> > > > Crucial kündigt DDR3-Module mit 64 GB für Server an

Crucial kündigt DDR3-Module mit 64 GB für Server an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

crucialWährend sich die Speicher-Hersteller im Rahmen des Intel Developer Forums in San Francisco verstärkt auf DDR4 beschränken, kündigte Crucial in dieser Woche neue DDR3-Speichermodule mit einer Kapazität von maximal 64 GB an. Bislang waren pro Modul maximal 32 GB zu haben. Allerdings sind die neuen LRDIMMs nicht für den normalen Endanwender gedacht, sondern sollen überwiegend in Servern ihren Einzug halten, wo die Speichermenge durchaus auch Verwendung findet.

Die neuen Riegel sollen zu Beginn des vierten Quartals in zwei verschiedenen Ausführungen auf den Markt kommen. Während die erste Variante mit einem Takt von 1.333 MHz arbeiten soll, soll sich die zweite Version mit einer Geschwindigkeit von 1.600 MHz etwas schneller ans Werk machen. Auch die CAS-Latenzen sind unterschiedlich und sollen laut Hersteller bei CL 9 bzw. CL 11 liegen. Die Speicherspannung beziffert Crucial auf 1,35 respektive 1,5 Volt.

Crucial LRDIMM mit 64 GB.
DDR3-Speicher: LRDIMMs von Crucial mit 64 GB.

Preise zu seinen neuen 64-GB-Modulen nannte Curcial noch nicht. Diese dürften sich aber oberhalb der 1.000-Euro-Marke positionieren – kosten doch schon die 32-GB-Module rund 1.050 Euro.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1557
Einfach nur FETT.
Wenn Sie im vergleich zu 32GB Modulen "günstig" sind, sicherlich eine Überlegung wert, wenn man so viel Speicher im Server will/braucht.
#2
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28463
Zitat Chiller3333;21135261
Wenn Sie im vergleich zu 32GB Modulen "günstig" sind...

Warum sollten sie? Solche Module werden schließlich hauptsächlich für ein sehr spezielles und liquides Klientel produziert.
Meine Glaskugel sagt, ich sollte mit 1400-1800 Euro pro Modul rechnen. Wenigstens ist es dafür dann auch ein LRDIMM^^
#3
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Bootsmann
Beiträge: 626
Diese Klientel ist nicht nur liquide, vor allem sind Hardwarekosten in dem Bereich meist irrelevant gegenüber Softwarekosten.
Helfen ein paar Tausend für Speicher die Software für mehrere Hunderttausend schneller zu amortisieren, zuckt doch keiner auch nur mit dem linken Augenlid.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

RAM-Roundup: Sieben 16-GB-DDR4-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/RAM-ROUNDUP/KLEVV_IM44GU48A30_5_LOGO

Seit der Einführung der Haswell-E-Plattform gibt es DDR4 im Consumer-Bereich, aber erst mit Skylake startete der Speicherstandard richtig durch. Seitdem sind bereits zahlreiche Monate vergangen und wie erwartet sind die Preise für den DDR4-Arbeitsspeicher in der Zwischenzeit ordentlich in den... [mehr]

Corsair bringt beleuchteten Arbeitsspeicher sowie neuen Lüfter und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat während der Computex 2016 gleich mehrere Neuheiten im Gepäck. Den Anfang machte die MSI GeForce GTX 1080 Sea Hawk. Der wassergekühlte 3D-Beschleuniger wird mit einer Kühllösung von Corsair bestückt und soll dadurch ein besonders hohes OC-Potential bieten können. Hierzu wird die... [mehr]

G.Skill bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 4.266 MHz

Logo von GSKILL

G.Skill hat heute einen besonders schnellen DDR4-Arbeitsspeicher mit bis zu 4.266 MHz angekündigt. Der Speicher aus der bereits bekannten Trident-Z-Serie wird vom Hersteller als Extreme-Speed-Kit verkauft und soll vor allem mit einer hohen Geschwindigkeit punkten. Die Taktfrequenz von 4.266 MHz... [mehr]

Corsair stellt die schnellsten DDR4-Kits mit 128, 64 und 32 GB vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat neue Speicherkits der Vengeance-LPX-Reihe vorgestellt, die hohe Kapazität und Geschwindigkeit vereinen sollen. Die DDR4-Kits Vengeance LPX 128GB, 64GB und 32GB erreichen dabei Geschwindigkeiten von 3.600 MHz mit neuen XMP-2.0-Profilen. Allerdings gilt das nicht für die größten der... [mehr]

G.SKILL bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 3.600 MHz und CL15

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Speicherspezialist G.SKILL erweitert sein DDR4-Portfolio um neue Module der Trident-Z-Serie. Der Arbeitsspeicher wird als Kit, bestehend aus zwei 8-GB-Riegeln in den Handel kommen und damit eine Gesamtkapazität von 16 GB bereitstellen. Als Besonderheit nennt der Hersteller sowohl die... [mehr]

G.Skill Trident Z DDR4-Speicher erreicht über 5 GHz Taktfrequenz

Logo von GSKILL

G.Skill konnte einen neuen Rekord verbuchen. Laut dem Hersteller ist es einem Overclocker gelungen, einen DDR4-Speicher der Trident-Z-Serie auf 2.501 MHz zu übertakten. Somit lag die reale Taktfrequenz bei hohen 5001,2 MHz respektive DDR4-5000 und damit gleichzeitig nochmals deutlich über dem... [mehr]