> > > > Weitere Informationen zu AMDs RS780/790G

Weitere Informationen zu AMDs RS780/790G

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
OCWorkBench hat weitere Informationen zu AMDs neuem Chipsatz mit integrierter Grafikeinheit mit dem Codenamen RS780 nebst Bild veröffentlicht. Vor Kurzem berichteten wir, dass dieser voraussichtlich Ende März unter dem Namen 790G in den Handel gelangen und auf dem RV610 basieren wird. Mit dieser Basis soll der Chip Dual-Display, HDMI, Display-Port, TMDS und AVIVO unterstützen. Interessant ist der Chipsatz insbesondere durch AMD/ATIs "Universal-Video-Decoder"-Technologie (UVD), dank der in H.264, VC1 und Mpeg2 codiertes Videomaterial durch die Grafikeinheit decodiert wird und dadurch der Prozessor entlastet wird. Auch HD-DVD- und Blu-Ray-Videos werden beschleunigt. Laut OCWorkBench wird der Chip eine Strukturbreite von 55 nm und nicht 65 nm besitzen. Durch "PowerOnDemand"-Technologie, bei der Spannung und Takt automatisch angepasst werden, wird der Verbrauch abermals gesenkt.Der Chipsatz unterstützt HT3, DDR2 mit bis zu 1066 MHz sowie DDR3 mit bis zu 1333 MHz. Zusätzlich zur integrierten Grafikeinheit können auch dedizierte Grafikkarten genutzt. Für diese stehen allerdings nur acht PCIe-Lanes zur Verfügung.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel-200-Chipsatzserie: Spezifikationen zu den Kaby-Lake-Chipsätzen...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/Z170_CHIPSET

Bereits im Juni sind die ersten Informationen zu den Nachfolge-Prozessorarchitekturen für den aktuellen Sockel LGA1151 an die Öffentlichkeit getreten. Damals war von Kaby Lake und Cannonlake die Rede. Am gestrigen Tage sind auf Benchlife.info detailliertere Intel-Folien mit Spezifikationen... [mehr]