> > > > ATI stellt Radeon Xpress 200 (RS400) Chipsatz vor

ATI stellt Radeon Xpress 200 (RS400) Chipsatz vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Die Eckdaten waren schon seit einiger Zeit bekannt - ATI stellte heute auf der Cebit schließlich auch den Radeon Xpress 200-Chipsatz für Intel vor. Nach den i925XE und i915P-Chipsätzen sowie dem bald erscheinenden nForce 4 Intel Edition ist ATI also einer der Firmen, die Intel-Chipsätze liefern. Allerdings bietet man wieder einmal zwei Versionen: Boards mit integrierter Grafik werden ähnlich wie bei AMD auf den Radeon 9600-Kern zurückgreifen können, High-End-Boards bekommen hingegen die Möglichkeit, auch High-End-Grafikkarten in einen x16-Slot einzusetzen. Ansonsten bleibt alles identisch: Die Southbridge ist wieder über PCI angebunden, somit ist ATI in der Lage, dieselbe Southbridge wie für AMD-Systeme zu verwenden. Hingegen wandert zusätzlich ein DDR2-Speichercontroller in die Northbridge. Hier bietet ATI sogar DDR2-667-Support. Der Vorteil der integrierten Version ist ganz klar die Leistung, die natürlich im Gegensatz zur GMC900 von Intel klar besser ist.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel-200-Chipsatzserie: Spezifikationen zu den Kaby-Lake-Chipsätzen...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/Z170_CHIPSET

Bereits im Juni sind die ersten Informationen zu den Nachfolge-Prozessorarchitekturen für den aktuellen Sockel LGA1151 an die Öffentlichkeit getreten. Damals war von Kaby Lake und Cannonlake die Rede. Am gestrigen Tage sind auf Benchlife.info detailliertere Intel-Folien mit Spezifikationen... [mehr]