> > > > Intel: Schnellere DX-10 IGP

Intel: Schnellere DX-10 IGP

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Wie das taiwanische Online-Magazin [url=http://www.digitimes.com]DigiTimes[/url] nun berichtete, versucht [url=http://www.intel.de]Intel[/url] für ihre nächsten Chipsätze mit einer schnelleren Onboard-Grafik aufzutrumpfen. Der GM45, so der Name des Chipsatzes, soll im zweiten Quartal des nächsten Jahres für die "Montevina"-Plattform der Centrino-Prozessoren erscheinen. Nach DigiTimes soll die integrierte Grafikkarte drei Mal schneller sein, als die im GM965. Somit will man im Onboard-Markt der Grafikkartenspezialisten Nvidia und ATI mitmischen. Hinter dem Namen GMA X4500 verbirgt sich eine DirectX 10 Grafikkarte mit Shader Model 4.0. Natürlich unterstützt der Chipsatz auch HDMI und DisplayPort. Neben dem High-End-Chipsatz sollen auch wieder zwei Office-Chipsätze erscheinen. Der eine (GS45) ist lediglich um die HDMI- und DisplayPort-Kompatibilität beschnitten, der andere soll es auch in der Gesamtleistung sein. Wie sich die Chipsätze schlagen und ob Intel damit AMD und NVIDIA weitere Marktanteile im Onboard-Bereich abknüpfen kann, wird sich zeigen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel-200-Chipsatzserie: Spezifikationen zu den Kaby-Lake-Chipsätzen...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/Z170_CHIPSET

Bereits im Juni sind die ersten Informationen zu den Nachfolge-Prozessorarchitekturen für den aktuellen Sockel LGA1151 an die Öffentlichkeit getreten. Damals war von Kaby Lake und Cannonlake die Rede. Am gestrigen Tage sind auf Benchlife.info detailliertere Intel-Folien mit Spezifikationen... [mehr]