> > > > Speicherpreise zogen nochmals deutlich an

Speicherpreise zogen nochmals deutlich an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx_news_newDer Trend reist nicht ab: Auch im Oktober zogen in der zweiten Monatshälfte die Arbeitsspeicher-Preise nochmals deutlich an. Während man zu Beginn des Monats für 2048-MB-DDR3-Speicher noch durchschnittlich 28 US-Dollar bezahlen musste, wurden in der zweiten Oktoberhälfte hingegen schon rund 31 US-Dollar fällig – eine Steigerung von gut 11 Prozent. Deutlicher fiel die Verteuerung allerdings bei DDR2-Speichermodulen aus. Hier muss man aktuell für 2-GB-Arbeitsspeicher knapp 33 US-Dollar auf die Ladentheke legen, während es wenige Tage zuvor noch etwa 28 US-Dollar waren. Hier betrug der Anstieg also rund 17 Prozent. Somit ist DDR2 schon heute teurer als der aktuelle Standard. Eine Entspannung ist nicht in Sicht. Allerdings könnte der letzte Vorteil von DDR2 – der Preisvorteil – bald endgültig der Vergangenheit angehören, denn das Interesse der Hersteller liegt verstärkt bei der neueren Technologie. Die Preisdifferenz wird sich weiter vergrößern.

digitimes_ddr_preise_oktober09

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (56)

#47
customavatars/avatar5641_1.gif
Registriert seit: 02.05.2003
Schleswig-Holstein
Kapitän zur See
Beiträge: 3900
Zitat Szween;13369487
Fein ... Kann man noch mal nachlegen. Brauche nämlich noch mal 4GB


und ich hab dir deine beiden 1 GB Riegel gerade teuer abgekauft,
hätte vielleicht auch warten sollen :wall:
#48
customavatars/avatar80236_1.gif
Registriert seit: 17.12.2007
Berlin
Admiral
Beiträge: 11300
Kommt drauf an was für welche^^- wenns gute waren kriegst du die neu wahrscheinlich garnicht mehr- das die Preise gestiegen sind heißt nicht das die Qualität wieder nach oben gegangen ist, und das die Preise sinken werden wird wahrscheinlich ein kurzes Konsum-Phänomen sein um den Leuten den letzten Weihnachts-Euro rauszuholen- wie jedes Jahr:xmas:
#49
customavatars/avatar39674_1.gif
Registriert seit: 03.05.2006
Terra Incognita
Korvettenkapitän
Beiträge: 2355
WTF sind die Preise explodiert :eek:

Vor ein paar Monaten habe ich für 4Gb 38€ bezahlt, jetzt wollen sie 78€ dafür :stupid:
#50
customavatars/avatar35560_1.gif
Registriert seit: 19.02.2006
中国江苏省常州市/ Germany Dautphetal
Moderator
Beiträge: 16062
DDR2 wird eh so teuer bleiben schätze ich. da hilft auch kein weihnachten. alles was sich jetzt anpassen wird, sehe ich eher im bereich DDR3
#51
customavatars/avatar5641_1.gif
Registriert seit: 02.05.2003
Schleswig-Holstein
Kapitän zur See
Beiträge: 3900
Zitat Schlingel_INV;13373618
DDR2 wird eh so teuer bleiben schätze ich. da hilft auch kein weihnachten. alles was sich jetzt anpassen wird, sehe ich eher im bereich DDR3



der von mir zitierte Bericht bezog sich aber vor allem auf DDR2-Speicher, der
ja extrem teurer geworden ist.


Aber warten wir mal ab, ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass die Preise noch sehr lange künstlich so hochgehalten werden.
#52
customavatars/avatar80236_1.gif
Registriert seit: 17.12.2007
Berlin
Admiral
Beiträge: 11300
Sei mir nicht böse, wer bei diesen Preisen von künstlich hochgehalten spricht hat anscheinend die Preise vergessen die vor zwei bis drei Jahren verlangt wurden. Tatsache ist das Überkapazitäten abgebaut wurden, mit Infineon/Quiminda ein Hersteller mit großem Marktanteil verschwunden ist und wir auf Grund auch der gescheiterten Taiwan-Initaitive möglicherweise mit weiteren Pleiten rechnen müssen- da auf stark sinkende Preise zu setzen vor allem bei DDR2 erscheint mir recht verwegen;)
#53
customavatars/avatar5641_1.gif
Registriert seit: 02.05.2003
Schleswig-Holstein
Kapitän zur See
Beiträge: 3900
Zitat websmile;13373947
Sei mir nicht böse, wer bei diesen Preisen von künstlich hochgehalten spricht hat anscheinend die Preise vergessen die vor zwei bis drei Jahren verlangt wurden. Tatsache ist das Überkapazitäten abgebaut wurden, mit Infineon/Quiminda ein Hersteller mit großem Marktanteil verschwunden ist und wir auf Grund auch der gescheiterten Taiwan-Initaitive möglicherweise mit weiteren Pleiten rechnen müssen- da auf stark sinkende Preise zu setzen vor allem bei DDR2 erscheint mir recht verwegen;)


Doch, sie werden künstlich hochgehalten:

Zitat
Ein Teil der Preiserhöhungen der letzten Zeit war auch durch den Versuch Taiwans bedingt, die dortigen Hersteller unter ein Dach zusammenzufassen, der vermutlich scheitern wird. Damit könnten die Preise wieder dem Markt folgen, so die Quellen von DigiTimes.


http://translate.google.com/translate?hl=de&u=http%3A%2F%2Fwww.digitimes.com%2Findex.asp


Zitat
Saisonale Effekte zeigen auf dem DRAM-Sektor, der Schwachpunkt Preise gesehen hat. Aber Korea Lieferanten jetzt sehen keine Notwendigkeit, in die DRAM-Preise einzugreifen, da der Taiwan-Regierung wird voraussichtlich in über Taiwan Innovation Memory Company (TIMC, die zuvor Taiwan Memory Company), das Modul Entscheidungsträger, sagte scheitern. Der Chip-Hersteller würde die DRAM-Preise auf die Marktmechanismen zu folgen, fügten sie hinzu.

In früheren Berichten zitiert Marktbeobachter als Hinweis, dass die großen DRAM-Hersteller, Chip-Preise nach oben drücken, um die Möglichkeit der Taiwan-Regierung werde weiter mit dem TIMC Projekt, das auf der Insel die Fähigkeit Umbau-driven DRAM-Industrie soll minimieren sollen.


Die Preisstatistik der letzten 4 Tage zeigt auch:

DDR2 von 2,65 auf jetzt 2,50 fallend, immerhin über 5%.

DDR3 etwa gleichbleibend


Ich wette 1 Tüte Harribo, dass die Preis für DDR2 bis Ende Januar um mind. 20% gefallen sind. :D
#54
customavatars/avatar80236_1.gif
Registriert seit: 17.12.2007
Berlin
Admiral
Beiträge: 11300
Künstlich an der Sache ist nur das Taiwan, Südkorea und China Milliarden an Subventionen und Bürgschaften für die IC Hersteller bezahlen in den letzten 12 Monaten, wär das nicht so wären ProMos und PSC zum Beispiel gar nicht mehr auf dem Markt wahrscheinlich- dann wäre alles noch teuerer- das in dem Artikel bei einer hoch subventionierten Branche von künstlich hochgehaltenen Preisen gesprochen wird finde ich sehr interessant- paßt zu der Art und Weise wie in den letzten Jahren die angebliche Marktwirtschaft interpretiert wird:lol:
P.S. Das die Preise von ca 0,70$ kommen weiß du sicher, oder^^?
#55
Registriert seit: 19.01.2004

Kapitänleutnant
Beiträge: 1938
Zitat hartcore;13369599
und ich hab dir deine beiden 1 GB Riegel gerade teuer abgekauft,
hätte vielleicht auch warten sollen :wall:


Na ja ... Ich habe das 4 fache bezahlt damals dafür .....
#56
customavatars/avatar5641_1.gif
Registriert seit: 02.05.2003
Schleswig-Holstein
Kapitän zur See
Beiträge: 3900
Zitat Szween;13374279
Na ja ... Ich habe das 4 fache bezahlt damals dafür .....



na, wenn mans so nimmt hab ich dann ja ein Schnäppchen gemacht:d
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

RAM-Roundup: Sieben 16-GB-DDR4-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/RAM-ROUNDUP/KLEVV_IM44GU48A30_5_LOGO

Seit der Einführung der Haswell-E-Plattform gibt es DDR4 im Consumer-Bereich, aber erst mit Skylake startete der Speicherstandard richtig durch. Seitdem sind bereits zahlreiche Monate vergangen und wie erwartet sind die Preise für den DDR4-Arbeitsspeicher in der Zwischenzeit ordentlich in den... [mehr]

Corsair bringt beleuchteten Arbeitsspeicher sowie neuen Lüfter und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat während der Computex 2016 gleich mehrere Neuheiten im Gepäck. Den Anfang machte die MSI GeForce GTX 1080 Sea Hawk. Der wassergekühlte 3D-Beschleuniger wird mit einer Kühllösung von Corsair bestückt und soll dadurch ein besonders hohes OC-Potential bieten können. Hierzu wird die... [mehr]

G.Skill bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 4.266 MHz

Logo von GSKILL

G.Skill hat heute einen besonders schnellen DDR4-Arbeitsspeicher mit bis zu 4.266 MHz angekündigt. Der Speicher aus der bereits bekannten Trident-Z-Serie wird vom Hersteller als Extreme-Speed-Kit verkauft und soll vor allem mit einer hohen Geschwindigkeit punkten. Die Taktfrequenz von 4.266 MHz... [mehr]

Corsair stellt die schnellsten DDR4-Kits mit 128, 64 und 32 GB vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat neue Speicherkits der Vengeance-LPX-Reihe vorgestellt, die hohe Kapazität und Geschwindigkeit vereinen sollen. Die DDR4-Kits Vengeance LPX 128GB, 64GB und 32GB erreichen dabei Geschwindigkeiten von 3.600 MHz mit neuen XMP-2.0-Profilen. Allerdings gilt das nicht für die größten der... [mehr]

G.SKILL bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 3.600 MHz und CL15

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Speicherspezialist G.SKILL erweitert sein DDR4-Portfolio um neue Module der Trident-Z-Serie. Der Arbeitsspeicher wird als Kit, bestehend aus zwei 8-GB-Riegeln in den Handel kommen und damit eine Gesamtkapazität von 16 GB bereitstellen. Als Besonderheit nennt der Hersteller sowohl die... [mehr]

G.Skill Trident Z DDR4-Speicher erreicht über 5 GHz Taktfrequenz

Logo von GSKILL

G.Skill konnte einen neuen Rekord verbuchen. Laut dem Hersteller ist es einem Overclocker gelungen, einen DDR4-Speicher der Trident-Z-Serie auf 2.501 MHz zu übertakten. Somit lag die reale Taktfrequenz bei hohen 5001,2 MHz respektive DDR4-5000 und damit gleichzeitig nochmals deutlich über dem... [mehr]