> > > > VIAs Nano-Plattform kurz vor dem Start

VIAs Nano-Plattform kurz vor dem Start

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
VIA, ehemalig bekannt für seine Chipsätze, arbeitet schon seit längerem an dem Nano-Prozessor. Dieser soll eine Konkurrenz zu Intels Atom darstellen. Nun sind nach längerer Stille um den Konkurrenten Informationen zu ersten Mini-ITX-Mainboards mit den entsprechenden CPUs von VIA aufgetaucht, wie der "Testticker" berichtet. Diese seien bei japanischen Online-Händlern schon so gut wie im Verkauf. Schon in der nächsten Woche möchten die Shops die Bundles für 130 Euro anbieten. Dafür bekommt der Kunde eine VIA-Nano CPU in 65-nm-Fertigung, die bis zu vier Mal schneller ist als der VIA C7 und dabei genau so viel Strom verbraucht, sowie ein Mainboard mit DDR2-Support, PCIe- x16-Slot, Mini-PCI-Slot, GBit-LAN und integrierter Grafik. Ob die Gerüchte wirklich stimmen und wie schnell die CPU letzten Endes wirklich ist, werden wir frühestens in der nächsten Woche erfahren, wenn erste Kunden die Produkte ihr Eigen nennen können und Tests abliefern.Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel-200-Chipsatzserie: Spezifikationen zu den Kaby-Lake-Chipsätzen...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/Z170_CHIPSET

Bereits im Juni sind die ersten Informationen zu den Nachfolge-Prozessorarchitekturen für den aktuellen Sockel LGA1151 an die Öffentlichkeit getreten. Damals war von Kaby Lake und Cannonlake die Rede. Am gestrigen Tage sind auf Benchlife.info detailliertere Intel-Folien mit Spezifikationen... [mehr]