> > > > PCIe 1.0 nicht kompatibel zu PCIe 2.0

PCIe 1.0 nicht kompatibel zu PCIe 2.0

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Fudzilla hat etwas entdeckt, was viele Nutzer interessieren dürfte. Auf der offiziellen Asus-Webseite fanden sie ein FAQ, in dem es um die Kompatibilität der alten zu den neuen PCIe-Standards gehen soll. So berichten sie weiter, dass es bei der Kompatibilität zwischen PCIe 1.0/1.0a und PCIe 2.0 schlecht aussähe. Von Asus gibt es zum Beispiel P35-Mainboards, dessen zwei PCIe-Ports jeweils PCIe 1.0/1.0a und PCIe 1.1 sein sollen. Sollte man eine PCIe 2.0 Karte in den 1.0-Steckplatz stecken wollen, so blockieren beide PCIe-Schnittstellen, lediglich der Refresh 1.1 unterstützt laut ASUS die neuen Grafikkarten ohne Probleme. Natürlich ist dies aktuell noch nicht so sehr von Bedeutung, doch sollten ATI und NVIDIA komplett auf PCIe 2.0 umsteigen, und das wird bei NVIDIA, glaubt man aktuellen Gerüchten, noch im Oktober dieses Jahres sein. ATI kommt erst nächstes Jahr mit dem R700 auf den PCIe 2.0 Standard. Damit könnte man vielen Usern der ersten Stunde vor den Kopf stoßen, die schon von Anfang an auf den neuen Standard setzen. Ob dies Marketingtechnische Gründe hat, oder ob es technisch nicht realisierbar ist, die 1.0-Steckplätze kompatibel zu machen, wurde nicht genannt.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel-200-Chipsatzserie: Spezifikationen zu den Kaby-Lake-Chipsätzen...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/Z170_CHIPSET

Bereits im Juni sind die ersten Informationen zu den Nachfolge-Prozessorarchitekturen für den aktuellen Sockel LGA1151 an die Öffentlichkeit getreten. Damals war von Kaby Lake und Cannonlake die Rede. Am gestrigen Tage sind auf Benchlife.info detailliertere Intel-Folien mit Spezifikationen... [mehr]