> > > > Speicherpreise stabilisieren sich auf hohem Niveau

Speicherpreise stabilisieren sich auf hohem Niveau

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lvlogoKeine Schnäppchen mehr in Sicht: Die Preise für Standard-Speichermodule sind in den letzten Monaten bereits gestiegen und werden sich auch in den kommenden Monaten nicht großartig nach unten bewegen. Der Grund liegt in den Anstrengungen der First-Tier-Speicherhersteller, die Produktion im High-End-, Notebook-, Mobile und Server-Bereich auszubauen - insofern wird der Nachschub an klassischen Low-End-Speicherchips künstlich verknappt. Da hier jedoch die Nachfrage höher ist, steigen die Preise. Unterstützt wird dieser Effekt durch eine höhere Nachfrage an Mobile-Speicherlösungen für Smartphones und Tablets im vierten Quartal.

So stieg der Preis für die 2Gb DRAM DDR3-Chips um fast 30% im letzten Quartal, was sich fast in identischem Maße auf die Modul-Preise auswirkt. Die klassischen DDR3-1600MHz-2Gb-Chips lagen bei 1,05 $ pro Chip, verglichen zu vormals 0,82 $. Dies zeigt auch die Live-Preisentwicklung, die man sich beispielsweise in unserem Preisvergleich für das ADATA DDR3-1600 8GB-Kit anschauen kann:

Livepreis ADATA 1600 MHz

Allerdings konnte die DRAM-Industrie durch die höheren Preise auch ihre Marge wieder etwas stabilisieren, nachdem diese in den letzten Jahren stark gelitten hatte. Im vierten Quartal stieg der globale DRAM-Umsatz auf 6,87 Milliarden US-Dollar, von 6,43 Milliarden US-Dollar im Vorquartal. Samsung ist dabei weiterhin Branchenführer und mit 9,9% Wachstum die weltweite Nummer 1 mit insgesamt 42% Marktanteil. Es folgen Hynix mit 25%, Elpida mit 14,1%, Micron mit 10,5% und Nanya mit 3,5%.

Insgesamt ist davon auszugehen, dass sich die Speicherpreise für ein 8-GB-Kit DDR3-1600 wohl dauerhaft über 40 Euro einpendeln werden und sich in naher Zukunft keine Verschiebungen ergeben werden.

Social Links

Kommentare (23)

#14
Registriert seit: 24.03.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 219
Zitat Morrich;20179595
Die Rechnung zeigst du mir mal bitte, vorher glaub ich dir das keinen Meter. Selbst als die DRAM Preise auf dme Tiefpunkt waren hat man 8GB nie so günstig bekommen. 4GB vielleicht, aber keine 8GB, niemals.


Ich habe auch vor ca. 6 Monaten 8GB DDR1600er (Kit 2x4GB) RAM für 26€ bekommen. War auf digitalo.de mit öffentlichen Gutscheincode und versandkostenfreier Lieferung.
#15
Registriert seit: 30.12.2012

Gefreiter
Beiträge: 62
Wenn ich das so lese werde ich mir gleich nochmal Ram als Ersatz bestellen 16gb 1600mhz corsair^^
#16
customavatars/avatar3284_1.gif
Registriert seit: 04.11.2002
Süd Brandenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4644
Japan druckt Geld und kauft Euro, USA druckt auch Geld, der Euro ist hoch, wen wundert das?
#17
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 486
Zitat Skyline07;20180173
Wenn ich das so lese werde ich mir gleich nochmal Ram als Ersatz bestellen 16gb 1600mhz corsair^^


RAM als Ersatz? Wozu denn das? Ist doch immer ewig Garantie drauf und kaputt geht er normal eh nicht (wenn er am Anfang i.O. ist).

@Topic: Noch immer billig genug der Speicher - da regen mich die Festplattenpreise schon eher auf.
#18
customavatars/avatar15158_1.gif
Registriert seit: 11.11.2004
Unser Basar
SuperModerator
Wahoo's Padawan
Beiträge: 19186
Zitat sommerwiewinter;20180383
Japan druckt Geld und kauft Euro, USA druckt auch Geld, der Euro ist hoch, wen wundert das?


Da wir den Kram importieren müsste es nach der Logik billiger werden für uns.
#19
Registriert seit: 30.12.2012

Gefreiter
Beiträge: 62
RAM als Ersatz? Wozu denn das? Ist doch immer ewig Garantie drauf und kaputt geht er normal eh nicht (wenn er am Anfang i.O. ist).

@baizer
Wenn ich mir ein 2 Rechner aufbauen will oder wenn ein ram Riegel kaputt Geht (hatte ich schon mal)
#20
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5259
Hardware kauft man nie auf Halde. In einem Jahr ist der Ram nochmal billiger. Und ob du im nächsten halben Jahr ein Zweitsystem aufbauen willst oder nicht, überlegst du dir besser jetzt und kaufst die Sachen dann eben oder eben nicht...
#21
customavatars/avatar97488_1.gif
Registriert seit: 25.08.2008
Hamburg
Moderator
Beiträge: 25244
Und DDR4 steht ja quasi auch schon in den Startlöchern
#22
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5259
Hardware kauft man nie auf Halde. In einem Jahr ist der Ram nochmal billiger. Und ob du im nächsten halben Jahr ein Zweitsystem aufbauen willst oder nicht, überlegst du dir besser jetzt und kaufst die Sachen dann eben oder eben nicht...
#23
customavatars/avatar3284_1.gif
Registriert seit: 04.11.2002
Süd Brandenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4644
Zitat Polarcat;20180827
Da wir den Kram importieren müsste es nach der Logik billiger werden für uns.


Jo, das hast recht... sollte vielleicht doch ne Minute mehr denken, bevor ich tippe :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

RAM-Roundup: Sieben 16-GB-DDR4-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/RAM-ROUNDUP/KLEVV_IM44GU48A30_5_LOGO

Seit der Einführung der Haswell-E-Plattform gibt es DDR4 im Consumer-Bereich, aber erst mit Skylake startete der Speicherstandard richtig durch. Seitdem sind bereits zahlreiche Monate vergangen und wie erwartet sind die Preise für den DDR4-Arbeitsspeicher in der Zwischenzeit ordentlich in den... [mehr]

Corsair bringt beleuchteten Arbeitsspeicher sowie neuen Lüfter und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat während der Computex 2016 gleich mehrere Neuheiten im Gepäck. Den Anfang machte die MSI GeForce GTX 1080 Sea Hawk. Der wassergekühlte 3D-Beschleuniger wird mit einer Kühllösung von Corsair bestückt und soll dadurch ein besonders hohes OC-Potential bieten können. Hierzu wird die... [mehr]

G.Skill bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 4.266 MHz

Logo von GSKILL

G.Skill hat heute einen besonders schnellen DDR4-Arbeitsspeicher mit bis zu 4.266 MHz angekündigt. Der Speicher aus der bereits bekannten Trident-Z-Serie wird vom Hersteller als Extreme-Speed-Kit verkauft und soll vor allem mit einer hohen Geschwindigkeit punkten. Die Taktfrequenz von 4.266 MHz... [mehr]

Corsair stellt die schnellsten DDR4-Kits mit 128, 64 und 32 GB vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat neue Speicherkits der Vengeance-LPX-Reihe vorgestellt, die hohe Kapazität und Geschwindigkeit vereinen sollen. Die DDR4-Kits Vengeance LPX 128GB, 64GB und 32GB erreichen dabei Geschwindigkeiten von 3.600 MHz mit neuen XMP-2.0-Profilen. Allerdings gilt das nicht für die größten der... [mehr]

G.SKILL bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 3.600 MHz und CL15

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Speicherspezialist G.SKILL erweitert sein DDR4-Portfolio um neue Module der Trident-Z-Serie. Der Arbeitsspeicher wird als Kit, bestehend aus zwei 8-GB-Riegeln in den Handel kommen und damit eine Gesamtkapazität von 16 GB bereitstellen. Als Besonderheit nennt der Hersteller sowohl die... [mehr]

G.Skill Trident Z DDR4-Speicher erreicht über 5 GHz Taktfrequenz

Logo von GSKILL

G.Skill konnte einen neuen Rekord verbuchen. Laut dem Hersteller ist es einem Overclocker gelungen, einen DDR4-Speicher der Trident-Z-Serie auf 2.501 MHz zu übertakten. Somit lag die reale Taktfrequenz bei hohen 5001,2 MHz respektive DDR4-5000 und damit gleichzeitig nochmals deutlich über dem... [mehr]