> > > > Cooler Master kündigt neue Gaming-Maus CM Storm Recon an

Cooler Master kündigt neue Gaming-Maus CM Storm Recon an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

coolermaster neuDas Unternehmen Cooler Master hat mit "Recon" eine neue Gaming-Maus aus seiner CM Storm Serie angekündigt. Der Nager wird natürlich auf einen optischen Sensor setzen und greift dabei auf den Avago 3090 zurück. Dieser bietet eine präzisen Abtastung bei einer Auflösung von 800 bis 4000 DPI und natürlich kann die Abtastung sowie die LOD (Lift Off Distance) individuell eingestellt werden. Des Weiteren wurde für eine bessere Reaktionszeit die USB Polling-Rate auf 1000 Hz erhöht. Cooler Master betont außerdem, dass die verbauten "Long-Life-Switches" auch bei extremen Anforderungen präzise arbeiten sollen.

Um immer das aktuelle Profil im Blick zu haben, kann die Farbe der Beleuchtung des Masurads je nach Profil angepasst werden. Insgesamt kann der Nutzer intern bis zu 5 Profile und 36 Makros auf dem Speicher der Maus sichern und so auf jedem Computer abrufen. Der Nager ist laut Hersteller sowohl für Recht- und auch Linkshänder geeignet und soll durch die Beschichtung "Super-Grip" immer einen sicheren halt bieten.

Die CM Storm Recon ist ab sofort im Handel erhältlich und soll für rund 50 Euro ihren Besitzer wechseln.

cm Recon 1

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 15.11.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1536
So die kommende Woche werde ich euch mal möglichst sachlich wissen lassen was Sache ist.
Mir ist zwar gelegentlich überschwängliche Begeisterung vorzuwerfen, wenn mich ein Produkt selbst nur in ein paar Punkten, aber dafür richtig überzeugt, aber ich lasse euch die kommende Woche mal wissen, was ich von der Recon halte, denn Caseking hat sie nun auf Lager und Caseking hat mich lieb und ich hab Caseking lieb. XD

Ich werde kurz darauf eingehen was ich vom verbauten ADNS Top optical 3090 in der Recon halte, von der Software, von der Konstruktion ansich, vom Mausclickverhalten und der Kontrolle die man damit hat und natürlich auch vom derb aussehenden Mausrad.

Laser High Dpi Blödsinnsmodelle mit Accel kommen jetzt garnichtmehr ins Haus und somit grenze ich schonmal meine Kaufmöglichkeiten in dem Bereich ein. Denn viele relevante symmetrische optische Modelle kommen jährlich für einen Linkshänder eh nicht auf den Markt und selbst davon interessiert mich nicht gleich zwingend jedes. Und speziell linkshändisch ergonomische kommen erst Recht und so gut wie gar nicht. Da kann die Form ab jetzt auch noch so qualitativ Razer Taipan like geil und die Haptik stark sein. Mich interessieren ab jetzt nur noch qualitativ, beste optische Modelle ohne Crap.

Und wenn Laser, dann den ersten einwandfreien durch neue Technik accelfrei.

Eine Steelseries Kana oder Kinzu hab ich beispielsweise bis heute noch nicht im Haus und die werden es auch nichtmehr zu mir schaffen obwohl die rein technisch relevant wären. Somit weiß man wenigstens das ich nicht bei alles möglichem zuschnappe.
Von der Kana gibts jetzt ne CSGO Version.
Ich denke auch das mit der Maus was geht, aber ich finde das Designe häßlich und sie (kana) hat mich einfach noch nie wirklich interessiert, weil ich nicht den Glauben habe, das sie mich haptisch voll überzeugt.

Die neue Xenon wird es auch nicht zu mir schaffen, aber mit der Recon gönne ich mir mal 'nen Test und Versuch.

Wir sprechen uns. ^^
#2
Registriert seit: 15.11.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1536
So mein kurzer Erstbericht.

Maus ist selbst mit durchschnittlich großen Händen Claw, aber auch Palm-gripbar.
Haptik ist klasse und genauso wie sie bei einem Qualitätsprodukt sein sollte.
Die Mausklicks sind fantastisch mit astreinem Feedback für beispielsweise beste Tapkontrolle (schnell nacheinander antippen für aufeinanderfolgende Einzelsalben) in Counterstrike. Sie wirken beim klicken wie taktil gefedert. Also wirklich outstanding.
Mauswheel, hat eine knackige Rasterung, einen angenehmen Druckpunkt, ist klasse durch die Gummierung einwandfrei gripbar und fühlt sich professionell an.
Glides sind first Class Material.
Und das wichtigste, der Sensor fühlt sich so butterweich, geschmeidig an (und ist übrigens optimal mittig platziert) das es sich anfühlt wie ein Upgrade zu allen davorigen Mäusen mit dem 3090. Auch schon kleine Acceltests gemacht, weil ein User im Overclock scheiße erzählte und sie ist devinitiv frei davon. Die Crosshairführung ist jedenfalls wirklich Himmelsklasse mit dem Ding, was sich auf mich rein subjektiv auf den ersten Ritt, anfühlt wie eine Präzisionspremiere.
Muß man jetzt nix von halten, aber probiert sie aus und ihr werdet eure eigene Erfahrung machen.
Ich denke das Präzisionslevel sollte beispielsweise von einer Savu bekannt sein, nur die hatte ich nie, weil für mich nicht relevant (lefty). Nur ich las darüber schon etliches und die Savu verwendet den selben Sensor mit ähnlichen DPI Steps.

Das Ding ist wohl je nach Handgröße die fast perfekte Maus und ist wohl sicherlich ein Anwärter auf die beste competitive Maus im Jahre 2012.
Firmwareupdate verlief auch problemlos, Treiber ließ sich wie gewünscht einstellen, nur das einzige was bei mir keinen Effekt erzielt ist die LOD Senkung, nur die lasse ich einfach so wie sie ist.
Denn sie ist zwar deathadderlike hoch, aber dafür hat die Maus auch ein Himmelsklasse Deathadder Tracking oder besser.

Denke damit ist erstmal genug zu gesagt.
Und die verwendeten Materialien fühlen sich klasse an, daher auch mein Haptiklob.
#3
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 16821
Ich hätte gern wieder ein Magic-Video von dir mein guter ;)
#4
customavatars/avatar123259_1.gif
Registriert seit: 14.11.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 236
technisch nette maus, nur das gewicht von 139 gramm macht sie leider nicht richtig flott.
#5
Registriert seit: 15.11.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1536
Hehe ne, bin momentan nicht in der Stimmung für Vids.

Achja bei 1000Hz läuft sie nicht wirklich stable. Habs mit dem mouseratechecker überprüft. Sie scheißt bei 1000Hz einfach zu schwankend über die 1000hz hinaus und unterläuft die 1000hz.

Auf 500 ist sie dagegegen so stable wie bekannte gut laufende 500hz Mäuse eben sind. Und das 500Hz dicke reichen sollte bekannt sein.

Achja das Gewicht finde ich übrigens angenehm. Mich stört daran jedenfalls rein garnichts.

Ne ist 'n feines Mäuschen. Wer wat über hat kann es ja antesten und wer nicht und schon zufrieden ist, ist auch happy.

Perfekt war gestern, aber sie beindruckt mich wirklich sehr hochprozentual, weil sie in so vielen wichtigen Punkten absolut zufriedenstellend ist.

Klingt immer fast so als täte ich jede Maus in den Himmel loben die ich kriege. Wenn man meine History aber mal genauer verfolgt, weiß man das ich einfach seit Jahren eine hohe prozentuale Trefferquote für die wirklich guten Mäuschen habe.

Wer informiert ist gewinnt halt, oder so ähnlich.
#6
customavatars/avatar150977_1.gif
Registriert seit: 27.02.2011
Wien
Oberbootsmann
Beiträge: 781
Zitat Torr Samaho;19572204
technisch nette maus, nur das gewicht von 139 gramm macht sie leider nicht richtig flott.


Mit Kabel.
#7
Registriert seit: 15.11.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1536
Ja hab meine Intelli aber nun doch wieder angeschlossen und bin am überlegen die Recon einfach zu sammeln oder back zu senden. Nur das versenden ist derzeit auf Grund eines Umbaus in Feucht leicht umständlich.
Das was ich geschrieben habe, kann man gestrost so stehen lassen, nur unter dem Strich komme ich mit einer 10 Jahre alten Intelli trotzdem besser zurecht.

Was an der Recon, lobenswert ist, ist die gesammte Konstruktion. Die Maus ist wirklich sahnig verbaut und es stimmt vom Mausrad, zu den Main und Sideclicks einfach alles.
Klickkontrolle ist auch fein.

Nur von der Größe hätte ich gerne eine palmbare und dazu müßte sie mindestens so lang sein wie eine Intelli, also 12,5 cm oder im optimalsten Fall sogar 13,5 cm und vorallem, was ganz wichtig ist, denn 12,5 cm lang ist auch eine Zowie AM, genauso füllig wie eine IO 1.1.

Das erfüllt eine Zowie AM nämlich nicht.

Die 1.1 hat halt für heutige Verhältnisse ein lowes Mausrad verbaut.
Nur sie ist eben auf 500Hz getunded, absolut stable, ich hab eine absolute Tapkontrolle mit ihr, erwiesen accel und prediction frei und hat eben Form und Gewicht so lässig gesetzt, das ich mit ihr echt vorallem konstant und auf weltklasse Niveau drücken kann.

Soll jetzt Angeberrei sein, aber man muß den Fakten der eigenen Fähigkeiten gerade mit dieser legendären Maus einfach mal ins Auge sehen. XD
Die meisten neuen Mäuse die ich mir kaufe schaffen es zwar mich kurzzeitig zu begeistern, aber im Endeffekt kommt immer dabei raus, das ich mit einer in meinem Besitz stehenden Maus wie einer Intelli am besten zurecht komme.

Was an der Recon irretiert sind z.B. die völlig konfusen hz-Abtastraten wenn du sie mit dem Mausratechecker und nicht mit 'nem Russenhack Mauscheck überprüfst, denn sie spuckt dabei einfach in den wichtigsten Bereichen konfuse unstabile Werte aus. Hinzu kommt das sie Software noch verbugt ist.

Die IO 1.1 ist momentan für meine persönlichen Zwecke die beste Maus die ich für den Wettbewerb verwenden könnte.
Demnach müßte eine Maus die sie mal konsequent vom Tisch verdrängt, in allen Punkten würdig sein.
Und meistens scheitert es eben schon bei der Shape weil viele einfach zu kurz konzepiert oder nicht voluminös genug sind wie eine AM.
Und selbst eine AM hat einfach noch Schwächen die unnötig sind.

Daran sieht man aber nur wie saugut eine IO 1.1 heute immernoch für meine Zwecke als CS'ler ist.[COLOR="red"]

---------- Post added at 00:35 ---------- Previous post was at 00:20 ----------

[/COLOR]Und optisch absolut accel und prediction frei müßte ein IO 1.1 Verdränger natürlich auch sein.
Wenn dann noch die Clicks,Mauswheel und Shapematerial so geil konzepiert ist das alles passt, hab ich wohl mein Träumchen gefunden.
Achja und 'ne absolute stabile Performance und absolut hz-stable in den unteren dpi Bereichen (400-800) sollte sie sein und sie sollte vorallem untere bei Pros beliebten DPI Bereiche, wie die legendären 400 vorweisen.
Langsam sollte ich es eigentlich auch mal kapieren das ich Mäuse die diese Anforderung nicht erfüllen, konsequent igonieren sollte.
Denn ich hab hier Mäuse, die die Welt einfach nicht braucht. XD
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech G502 Proteus Spectrum - die tunable RGB-Gaming-Maus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM_LOGO

Unter den rein kabelgebundenen Mäusen ist die G502 Logitechs Gaming Top-Modell. Wir wollen im Test herausfinden, ob die Maus in der RGB-Variante Proteus Spectrum sich auch vor die Flaggschiffe der Konkurrenz setzen kann.     Logitech hatte bei der Entwicklung der G502 einen großen... [mehr]

Corsair K70 RGB RAPIDFIRE im Test - exklusiv mit Cherry MX Speed

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE_LOGO

Bisher waren Cherry MX Red die Standardempfehlung für reaktionsfordernde, schnelle Spiele. Doch Cherry hat auf Basis der MX Red Switches entwickelt, die beim Spielen den entscheidenden Geschwindigkeitsvorteil bringen sollen - Cherry MX Speed. Vorerst werden die beschleunigten Switches exklusiv in... [mehr]

Logitech G810 Orion Spectrum im Test - Wenig Ausstattung für viel Geld

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G810/LOGITECH_G810-TEASER

Die Logitech G810 Orion Spectrum ist der jüngste Streich aus der Gaming-Serie des Schweizer Anbieters. Dabei kommt die mechanische Tastatur wieder mit den für Logitech exklusiven Romer-G-Switches daher, wartet anders das die G910 aber mit einer ausgesprochen schlichten Optik auf. Unser Test... [mehr]

Corsair M65 PRO RGB im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_M65_PRO_RGB/CORSAIR_M65_PRO_RGB_LOGO

Corsairs M65 RGB erfreut sich bei Spielern einiger Beliebtheit. Der eingesetzte Lasersensor ist aber nicht jedermanns Sache. Für manch kritischen Nutzer könnte die neu vorgestellte M65 PRO RGB mit optischem Sensor eine Alternative sein. Obwohl bei diesem Modell kein Lasersensor eingesetzt wird,... [mehr]

Cooler Master MasterKeys Pro L RGB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L_LOGO

Cooler Master setzt auf RGB-Beleuchtung. Für die MasterKeys Pro hat das Unternehmen die Cherry MX-Switches sogar so angepasst, dass sie besonders große und helle LEDs aufnehmen können. Doch nicht nur mit der auffälligen Beleuchtung soll die in zwei Größen erhältliche Tastatur Gamerherzen... [mehr]

Lesertest: Testet die ASUS ROG Spatha!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Nachdem die ASUS ROG Spatha auf der DreamHack 2016 in Leipzig ihr Deutschland-Debüt gab, dürfen wenige Wochen später nun auch unsere Leser die neue Gaming-Maus ausprobieren. Mit ihren insgesamt zwölf Tasten richtet sie sich hauptsächlich an Spieler, die überwiegend MMO-Titel wie Diablo 3,... [mehr]