> > > > Samsung stellt erstes 32-GB-DDR3-Modul vor

Samsung stellt erstes 32-GB-DDR3-Modul vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungNachdem Speicherspezialist Samsung vor knapp sechs Wochen sein erstes Speichermodul mit einer Gesamtkapazität von 16 GB vorstellte (wir berichteten), folgte nun der nächste Streich. So brachte der Elektronik-Konzern nun neue DDR3-Serverspeicher-Module auf den Markt, welche Kapazitäten von bis zu 32 GB erlauben sollen. Während herkömmlicher Hauptspeicher mit 1,5 oder sogar 1,65 Volt befeuert wird, begnügen sich die neuen Chips dank des 50-nm-Fertigungsverfahrens hingegen mit lediglich 1,35 Volt. Dabei kommen insgesamt 72 4-Gbit-RAM-Chips zum Einsatz. Wann der neue Speicher mit gigantischer Kapazität allerdings in den Läden stehen solll, ist noch nicht bekannt. Auch erste Preisinformationen stehen bislang noch aus. In unserem Preisvergleich sucht man den neuen Speicher ebenfalls noch vergebens. Desweiteren gab Samsung auch einen kleinen optimistischen Ausblick. So soll der Marktanteil von DDR3-Speicher den Analysten zufolge Ende 2009 bei rund 29 Prozent liegen. Bis 2011 soll dieser dann auf bis zu 75 Prozent ansteigen.

 

samsung_32_gb_ddr3

 

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (24)

#15
customavatars/avatar96479_1.gif
Registriert seit: 07.08.2008
Erlangen
(V)_|•,,,•|_(V)
Beiträge: 7538
Zitat Mr.Gambler;12267558
Viel geiler wäre wenn man ne Bootroutine hätte die den ganzen Inhalt des System Laufwerks in den Ram kopiert.
Das dauert zwar ein bischen, aber dafür ist das System danach so rasend schnell...


Es gibt sowas. Irgendein Hersteller (ich weiß gerade nicht welcher) hat eine Platine im Angebot, die im 5,25" Schacht eingebaut bis zu 8 DDR2 Module als Massenspeicher verwaltet.
Falls kein Strom anliegt, wird der Speicher mittels Batterie erhalten.

Vielleicht finde ich den Link irgendwann mal wieder.
#16
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7279
Zitat Mr.Gambler;12269087
Aber wenn du grade an einem Office Dokument etc. arbeitest und *plopp* der Strom ist weg hilft dir deine Festplatte auch nicht!

Dokumentwiederherstellung... . ;)

Zitat Moo Rhy;12272197
Es gibt sowas. Irgendein Hersteller (ich weiß gerade nicht welcher) hat eine Platine im Angebot, die im 5,25" Schacht eingebaut bis zu 8 DDR2 Module als Massenspeicher verwaltet.
Falls kein Strom anliegt, wird der Speicher mittels Batterie erhalten.

Vielleicht finde ich den Link irgendwann mal wieder.

Du meinst das Hyperdrive 5.
Gibt aber auch nen Hersteller, der Software anbietet um XP x86 direkt ausm Ram laufen zu lassen.
#17
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat JustMe2p;12272002
Bin auch gespannt, wer das bezahlen soll...

Mr. Gambler - zu was gibts USVs? :D


Nicht jeder hat nen USV zuhause.

Zitat Moo Rhy;12272197
Es gibt sowas. Irgendein Hersteller (ich weiß gerade nicht welcher) hat eine Platine im Angebot, die im 5,25" Schacht eingebaut bis zu 8 DDR2 Module als Massenspeicher verwaltet.
Falls kein Strom anliegt, wird der Speicher mittels Batterie erhalten.

Vielleicht finde ich den Link irgendwann mal wieder.


Jo ich weiß was du meinst. Kenne das nur so das beim runterfahren alle Daten des rams auf eine CF karte gesichert werden.
Aber wie du schon selbst erkannt hast kann das teil nur bis zu 8GB verwalten.
Was will ich denn mit 8GB Massenspeicher? Hier gehts ja grade darum das Samsung 32GB Ram module herstellt.

Ich will ne stinknormale Festplatte auf der das OS ist und 32GB Ram.
Beim booten will ich dann ne auswahlmöglichkeit haben ob alle systemrelevanten Dateien in den Ram kopiert werden sollen.

Zitat Techlogi;12272411
Dokumentwiederherstellung... . ;)


das hat doch da nichts mit zutun! Die argumentation von traxxus war einfach unsinnig weil ich meinte das nur systemwichtige daten im ram sind.
mit office dokumenten hat das nichts zutun. die würden ja nach wie vor auf der festplatte gelagert.
#18
customavatars/avatar18314_1.gif
Registriert seit: 22.01.2005
Berlin
Bootsmann
Beiträge: 714
Zitat Nugget777;12271891

4GB Module kosten ja schon 350€


Wundert mich das die Teile immer noch nicht in Massen und zu vernünftigen Preisen zu bekommen sind. Selbst DDR2 4GB Module gab es schon vor einem halben Jahr für 39€.
#19
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat OC_Burner;12274332
Selbst DDR2 4GB Module gab es schon vor einem halben Jahr für 39€.


wo?
#20
customavatars/avatar99997_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
Coburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1805
Würd ich auch gerne wissen 4GB MODULE für 39€ WTF :O

Du meinst vielleicht 4GB Kits also 2x 2GB ;)
#21
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
DAS hätt ich gern, aber die 16GB Kits sind so verdammt teuer...

Das billigste 16GB Kit kostet noch über 300€ :(
#22
customavatars/avatar18314_1.gif
Registriert seit: 22.01.2005
Berlin
Bootsmann
Beiträge: 714
Zitat Mr.Gambler;12274574
wo?


hier

Ich zahlte damals 39,95€ pro Modul. Also knapp 160€ für 16GB. Mittlerweile aber wieder für 180€ verkauft.:d
#23
customavatars/avatar99997_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
Coburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1805
LoL ist ja krank. Warum waren die bitte so billig oO
#24
customavatars/avatar18314_1.gif
Registriert seit: 22.01.2005
Berlin
Bootsmann
Beiträge: 714
Tja gute Frage. Aeneon ist ja eine Endverbrauchersparte von Qimonda. Die widerrum gingen ja bekanntlich Anfang des Jahres in Insolvenz. Vielleicht wollten sie vor dem "Untergang" mit billigen Preisen nochmal Interesse wecken.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

RAM-Roundup: Sieben 16-GB-DDR4-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/RAM-ROUNDUP/KLEVV_IM44GU48A30_5_LOGO

Seit der Einführung der Haswell-E-Plattform gibt es DDR4 im Consumer-Bereich, aber erst mit Skylake startete der Speicherstandard richtig durch. Seitdem sind bereits zahlreiche Monate vergangen und wie erwartet sind die Preise für den DDR4-Arbeitsspeicher in der Zwischenzeit ordentlich in den... [mehr]

Corsair bringt beleuchteten Arbeitsspeicher sowie neuen Lüfter und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat während der Computex 2016 gleich mehrere Neuheiten im Gepäck. Den Anfang machte die MSI GeForce GTX 1080 Sea Hawk. Der wassergekühlte 3D-Beschleuniger wird mit einer Kühllösung von Corsair bestückt und soll dadurch ein besonders hohes OC-Potential bieten können. Hierzu wird die... [mehr]

G.Skill bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 4.266 MHz

Logo von GSKILL

G.Skill hat heute einen besonders schnellen DDR4-Arbeitsspeicher mit bis zu 4.266 MHz angekündigt. Der Speicher aus der bereits bekannten Trident-Z-Serie wird vom Hersteller als Extreme-Speed-Kit verkauft und soll vor allem mit einer hohen Geschwindigkeit punkten. Die Taktfrequenz von 4.266 MHz... [mehr]

Corsair stellt die schnellsten DDR4-Kits mit 128, 64 und 32 GB vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat neue Speicherkits der Vengeance-LPX-Reihe vorgestellt, die hohe Kapazität und Geschwindigkeit vereinen sollen. Die DDR4-Kits Vengeance LPX 128GB, 64GB und 32GB erreichen dabei Geschwindigkeiten von 3.600 MHz mit neuen XMP-2.0-Profilen. Allerdings gilt das nicht für die größten der... [mehr]

G.SKILL bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 3.600 MHz und CL15

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Speicherspezialist G.SKILL erweitert sein DDR4-Portfolio um neue Module der Trident-Z-Serie. Der Arbeitsspeicher wird als Kit, bestehend aus zwei 8-GB-Riegeln in den Handel kommen und damit eine Gesamtkapazität von 16 GB bereitstellen. Als Besonderheit nennt der Hersteller sowohl die... [mehr]

G.Skill Trident Z DDR4-Speicher erreicht über 5 GHz Taktfrequenz

Logo von GSKILL

G.Skill konnte einen neuen Rekord verbuchen. Laut dem Hersteller ist es einem Overclocker gelungen, einen DDR4-Speicher der Trident-Z-Serie auf 2.501 MHz zu übertakten. Somit lag die reale Taktfrequenz bei hohen 5001,2 MHz respektive DDR4-5000 und damit gleichzeitig nochmals deutlich über dem... [mehr]