> > > > NVIDIA stellt nForce 500 vor

NVIDIA stellt nForce 500 vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Auf der CeBIT in Hannover präsentiert [url=http://www.nvidia.de]NVIDIA[/url] erstmals seine neue nForce 500-Serie, den Nachfolger des nForce 4 Chipsatzes, die vier Modelle umfasst. nForce 500-basierende Mainboards gibt es auch auf den CeBIT-Ständen von NVIDIA-Partnern zu sehen. Erhältlich sind die neuen NVIDIA-Chips Mitte 2006. Zu diesem Zeitpunkt wird auch die Vorstellung der neuen AMD Prozessoren mit DDR2 Unterstützung erwartet. Mit der nForce 500-Serie bietet NVIDIA OEMs, Systemherstellern und Anwendern Plattformen mit einer Dual x16 PCI Express-Architektur. Die nForce 500-Serie arbeitet unter anderem mit NVIDIA-Technologien wie SLI, die den gleichzeitigen Einsatz mehrerer Grafikkarten erlaubt, und MediaShield, einer Lösung, die den Einsatz verschiedener Speicherlösungen wie RAID 5 erlaubt. Außerdem unterstützen nForce 500-Chips bis zu zehn USB 2.0-Geräte, bis zu sechs SATA-Laufwerke mit einem Datendurchsatz von 3 GB pro Sekunde und die neuen Dual-Core-AM2-Prozessoren von AMD, die im Laufe des Jahres erhältlich sein werden.NVIDIA nForce 500 Serie:

  • NVIDIA nForce 590 SLI – Enthusiast SLI
  • NVIDIA nForce 570 SLI – Performance SLI
  • NVIDIA nForce 570 – Single GPU Performance
  • NVIDIA nForce 550 – Mainstream

    Weitere Informationen werden sicher von den Mainboardherstellern folgen, sollten diese erste Mainboards austellen.
  • Social Links

    Tags

    es liegen noch keine Tags vor.

    Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Intel-200-Chipsatzserie: Spezifikationen zu den Kaby-Lake-Chipsätzen...

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/Z170_CHIPSET

    Bereits im Juni sind die ersten Informationen zu den Nachfolge-Prozessorarchitekturen für den aktuellen Sockel LGA1151 an die Öffentlichkeit getreten. Damals war von Kaby Lake und Cannonlake die Rede. Am gestrigen Tage sind auf Benchlife.info detailliertere Intel-Folien mit Spezifikationen... [mehr]