> > > > Aus alt mach neu: NVIDIAs 780i ist der 680i

Aus alt mach neu: NVIDIAs 780i ist der 680i

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Auf der asiatischen Webseite Expreview sind Bilder einer NVIDIA-Referenzplatine aufgetaucht, die zwar sehr dem des 680i ähnelt, aber den neuen Chipsatz 780i beherbergt. Hier trickst NVIDIA allerdings etwas. Denn der neue Chipsatz besteht aus dem alten 680i, welcher mit einem zusätzlichen Chip gekoppelt ist. Dieser Zusatzchip "BR04" stellt PCI-Express-Schnittstellen der Generation 2 zur Verfügung, mit dem Chipsatz selbst ist er allerdings nur über Schnittstellen der ersten Generation verbunden. Wenn nun also Grafikkarten mehr Bandbreite benötigen als die erste Generation zur Verfügung stellen kann, entsteht dadurch ein Flaschenhals und dementsprechend hat der Nutzer Leistungseinbußen. Im Allgemeinen hat sich das Layout der Referenzplatine im Vergleich zum 680i nur minimal verändert. Bilder präsentieren wir im "Read More".
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu der jeweiligen vergrößerten Ansicht






Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel soll Chipsätze um USB 3.1 und WLAN erweitern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Der Chipriese Intel könnte laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes zukünftig seine Chipsätze aufwerten. Demnach sollen die Chipsätze zukünftig neben USB 3.1 auch ein WLAN-Modul integriert haben. Mit diesem Schritt wären Zusatzchips von anderen Herstellern auf dem Mainboard nicht mehr... [mehr]

Chipsatz Z270 und H270 für Intel Kaby Lake bietet kaum Neuerungen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Intel mit zusammen mit den Prozessoren aus der Kaby-Lake-Generation auch neue Chipsätze vorstellen. Neben dem Z270 soll auch der H270 veröffentlicht werden. Die Kollegen von Benchlife haben nun die angeblichen finalen technischen Daten der Chipsätze zugespielt bekommen und anscheinend ändert... [mehr]