> > > > Auslieferung des NVIDIA nForce 700 auf Januar verschoben?

Auslieferung des NVIDIA nForce 700 auf Januar verschoben?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Eigentlich sollte NVIDIAs Antwort auf AMDs RD790-Chipsatz, bereits Ende November bis Anfang Dezember ausgeliefert werden, doch nun scheint sich diese auf Januar verzögert haben. Der MCP72XE, MCP72P und MCP78H kommen daher zusammen mit dem Chipsatz MCP78S mit integrierter GeForce-8-Grafikeinheit im Januar auf dem Markt. Im Februar sollen dann der MCP78D und MCP78U folgen. Ersterer kommt ohne Unterstützung für Hybrid-SLI daher und zielt mit einem Preis von 55 US-Dollar auf das Einsteigersegment ab. Der MCP78U hingegen bietet diese Unterstützung und verfügt über eine integrierte GeForce 9200 Grafikeinheit, kostet dafür allerdings auch 78 US-Dollar. Der Grund für die Verspätung der nForce 700a-Serie ist unklar, doch könnte NVIDIA das Hauptaugenmerk auf die Chipsätze für Intel-Prozessoren verlagert haben.Quelle

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel soll Chipsätze um USB 3.1 und WLAN erweitern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Der Chipriese Intel könnte laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes zukünftig seine Chipsätze aufwerten. Demnach sollen die Chipsätze zukünftig neben USB 3.1 auch ein WLAN-Modul integriert haben. Mit diesem Schritt wären Zusatzchips von anderen Herstellern auf dem Mainboard nicht mehr... [mehr]

Chipsatz Z270 und H270 für Intel Kaby Lake bietet kaum Neuerungen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Intel mit zusammen mit den Prozessoren aus der Kaby-Lake-Generation auch neue Chipsätze vorstellen. Neben dem Z270 soll auch der H270 veröffentlicht werden. Die Kollegen von Benchlife haben nun die angeblichen finalen technischen Daten der Chipsätze zugespielt bekommen und anscheinend ändert... [mehr]