> > > > Maus aus Titan, Plastik und Neodym für 800 Euro

Maus aus Titan, Plastik und Neodym für 800 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
hardwareluxx_news_newMäuse sind schon lange nicht mehr grau und langweilig - das neueste Modell von "Intelligent-Design" ist das krasse Gegenteil. So ist die Titan-Maus ein echter Hingucker, zwei Tasten, ein Mausrad aus Neodym und eine optische Abtastung sollen durch die verwendeten Materialen nicht weniger als 800 Euro kosten. Dafür bekommt der Anwender auch eine Bluetooth-Verbindung inkl. Dongle mit dem die Maus sowohl mit MacOS, als auch Windows kommunizieren kann. Etwas verwunderlich ist bei diesem Preis, das nur der Rücken der Maus mit den hochwertigen Materialien ausgestattet ist - der Korpus ist aus Kunststoff. Ob die Maus Käufer finden wird, ist ungewiss.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4483
Den ein oder anderen Käufer sicherlich, ist aber wirklich was für Menschen die auch den Porsche Ihren Viertwagen nennen dürfen ;) Design sieht aber gut aus, auch wenn ich die Ergonomie anzweifel bei den Kanten, ist doch eher ein Anschaungsstück...
#2
customavatars/avatar83208_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
Bonfire
Vizeadmiral
Beiträge: 7950
Wenn es schon so ein teures Designstück ist, warum wird dann Kunstoff verwendet? *kopfschüttel*
#3
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4483
Naja ist wie bei vielen Dingen im Leben - Rationalisierung... Oder auf gut Deutsch - Ausbeute das maximum an Gewinn rausfahren.
#4
customavatars/avatar71579_1.gif
Registriert seit: 28.08.2007

Matrose
Beiträge: 14
Für eine Maus die aussieht wie ein Türstopper und ein Mausrad besitzt, welches scheinbar für Babyhände gemacht ist soll man € 800 blechen? :stupid:

Aber wenn man bedenkt was sich Reiche alles so für überteuerten Schrott kaufen, wird es für diese Maus wohl auch Abnehmer geben.
#5
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21805
Zitat Constantine;13204080
Wenn es schon so ein teures Designstück ist, warum wird dann Kunstoff verwendet? *kopfschüttel*


Kunststoff ansich ist ja erstmal kein Nachteil, denn auch der kann extrem wertig sein (Denk nur mal an CFK ;) ).
#6
customavatars/avatar23131_1.gif
Registriert seit: 21.05.2005
Frankenfurte
Leutnant zur See
Beiträge: 1041
E-technik ohne Kunststoffe, geht das heute noch?
Aber generell ist es doch bei allem modernen Luxuszeug im Elektronikbereich so, dass unter der teuren Schale auch nur Standardhardware steckt. Für Normalverbraucher überflüssig, für alle anderen die kurzweilige Angebernummer. Was waren die Colanimäuse genial und einflußreich gegen das hier. ;)
#7
customavatars/avatar83208_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
Bonfire
Vizeadmiral
Beiträge: 7950
Zitat pajaa;13204264
Kunststoff ansich ist ja erstmal kein Nachteil, denn auch der kann extrem wertig sein (Denk nur mal an CFK ;) ).


Stimmt, daran hab ich jetzt nicht gedacht. Allerdings steht oben Kunstoff und man aossoziert erstmal das negative. :D
#8
customavatars/avatar58139_1.gif
Registriert seit: 15.02.2007
127.0.0.1
Kapitänleutnant
Beiträge: 1687
ist wie immer geschmackssache
auf der einen seite gefällt mir die maus von der form, auf der anderen aber auch überhaupt nicht
vor allem die ergonomie erachte ich als kritisch!

da bleib ich lieber bei meiner mx518! die liegt super in der hand, ist präzise, leichtgängig und kostet nur ein bruchteil dieser maus

ist wie mit dem mp3-player vor "kurzer" zeit wo 1gb über mehrere tausend € kostete (mit diamaneten besetzt oder was das war)
optisch hui (je nach geschmack), technisch pfui
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech G502 Proteus Spectrum - die tunable RGB-Gaming-Maus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM_LOGO

Unter den rein kabelgebundenen Mäusen ist die G502 Logitechs Gaming Top-Modell. Wir wollen im Test herausfinden, ob die Maus in der RGB-Variante Proteus Spectrum sich auch vor die Flaggschiffe der Konkurrenz setzen kann.     Logitech hatte bei der Entwicklung der G502 einen großen... [mehr]

Corsair K70 RGB RAPIDFIRE im Test - exklusiv mit Cherry MX Speed

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE_LOGO

Bisher waren Cherry MX Red die Standardempfehlung für reaktionsfordernde, schnelle Spiele. Doch Cherry hat auf Basis der MX Red Switches entwickelt, die beim Spielen den entscheidenden Geschwindigkeitsvorteil bringen sollen - Cherry MX Speed. Vorerst werden die beschleunigten Switches exklusiv in... [mehr]

Logitech G810 Orion Spectrum im Test - Wenig Ausstattung für viel Geld

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G810/LOGITECH_G810-TEASER

Die Logitech G810 Orion Spectrum ist der jüngste Streich aus der Gaming-Serie des Schweizer Anbieters. Dabei kommt die mechanische Tastatur wieder mit den für Logitech exklusiven Romer-G-Switches daher, wartet anders das die G910 aber mit einer ausgesprochen schlichten Optik auf. Unser Test... [mehr]

Corsair M65 PRO RGB im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_M65_PRO_RGB/CORSAIR_M65_PRO_RGB_LOGO

Corsairs M65 RGB erfreut sich bei Spielern einiger Beliebtheit. Der eingesetzte Lasersensor ist aber nicht jedermanns Sache. Für manch kritischen Nutzer könnte die neu vorgestellte M65 PRO RGB mit optischem Sensor eine Alternative sein. Obwohl bei diesem Modell kein Lasersensor eingesetzt wird,... [mehr]

Cooler Master MasterKeys Pro L RGB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L_LOGO

Cooler Master setzt auf RGB-Beleuchtung. Für die MasterKeys Pro hat das Unternehmen die Cherry MX-Switches sogar so angepasst, dass sie besonders große und helle LEDs aufnehmen können. Doch nicht nur mit der auffälligen Beleuchtung soll die in zwei Größen erhältliche Tastatur Gamerherzen... [mehr]

Lesertest: Testet die ASUS ROG Spatha!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Nachdem die ASUS ROG Spatha auf der DreamHack 2016 in Leipzig ihr Deutschland-Debüt gab, dürfen wenige Wochen später nun auch unsere Leser die neue Gaming-Maus ausprobieren. Mit ihren insgesamt zwölf Tasten richtet sie sich hauptsächlich an Spieler, die überwiegend MMO-Titel wie Diablo 3,... [mehr]