> > > > Erste Daten zu nVidias CK8-04-Chipsatz

Erste Daten zu nVidias CK8-04-Chipsatz

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Bereits gegen Ende des Jahrs 2004 will [url=http://www.nvidia.com]nVidia[/url] einen Chipsatz auf dem Markt haben, der den schnelleren Serial-ATA Standard mit einer maximalen Bandbreite von 3 GBit/Sekunde unterstützt (wir berichteten).Da man der letzte Hersteller war, der einen nativen Serial ATA-150 Controller in seinen Chipsatz implementierte, will man dieses mal in der ersten Serial-ATA Liga mitspielen und auch einer der ersten Hersteller sein, der einen entsprechenden Chipsatz auf dem Markt hat. Der kommende nVidia Chipsatz für AMD Sockel 939 Systeme CK8-04 könnte ein Kandidat für eine Serial-ATA 300 Implementierung sein. Sicher wird er die Unterstützung für 1000 MHz HyperTransport Bus, 4x Serial ATA-150 mit RAID, 2x Parallel ATA-33/66/100/133 mit RAID, Gigabit Ethernet, 10x USB 2.0, 4x PCI und High-Definition 24-bit 96kHz 7.1 Audio bieten. Des Weiteren verfügt er über eine Techologie bzw. ein Interface, das nVidia PCI Express x20 nennt. Wahrscheinlich handelt es sich um eine Möglichkeit, einen x16-Slot und vier x1-Slots oder Kombinationen zu bieten.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel-200-Chipsatzserie: Spezifikationen zu den Kaby-Lake-Chipsätzen...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/Z170_CHIPSET

Bereits im Juni sind die ersten Informationen zu den Nachfolge-Prozessorarchitekturen für den aktuellen Sockel LGA1151 an die Öffentlichkeit getreten. Damals war von Kaby Lake und Cannonlake die Rede. Am gestrigen Tage sind auf Benchlife.info detailliertere Intel-Folien mit Spezifikationen... [mehr]