> > > > NVIDIA bastelt an einem Chipsatz für Intels Atom-Prozessor

NVIDIA bastelt an einem Chipsatz für Intels Atom-Prozessor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Wie unsere Kollegen von VR-Zone erfahren haben wollen, arbeitet der Grafikkartenriese NVIDIA offenbar an einem eigenen Chipsatz für Intels Atom-Prozessoren. Als Basis dafür soll der aktuelle MCP7A-Chipsatz dienen. Anders als Intels aktueller Chipsatz soll die Variante aus Kalifornien sogar über eine SLI-Unterstützung (8x/8x) verfügen. Ferner sollen bis zu vier Arbeitsspeicherslots (DDR2-533/667/800), sechs SATA-Ports, zwölf USB-2.0-Anschlüsse und jeweils ein PCI- und PCIe-x1-Anschluss unterstützt werden. Außerdem berichtet VR-Zone von einem Pico-ITX-Mainboards für Nettops, welche DDR3-Speicher, HDMI, DVI-I, LAN, USB und weitere Funktionen unterstützen.Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel-200-Chipsatzserie: Spezifikationen zu den Kaby-Lake-Chipsätzen...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/Z170_CHIPSET

Bereits im Juni sind die ersten Informationen zu den Nachfolge-Prozessorarchitekturen für den aktuellen Sockel LGA1151 an die Öffentlichkeit getreten. Damals war von Kaby Lake und Cannonlake die Rede. Am gestrigen Tage sind auf Benchlife.info detailliertere Intel-Folien mit Spezifikationen... [mehr]