> > > > G.Skill zeigt RipJaws4-Kit mit 128 GB bei 2.800 MHz

G.Skill zeigt RipJaws4-Kit mit 128 GB bei 2.800 MHz

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

gskillDDR4-Arbeitsspeicher erreicht inzwischen Taktraten von 3.400 MHz ab Werk. Hersteller wie Corsair und G.Skill liefern diesen Speicher seit einigen Wochen aus, auch wenn er nicht ganz günstig ist. Doch es muss nicht immer der schnellste Takt sein, denn auch der Speicherausbau, die anliegenden Timings und die verwendete Plattform von Prozessor und Mainboard spielen eine Rolle, den DDR4-Speicher ideal einzubinden.

G.Skill hat ein weiteres RipJaws4-Kit vorgestellt, welches eben diese Bedürfnisse erfüllen soll. Genauer gesagt geht es um ein Kit, das aus 8x 16-GB-Modulen besteht und damit auf insgesamt 128 GB kommt. Bei 1,35 V erreichen die Module einen Takt von 2.800 MHz bei Timings von CL16-16-16-36. Die auf den Modulen verwendeten Speicherchips stammen aus dem Hause Samsung und werden in 20 nm gefertigt - pro Speicherchip kommen diese auf eine Kapazität von 8 Gbit. Die Module werden im Serverbereich bereits seit einiger Zeit verwendet, arbeiten hier aber maximal mit 2.133 MHz - insofern sind die neuen RipJaws4 von G.Skill eine echte Neuheit am Markt und bringen eine möglichst große Speicherkapazität bei dennoch hohen Taktraten zusammen.

G.Skill RipJaws4 mit 128 GB bei 2.800 MHz
G.Skill RipJaws4 mit 128 GB bei 2.800 MHz

G.Skill testet die Kits nach eigenen Angaben auf einem ASUS X99 Rampage V Extreme Mainboard im Quad-Channel-Betrieb zusammen mit einem "Haswell-E"-Prozessor. Neben den schnellen Kits aus acht Modulen mit 2.133 bis 2.800 MHz werden auch noch solche mit weniger Speicher angeboten. Wie üblich wird auch Intels XMP-Support mit angeboten, so dass auch weniger erfahrene Anwender das Maximum aus dem Speicher herausholen können. Im gleichen Zuge sei auch die lebenslange Garantie auf die Module erwähnt.

Derzeit nennt G.Skill noch keinen Liefertermin oder Preis für das Kit aus 8x 16 GB Modulen bei 2.800 MHz. Da aber bereits das Kit aus 8x 8 GB bei 2.800 MHz auf fast 900 Euro kommt, lässt sich der Preis für den doppelten Ausbau weit im vierstelligen Bereich taxieren. Schnellere Kits mit 3.400 MHz und 32 oder 64 GB Kapazität bewegen sich ebenfalls in diesem Preisbereich. Ein Blick in unseren Preisvergleich mit anderen Herstellern und weiteren Produkten im unterschiedlichsten Speicher- und Taktausbau lohnt sich aber sicherlich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2183
Ist sicher ein schnäppchen... man wiso juck es mich im Geldbeutel so? :D
#2
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28461
Das muss aber ein dicker Geldbeutel sein^^
#3
customavatars/avatar194145_1.gif
Registriert seit: 03.07.2013
Luzern
Oberbootsmann
Beiträge: 998
Wenn das so weiter geht ist die Lücke zwischen RAM und HD/SSD bald geschlossen!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

RAM-Roundup: Sieben 16-GB-DDR4-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/RAM-ROUNDUP/KLEVV_IM44GU48A30_5_LOGO

Seit der Einführung der Haswell-E-Plattform gibt es DDR4 im Consumer-Bereich, aber erst mit Skylake startete der Speicherstandard richtig durch. Seitdem sind bereits zahlreiche Monate vergangen und wie erwartet sind die Preise für den DDR4-Arbeitsspeicher in der Zwischenzeit ordentlich in den... [mehr]

Corsair bringt beleuchteten Arbeitsspeicher sowie neuen Lüfter und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat während der Computex 2016 gleich mehrere Neuheiten im Gepäck. Den Anfang machte die MSI GeForce GTX 1080 Sea Hawk. Der wassergekühlte 3D-Beschleuniger wird mit einer Kühllösung von Corsair bestückt und soll dadurch ein besonders hohes OC-Potential bieten können. Hierzu wird die... [mehr]

G.Skill bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 4.266 MHz

Logo von GSKILL

G.Skill hat heute einen besonders schnellen DDR4-Arbeitsspeicher mit bis zu 4.266 MHz angekündigt. Der Speicher aus der bereits bekannten Trident-Z-Serie wird vom Hersteller als Extreme-Speed-Kit verkauft und soll vor allem mit einer hohen Geschwindigkeit punkten. Die Taktfrequenz von 4.266 MHz... [mehr]

Corsair stellt die schnellsten DDR4-Kits mit 128, 64 und 32 GB vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat neue Speicherkits der Vengeance-LPX-Reihe vorgestellt, die hohe Kapazität und Geschwindigkeit vereinen sollen. Die DDR4-Kits Vengeance LPX 128GB, 64GB und 32GB erreichen dabei Geschwindigkeiten von 3.600 MHz mit neuen XMP-2.0-Profilen. Allerdings gilt das nicht für die größten der... [mehr]

G.SKILL bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 3.600 MHz und CL15

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Speicherspezialist G.SKILL erweitert sein DDR4-Portfolio um neue Module der Trident-Z-Serie. Der Arbeitsspeicher wird als Kit, bestehend aus zwei 8-GB-Riegeln in den Handel kommen und damit eine Gesamtkapazität von 16 GB bereitstellen. Als Besonderheit nennt der Hersteller sowohl die... [mehr]

G.Skill Trident Z DDR4-Speicher erreicht über 5 GHz Taktfrequenz

Logo von GSKILL

G.Skill konnte einen neuen Rekord verbuchen. Laut dem Hersteller ist es einem Overclocker gelungen, einen DDR4-Speicher der Trident-Z-Serie auf 2.501 MHz zu übertakten. Somit lag die reale Taktfrequenz bei hohen 5001,2 MHz respektive DDR4-5000 und damit gleichzeitig nochmals deutlich über dem... [mehr]