> > > > NVIDIA MCP68

NVIDIA MCP68

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Es wird erwartet, dass [url=http://www.nvidia.de]NVIDIA[/url] seinen integrierten Grafikchipsatz der nächsten Generation für die AM2 Plattform im kommenden Quartal auf den Markt bringt. Die Produktion des derzeit als "MCP68" geführten Chipsatzes soll im nächsten Monat anlaufen. Die integrierte GPU basiert auf dem Kern der GeForce 7-Reihe und beherrscht dementsprechend von Haus aus die Signalausgabe via HDMI und DVI. Um die Videowiedergabe in HDTV zu ermöglichen hat NVIDIA die notwendigen [url=http://de.wikipedia.org/wiki/HDCP]HDCP Schlüssel[/url] direkt auf der GPU integriert. Ein weiteres neues Feature der integrierten GPU stellt in diesem Zusammenhang [url=http://www.nvidia.de/page/purevideo.html]NVIDIAs Pure Video HD Technologie[/url] dar, ein Verfahren, welches das hardwarebeschleunigte Decodierung von high-definition Videos ermöglicht. Aufgrund seiner GeForce7-Wurzeln unterstützt der MCP68 lediglich DirectX 9. Allerdings wird der Chipsatz ein Microsoft Windows Vista Premium Zertifikat erhalten. Darin inbegriffen ist die Unterstützung der Benutzeroberfläche Aero Glass.Abgesehen von der integrierten GPU bietet der Chipsatz einen PCIe x16 Slot sowie drei mal PCIe x1. Im Hinblick auf Festplattenspeicher können bis zu vier SATA 3.0 Gbps Ports sowie ein PATA Channel angesteuert werden. Ferner gehören ein Gigabit Ethernet Controller sowie bis zu 12 USB 2.0 Ports mit zur Ausstattung. Der Stromverbrauch des MCP68 Chip soll um 11 Watt herum liegen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel-200-Chipsatzserie: Spezifikationen zu den Kaby-Lake-Chipsätzen...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/Z170_CHIPSET

Bereits im Juni sind die ersten Informationen zu den Nachfolge-Prozessorarchitekturen für den aktuellen Sockel LGA1151 an die Öffentlichkeit getreten. Damals war von Kaby Lake und Cannonlake die Rede. Am gestrigen Tage sind auf Benchlife.info detailliertere Intel-Folien mit Spezifikationen... [mehr]