> > > > Intel gibt Serverchipsätze für mobile Prozessoren frei

Intel gibt Serverchipsätze für mobile Prozessoren frei

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Um den Low-Power Serverbereich besser abdecken zu können, gab [url=http://www.intel.de]Intel[/url] nun auch seine Serverchipsätze E7520 und E7320 für seine Intel Pentium M und Celeron M Prozessoren frei. Die beiden Chipsätze sind für Dual Xeon Systeme konzipiert und bieten die Unterstützung für einen 800 MHz QPB, EMT64, DDR1 und DDR2, PCI-Express, RAID sowie onboard Ethernet. Der Unterschied in den beiden Chipsätzen besteht in der Anzahl der PCI-Express x8 Links, wobei diese auch in zwei x4 Links geteilt werden können. Der E7320 bietet einen x8 Link, während der E7520 gleich drei x8 Links hat. Intels Xeon Prozessoren mit EMT64 haben eine Thermal Design Power (TDP) von 103 bis 110 Watt. Auch die Low Voltage Versionen verbrauchen noch 55 oder als Ultra Low Voltage 30 Watt. Die Pentium M Prozessoren verbrauchen hingegen nur 24.5 Watt. Einen Vorteil hat der Xeon allerdings weiterhin gegenüber den mobilen Prozessoren. Sowohl der Pentium M als auch der Celeron M sind nicht Dual-Prozessor fähig, dies bleibt dem Xeon vorbehalten.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel soll Chipsätze um USB 3.1 und WLAN erweitern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Der Chipriese Intel könnte laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes zukünftig seine Chipsätze aufwerten. Demnach sollen die Chipsätze zukünftig neben USB 3.1 auch ein WLAN-Modul integriert haben. Mit diesem Schritt wären Zusatzchips von anderen Herstellern auf dem Mainboard nicht mehr... [mehr]

Chipsatz Z270 und H270 für Intel Kaby Lake bietet kaum Neuerungen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Intel mit zusammen mit den Prozessoren aus der Kaby-Lake-Generation auch neue Chipsätze vorstellen. Neben dem Z270 soll auch der H270 veröffentlicht werden. Die Kollegen von Benchlife haben nun die angeblichen finalen technischen Daten der Chipsätze zugespielt bekommen und anscheinend ändert... [mehr]