> > > > VIA kündigt NAS 7800 für kleine NAS-Server an

VIA kündigt NAS 7800 für kleine NAS-Server an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Mit dem NAS 7800 hat VIA eine Hauptplatine für kleine und stromsparende NAS-Server vorgestellt. Für diesen Zweck verfügt die Platine über insgesamt acht SATA2-Schnittstellen, einen IDE-Anschluss sowie zwei Gigabit-Ethernet-Ports. Einer der beiden Netzwerkanschlüsse ist dabei allerdings nur per PCI angebunden, und nur vier der acht SATA2-Anschlüsse werden direkt von der VT8251-Southbridge zur Verfügung gestellt. Direkt auf der Platine verlötet findet sich ein VIA C7-Prozessor mit einem Takt von 1,5 GHZ. Für die Grafikausgabe sorgt eine in der CN700-Northbridge integrierte Unichrome-Pro-Grafiklösung, deren VGA-Ausgang allerdings nur als Header vorhanden ist. Für den Arbeitsspeicher steht ein Steckplatz zur Verfügung, in dem bis zu 1 GB DDR2 Platz findet. Der maximale Takt beträgt allerdings nur 533 MHz, werden DDR2-667-Module eingesetzt, werden diese untertaktet.Als weitere Schnittstellen stehen intern ein Compact-Flash- sowie ein Mini-PCI-Steckplatz zur Verfügung. Auf dem IO-Shield selbst finden sich nur die beiden Netzwerk- sowie vier USB-2.0-Anschlüsse. Die Größe der Platine beträgt 14,3 x 19 cm, was in etwa der Größe eines DVD-Laufwerks entspricht.

Insbesondere richtet sich das Mainboard an Firmen, weshalb ein TPM-Modul verbaut ist, das Schlüssel für die Ver- und Entschlüsselung der Daten generiert und speichert. Dank der in dem Prozessor integrierter "PadLock Security Engine" ist keine extra Software hierfür nötig.

Im Moment ist die Platine allerdings nur für Systementwickler erhältlich, ob, wann und zu welchem Preis die Platine auch in den Einzelhandel gelangen wird ist unbekannt.





Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel-200-Chipsatzserie: Spezifikationen zu den Kaby-Lake-Chipsätzen...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/Z170_CHIPSET

Bereits im Juni sind die ersten Informationen zu den Nachfolge-Prozessorarchitekturen für den aktuellen Sockel LGA1151 an die Öffentlichkeit getreten. Damals war von Kaby Lake und Cannonlake die Rede. Am gestrigen Tage sind auf Benchlife.info detailliertere Intel-Folien mit Spezifikationen... [mehr]