> > > > Samsung kündigt Massenproduktion von 4-Gbit-DDR3-Chips in 40 nm an

Samsung kündigt Massenproduktion von 4-Gbit-DDR3-Chips in 40 nm an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungBereits gestern kündigte Samsung, als führender Hersteller von Halbleiter-Speicher, den Start der Massenproduktion von 4-Gigabit-DDR3-Chips in 40-nm-Fertigung an. Dank des kleinen Herstellungsprozess und der hohen Datendichte sollen Speichermodule auf Basis der neuen Mikrochips vor allem den Stromverbrauch bei Einsatz in Servern und High-End-Notebooks verringern. Ein 16-Gigabyte-Modul ermögliche demnach eine Energieeinsparung von 35 Prozent gegenüber der Vorgänger-Generation auf Basis von 2-Gigabit-Chips. Die maximale Kapazität eines RDIMM-Moduls für Server soll bei 32 GB liegen, während SoDIMMs für Notebooks bis zu 8 GB erreichen. Dabei soll DDR3-Speicher mit 1,5 Volt und Low-Power-DDR3 mit 1,35 Volt unterstützt werden. Samsung verkündet weiter, dass man mehr als 90 Prozent seiner kompletten DDR-DRAM-Produktion auf den 40-nm-Prozess umstellen wolle um seinen Kunden kosten- und energieeffiziente Produkte anbieten zu können. Die ersten Produkte mit den neuen Speicherchips dürften bald erscheinen.

01_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

02_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 02.03.2009

Obergefreiter
Beiträge: 74
Dann kann ich ja bald mein Notebook auf 8GB Ram aufrüsten :P
#2
customavatars/avatar50294_1.gif
Registriert seit: 27.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Du könntest sogar, sofern 2 Bänke vorhanden, auf 16GB ausbauen...Das ist dochmal ne Hausnummer für Notebooks :) Gut warscheinlich werden die Module soviel Kosten wie 3 mal die Anschaffungskosten eiens low-end Notebook(500€). Die Low Voltage Modelle hören sich nicht schlecht an, vlt eine Überlegung wert. Was meint ihr wenn man normale DDR3 Module im Notebook gegen die Low Voltage Module ausstauscht, bringt dies ein eklatanten Vorteil in Sachen Energieverbrauch oder sind das nur 10mW?

MFG Jubeltrubel
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

RAM-Roundup: Sieben 16-GB-DDR4-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/RAM-ROUNDUP/KLEVV_IM44GU48A30_5_LOGO

Seit der Einführung der Haswell-E-Plattform gibt es DDR4 im Consumer-Bereich, aber erst mit Skylake startete der Speicherstandard richtig durch. Seitdem sind bereits zahlreiche Monate vergangen und wie erwartet sind die Preise für den DDR4-Arbeitsspeicher in der Zwischenzeit ordentlich in den... [mehr]

Corsair bringt beleuchteten Arbeitsspeicher sowie neuen Lüfter und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat während der Computex 2016 gleich mehrere Neuheiten im Gepäck. Den Anfang machte die MSI GeForce GTX 1080 Sea Hawk. Der wassergekühlte 3D-Beschleuniger wird mit einer Kühllösung von Corsair bestückt und soll dadurch ein besonders hohes OC-Potential bieten können. Hierzu wird die... [mehr]

G.Skill bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 4.266 MHz

Logo von GSKILL

G.Skill hat heute einen besonders schnellen DDR4-Arbeitsspeicher mit bis zu 4.266 MHz angekündigt. Der Speicher aus der bereits bekannten Trident-Z-Serie wird vom Hersteller als Extreme-Speed-Kit verkauft und soll vor allem mit einer hohen Geschwindigkeit punkten. Die Taktfrequenz von 4.266 MHz... [mehr]

Corsair stellt die schnellsten DDR4-Kits mit 128, 64 und 32 GB vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat neue Speicherkits der Vengeance-LPX-Reihe vorgestellt, die hohe Kapazität und Geschwindigkeit vereinen sollen. Die DDR4-Kits Vengeance LPX 128GB, 64GB und 32GB erreichen dabei Geschwindigkeiten von 3.600 MHz mit neuen XMP-2.0-Profilen. Allerdings gilt das nicht für die größten der... [mehr]

G.SKILL bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 3.600 MHz und CL15

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Speicherspezialist G.SKILL erweitert sein DDR4-Portfolio um neue Module der Trident-Z-Serie. Der Arbeitsspeicher wird als Kit, bestehend aus zwei 8-GB-Riegeln in den Handel kommen und damit eine Gesamtkapazität von 16 GB bereitstellen. Als Besonderheit nennt der Hersteller sowohl die... [mehr]

G.Skill Trident Z DDR4-Speicher erreicht über 5 GHz Taktfrequenz

Logo von GSKILL

G.Skill konnte einen neuen Rekord verbuchen. Laut dem Hersteller ist es einem Overclocker gelungen, einen DDR4-Speicher der Trident-Z-Serie auf 2.501 MHz zu übertakten. Somit lag die reale Taktfrequenz bei hohen 5001,2 MHz respektive DDR4-5000 und damit gleichzeitig nochmals deutlich über dem... [mehr]