Geschwindigkeitsvorteil bringen sollen - Cherry MX Speed. Vorerst werden die beschleunigten Switches exklusiv in... [mehr]

Logitech G810 Orion Spectrum im Test - Wenig Ausstattung für viel Geld

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G810/LOGITECH_G810-TEASER

Die Logitech G810 Orion Spectrum ist der jüngste Streich aus der Gaming-Serie des Schweizer Anbieters. Dabei kommt die mechanische Tastatur wieder mit den für Logitech exklusiven Romer-G-Switches daher, wartet anders das die G910 aber mit einer ausgesprochen schlichten Optik auf. Unser Test... [mehr]

Corsair M65 PRO RGB im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_M65_PRO_RGB/CORSAIR_M65_PRO_RGB_LOGO

Corsairs M65 RGB erfreut sich bei Spielern einiger Beliebtheit. Der eingesetzte Lasersensor ist aber nicht jedermanns Sache. Für manch kritischen Nutzer könnte die neu vorgestellte M65 PRO RGB mit optischem Sensor eine Alternative sein. Obwohl bei diesem Modell kein Lasersensor eingesetzt wird,... [mehr]

Cooler Master MasterKeys Pro L RGB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L_LOGO

Cooler Master setzt auf RGB-Beleuchtung. Für die MasterKeys Pro hat das Unternehmen die Cherry MX-Switches sogar so angepasst, dass sie besonders große und helle LEDs aufnehmen können. Doch nicht nur mit der auffälligen Beleuchtung soll die in zwei Größen erhältliche Tastatur Gamerherzen... [mehr]

Lesertest: Testet die ASUS ROG Spatha!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Nachdem die ASUS ROG Spatha auf der DreamHack 2016 in Leipzig ihr Deutschland-Debüt gab, dürfen wenige Wochen später nun auch unsere Leser die neue Gaming-Maus ausprobieren. Mit ihren insgesamt zwölf Tasten richtet sie sich hauptsächlich an Spieler, die überwiegend MMO-Titel wie Diablo 3,... [mehr]