> > > > Logitech M525 läuft drei Jahre mit einem Satz Batterien

Logitech M525 läuft drei Jahre mit einem Satz Batterien

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

logitech_newLogitech hat eine neue Funkmaus angekündigt, die laut Hersteller bis zu drei Jahre mit einem Paar AA-Batterien durchhalten soll. Die kompakte Logitech M525 ist, abgesehen von der langen Laufzeit, eine herkömmliche 3-Tasten-Maus mit einen Vierwege-Scrollrad. Die Abtastung der Oberfläche erfolgt per Laser.

Die Laufzeit lässt sich allerdings nur bei gemäßigter Nutzung erreichen, bei häufiger Benutzung können die Batterien auch bereits nach einem Jahr verbraucht sein. Zudem lassen sich diese Werte nicht mit Akkus erreichen. Die Maus besitzt diverse Stromsparmechanismen und der aktuelle Status der Maus lässt sich dank einer LED an der Oberseite direkt ablesen. Zusätzlich kann die Maus auch ganz abgeschaltet werden, um eine versehentliche Aktivierung zum Beispiel beim Transport zu verhindern.

Logitech_M525_2

Etwas unklar sind die Fähigkeiten des Mausrades. Definitiv dabei sind die normale Scrollfunktion und die Möglichkeit nach Links und Rechts zu scrollen oder die Seite zu wechseln. Daneben preist Logitech mehr Rillen pro Millimeter für das Mausrad an, was schnelleres und einfacheres Scrollen ermöglichen soll. Unter diesem Stichpunkt verlinkt Logitech allerdings ihre Technik zum freien Lauf des Mausrades, was den Angaben auf der Produktseite eher widerspräche.

Logitech_M525_3

Eindeutiger ist die übliche proprietäre Logitech-Funktechnik im 2,4-GHz-Band, die über den bekannten kleinen Unifying-Empfänger bis zu sechs kompatible Geräte ansprechen kann. Die Maus wird in fünf Farben angeboten werden: Schwarz, Blau, Grün, Rot und Weiß. Logitech nennt eine unverbindliche Preisempfehlung von 39,99 US-Dollar. Im Hardwareluxx-Preisvergleich finden sich verschiedene Angebote ab rund 31 Euro. Die Logitech M525 soll noch im Oktober auf den Markt kommen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 17966
3 Jahre wenn man sie nicht benutzt^^
#2
Registriert seit: 23.11.2009
Treppe rauf 2te Tür links
Oberbootsmann
Beiträge: 828
Bis die Batterien auslaufen
Und dann ist auch gleich eine neue fällig :D
#3
customavatars/avatar59587_1.gif
Registriert seit: 07.03.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2620
Meine K520 Tastatur läuft seit September 2010 ohne einen Wechsel der beiden AA-Batterien und mit der Tastatur wird viel gespielt!
Das die Batterien so lange halten würden hätte ich selbst nicht gedacht, von daher können die 3 Jahre schon hinkommen...
#4
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 17966
Meine K750 Solar soll auch 3 Monate ohne Sonnenlicht auskommen... ich habs getestet, 2 Wochen ist sie leer ;)
#5
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2407
Klingt wie die M705 Marathon Maus, die auch 3 Jahre lang halten soll.
Bei mir isses mittlerweile 1 Jahr täglicher Einsatz und immernoch der erste Satz mitgelieferter AA Batterien von Duracell drin.
Denn sie läuft und läuft und läuft und läuft :P Mit den Mäusen hätte Duracell Werbung machen können, so Gamer die 3 Jahre durchzocken und nur noch als Skelett vorm Monitor lümmeln, aber die Maus lüppt noch. :P
Also so weit hergeholt sind die 3 Jahre nicht, kommt halt drauf an, wie lang die Batterien ohne Auslaufen aushalten.
#6
Registriert seit: 12.08.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 148
Ich habe auch die Marathon Maus, die Batterien halten echt ewig, und ich hab die ständig im Einsatz, kriegst sogar die Restlaufdauer angezeigt, gleich nachher nach der Arbeit ma schaun...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Razer Deathstalker - Flaches Programmierwunder

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_DEATHSTALKER/TEASER

Vor einige Tagen haben wir die Gaming-Tastatur Strike von Ozone ausgiebig getestet. Ozone hat dabei auf mechanische Switches gesetzt, anders als Razer mit der aktuellen Deathstalker, die eine flache Bauweise besitzt und damit einer Laptop-Tastatur ähnelt. Zum Einsatz kommen sogenannte... [mehr]

Corsair K70: Gaming-Tastatur mit MX Red Switches

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_K70/TEASER

Corsair, anfangs bekannt durch seine Speicherriegel, liefert schon seit langer Zeit Eingabegeräte und Gamingperipherie. Nachdem wir mechanische Gamingtastaturen von Ozone und QPAD getestet haben, ist nun auch Corsair an der Reihe. Der Hersteller stellt uns die Vengeance K70 zu Verfügung, bei der... [mehr]

Test: Rapoo 8900 - Hochwertige Funk-Kombi

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/RAPOOTEASER

Im Bereich der Eingabegeräte haben wir vor Kurzem die mechanische Tastatur Ozone Strike und das Chiclet-Membran-Modell von Razer Deathstalker getestet. Beide wurden für den Gaming-Bereich entwickelt und waren kabelgebunden, doch kabellose Modelle sind keine Neuheit. Rapoo stellt uns nicht nur... [mehr]

Razer Ouroboros im Test - Anpassungsfähiger Funk-Nager

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_OUROBORUS/TEASER

Erst vor Kurzem haben wir uns verschiedene Gamingtastaturen angeschaut. Darunter die Ozone Strike und die Deathstalker von Razer. Zu der jeweiligen Tastatur gehört natürlich auch eine passende und hochwertige Gaming-Maus. Razer stellt uns sein Flagschiff, die Ouroboros, zur Verfügung. Razer... [mehr]

Test: QPAD MK-80 - Mechanisches Schreibwunder

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/QPAD_MK80/TEASER

Mechanische Tastaturen erlangen derzeit immer mehr an Bedeutung im Enthusiasten-Segment. Nachdem nun einige Hersteller entsprechende Modelle in ihrem Portfolio haben, wird der Markt zusehends dichter. Erst vor Kurzem haben wir eine mechanische Tastatur von Ozone getestet. Die QPAD MK-80,... [mehr]

Steelseries APEX im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/STEEL-APEX-4-950X633

Es ist noch nicht lange her, da haben wir eine Gamingtastatur von Razer, die Anansi, getestet. Diese war besonders für den Einsatz von MMO-Games (Massivly Multiplayer Online) konzipiert. Steelseries, ebenfalls ein Hersteller für hochwertige Eingabegeräte, hat uns nun die APEX zukommen lassen,... [mehr]